Ist eine Fußbodenheizung unangenehm für Hunde?

8 Antworten

Ich würde sagen, es kommt drauf an, wann man sie anmacht. Unser hund mag es total gerne im Winter auf dem warmen Boden zu liegen, mit einer Decke geschützt oder auch nicht, wenn er nicht will. Man sollte dennoch ein Platz haben , wo er sich hinlegen kann, falls es doch zu warm wird. Liebe Grüße, Kathy

Ich schätze mal, dass das auf jeden hund ankommt. Meiner legt sich gern auf die wärmeren stellen der fußbodenheizung, und wenn es ihm zu warm wird, einfach woanders hin. War scheinlich kommt es auf jeden Hund, Herkunft, Felllänge, Gewohnheit und eigene Bedürfnisse des Hundes an. Aber schaden tut es bestimmt nicht, weil man sie zur not ausmachen kann und er sich einfach woanders hinlegen kann

Unsere Schäferhündin, mit ihrem dicken Fell, würde verrückt werden. Ein Hund mit dünnem Fell, wird sie wahrscheinlich lieben.

Das passt zu dem was ich geschrieben habe. Mein Pekingese hat ja auch kein richtiges Fell. Sind ja eigentlich nur Haare ohne Unterwolle. Das erklärt auch warum sie so gerne unter dem Heizkörper liegt.

0

Also, unsere Hunde lieben die Fussboden-Heizung. Beide Hunde kommen allerdings von Lanzarote und lieben Wärme allgemein. Meist springen sie sogar von ihren weichen Kissen, um sich direkt auf den Teppichboden über der Fussboden-Heizung zu legen. Ich muss allerdings zugeben, dass wir die Heizung nicht über Gebühr erwärmen.

Wenn es ihm zu warm wird, sucht er sich schon ein kühles Plätzchen. Ansonsten gibt es Thermodecken, die sowohl gegen Kälte, als auch gegen Wärme helfen. Erfahrungsgemäß macht es Hunden nichts aus.

Was möchtest Du wissen?