Ist eine gewisse Begabung für ein Mathestudium nötig? (Korrelation zwischen Mathe+Intelligenz)

5 Antworten

Ein Zusammenhang zwischen Intelligenz (IQ) und mathematischen Fähigkeiten besteht definitiv. Alles andere ist Wunschdenken oder Kokolores. Ein IQ von 122 sollte ausreichen, um Mathe zu studieren. Der IQ allein sagt aber noch nichts über die Begabungsschwerpunkte aus. In deinem Fall liegt der Begabungsschwerpunkt vermutlich nicht im sprachlichen Bereich, also müsste der relativ hohe Wert eher mit einer numerisch-mathematischen Begabung zusammenhängen.

Das Mathe-Studium ist in der Tat schwer. Viele Professoren sind der Meinung, dass man schon in den ersten Semestern "die Spreu vom Weizen trennen" müsste.

Also wie kann man herausbekommen, ob man sich dieser Herausforderung stellen sollte? Auf jeden Fall ist Interesse am Fach eine notwenige, aber keinesfalls eine hinreichende Bedingung.

Sprich mit deinem Mathe-Lehrer oder den Lehrern, die du bislang in Mathe hattest und lass dir eine Empfehlung geben. Sprich mit Schulkameraden und Studierenden, sprich mit deinen Eltern!

Man kann auch mal nachfragen, ob die Studienberatung in der Uni Tests anbietet, aus denen sich Empfehlungen ableiten lassen.

Wenn du dich für das Studium entscheidest, dann geh davon aus, dass es Schweiß und Mühe kosten kann. Und sorge dafür, dass du einen Plan B hast.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg!

Rick

Du brauchst auch so etwas wie mathematische Phantasie. Nur mit Verständnis geht es nicht.

Wichtig sind auch Lernbereitschaft und Einstellung zum Studium !

Wie ist das Mathe-Studium an einer Universität (Vergleich Mainz/Wien)?

Hallo,

ich habe vor Mathematik und Physik oder Erdkunde oder PoWi auf Lehramt (Gymnasium) zu studieren. Ich höre von vielen, dass ein Mathe Studium sehr schwer sei. Meine Fragen:

1.) Wie schwer ist ein Mathe Studium und verläuft es (Planung/Wann muss man in die Uni/Schwierigkeitsgrad)?

2.) Gibt es einen Unterschied ob man in Deutschland (Bsp: Mainz) oder in Österreich (Bsp: Wien) studiert?

3.) Tagesablauf als Student (Mathe-Lehramt).

Vielen Dank schonmal im Voraus, ich weiß, dass sich einige Fragen doppeln :)

...zur Frage

Warum hat das Studium Informatik bzw. Mathematik eine hohe Abbrecherquote? (Exmatrikulation)

Hall Leute, ich wollte fragen wieso das Studium Informatik bzw. Mathematik eine hohe Abbrecherquote besitzt? Denn ich möchte in Zukunft auch Mathematik oder Informatik studieren, weil ich mich daran interessiere und es wirklich sehr mag. Aber wieso brechen viele Studenten diese Fächer ab (Exmatrikulation)?

-Vielen Dank

...zur Frage

Hoher IQ, gleich schulischer- und beruflicher Erfolg? (Korrelation zwischen Intelligenz und Erfolg)

Hallo Leute, ich war am Freitag bei einem Psychologen und habe einen IQ-Test durchgeführt, es erschien eine Intelligenzquotient von 122, der Psychologe meinte es sei wirklich gut und hatte auch gesagt du könntest mit dieser Intelligenz mit Fleiß Erfolg haben. Aber stimmt das wirklich? In der Schule bin ich nicht gerade wirklich gut, ich muss aber ehrlich sagen ich lerne fast gar nicht und komme trotzdem gut mit (besuche momentan eine Realschule). Ich weiß nicht, ob ich gleich sagen kann, ob ich in meinem Leben wegen diese hohe Intelligenz Erfolg haben kann. Ich bin aber nicht hochbegabt, wenn ich hochbegabt wäre müsste ich eine Intelligenzquotient von 130 erreichen denke ich. Aber stimmt das wirklich, wenn ich mir die gewisse Motivation und Fleiß hole könnte ich sagen, dass ich Erfolg in der Zukunft haben werde? Denn ich mach nach der Realschule weiter mit Abitur und möchte in Zukunft Informatik wahrscheinlich studieren.

-Vielen Dank Ryan

...zur Frage

Mathe Studium - Inhalt

Hi Leute,

ich habe unter anderem vor Mathematik zu studieren. Dabei wird mir immer wieder gesagt, das sei kein Zuckerschlecken und nicht bloß simple Rechnerei. Die Themengebiete die behandelt werden sind die gleichen wie aus der Schule (Analysis, Stochastik, Lineare Algebra).

Was ich jetzt wissen möchte (von Leuten die es wissen und nicht vermuten), wie genau die Inhalte des Studiums bzw. der Prüfungen denn dann so anders aussehen, als in der Schule? Dass mehr Theorie dran kommt, ist klar. Aber kommt den fast nur Theorie und wenig Rechnung, oder wie hat man sich das vorzustellen? Was macht das Studium gerade so schwer?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?