Ist ein Netto Gehalt von 2800-3000 Euro gut?

8 Antworten

Das entspricht Netto so ca. dem doppelten Median für einen Single und da reden wir nicht von Einstiegsgehältern. Also ja das ist sehr gut, viele steigen mit weniger als der Hälfte ein.

Klar ist das immer Abhängig von Wohnort, Firmengröße, Branche, Tätigkeit, Verantwortung und Stunden.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012

Das ist eine unzureichende Frage..

Als Bäckergeselle oder Burokaufmann ist das natürlich super.
Als Universitätsabsolvent in Wirtschaftsingenierwesen, Finanzmathematik und und und eher mager.

Dir ist sicher klar, das es verschiedene Jobs gibt mit verschiedenen Gehaltsstufen.
Einstiegsgehalter von 2.000€ brutto bei einer Reinigungsfirma bis 8.350€ als Junior Analyst bei McKinseys ist alles drin, sehr gute Absolventen von sinnvollen Studiengängen finden bestimmt auch höhere einstiegsgehälter.

Google zahlt z.B. seinen Informatik Praktikanten schon ein Vielfaches von dem, was ein normaler Facharbeiter jemals im Monat verdienen wird

Ich habe es nicht als mager abgestempelt, aber man muss halt schauen, wo man unterwegs ist und welche Ausbildung man hat.

Ich würde mir als promovierter Absolvent aus der finanzmathematik oder Ingenieurwesen schon über den Tisch gezogen vorkommen mit 3.000!

0

Wenn du das Netto bekommst dann gehörst du sicher zu den reichen Leuten im Lande. Ich glaube nämlich, dass die Mehrheit viel weniger bekommt.

Um welchen Beruf geht es denn hier?

Wenn ich das auch kann übernehme ich den Job auch gern ;-)

Natürlich ist das gut.

Aber frage ich mich eher, wo es sowas als Einstiegsgehalt gibt. Eher unwahrscheinlich.

Chemiekonzern

0
@fragenjob

Und was machst du da? Kommst du etwa in Kontakt mit gefährlichen Chemikalien, oder so was?

Emmy

0

Firma Zeppelin zahlt auch super:-)

0

Was möchtest Du wissen?