Ist ein Marder im Gemäuer? Siebenschläfer? Ratte?

4 Antworten

Wer weiß! Marder mögen sehr gerne Eier. Leg doch mal in die nähe ein rohes Ei. Sollte ein Marder da sein, dann wird das Ei weg sein. Ich hatte das gleiche Problem. Wohne in einem alten Bauerhaus Bj. 1899 und das stand so ca. 3 Jahre leer. Wir renovierten und zogen ein. Plötzlich Nachts meistens um die gleiche Zeit,hörten wir ein gepolter und wie ein kratzen auf dem Dachboden. Ein Marder! Ich besorgte mir ne Lebendfalle. Ich köderte mit Essensreste, weil Marder auch Aasfresser sind. Es war alles weg nur kein Marder in der Falle. Ich ging nach draußen und sah dort den Einstieg in die alte Scheune die direkt an das Haus angebaut ist. Ich sah sogar die Kratzspuren die er beim klettern hinterließ. Ich fand Nester oder eher verstecke in der Scheune in der vereinzelt Eier lagen. Ich köderte also mit einem Ei. Klebte es mit Heißkleber fest damit die Falle auch wirklich zu geht. Nix passiert. Tagelang und die Falle stand leer mit dem Ei. Doch kein Marder?! Die geräusche waren noch da! Es lies mir keine ruhe,ich besorgte mir ne Wildcam. Und dann kam der Hammer. Sie schoss Bilder und Bilder. Nur beim auswerten war nix drauf zu sehn. Ich verstand die Welt nicht mehr. Ein Poltergeist!!! Auf einem Bild ganz unten in der Ecke da sah ich dann zwei leuchtende Augen. ..... ne Maus. Ich musste ja so lachen,von Marder und Co bis zum Poltergeist, alles durchgespielt und am ende war es ne Maus. Die aber nicht alleine war. Es waren 7 Stück. Fallen aufgestellt und jetzt hab ich ruhe. Meine Fallen sind ständig in Bereitschaft. Ab und zu fange ich noch eine. Wir haben direkt das Feld hinterm Haus deshalb lasse ich die Fallen stehn. Früher muss wohl mal ein Marder hier gehaußt haben daher auch die Spuren und die Verstecknester. Man sollte nicht glauben was für ein Terror solch kleine Biester machen können. Also Ei weg,Marder da. Ach ja, Marder essen keine Nüsse,aber Obst oder Küchenabfälle. Viel Spaß beim herausfinden. Würde mich mal interessieren was bei euch rauskekommen ist.

das problem hatten wir auch - lösung - marderprobleme.com der heißt schmidt der hat ahnung und gibt eine garantie . sehr seriös . gruß isis

Kleines Schwein unter der Motorhaube

Ich wollte heute mein Scheibenwischwasser auffüllen und habe einen sehr ekeligen Fund gemacht. Ganz oben rechts in der Ecke lag ein kleines totes (Wild)Schwein!! Ich habe einen Fiat Punto und kann mir nicht vorstellen, dass das da einfach so reingekrabbelt ist oder dass ich das beim Fähren erwischt habe und das hoch geflogen ist?! Hätte ich doch gemerkt oder? Und außerdem ist im Motorraum ja eigtl gar kein Platz das da ein Schwein durchpasst?! Könnte mir das vielleicht ein Marder drunter versteckt haben? Oder hat mir jemand das Tier da drunter getan? Ich wäre euch für Erfahrungen von euch sehr dankbar. Das Schwein muss ja irgendwo herkommen... ..

Hier ein Link mit nem Foto, um Antworten in Bezug auf Fake aus dem Weg zu gehen:

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/408585_587540257938711_1449333062_n.jpg

Lieben Gruß, Nanni

...zur Frage

Wie werden wir den Tierkot in unserem Garten los?

Hallo liebe Community,

seit geraumer Zeit finden meine Familienmitglieder und ich regelmäßig Tierkot in unserem Garten. Das ist nicht nur ekelig, es stinkt auch noch furchtbar und macht zudem unsere heißgeliebten Pflanzen kaputt.

Leider wissen wir nicht, wer oder besser was für diese „beschissene Situation“ verantwortlich ist, denn ob es sich um Katzen-, Hunde-, oder vielleicht sogar Marderkot handelt, können wir nicht feststellen, da wir persönlich nur Erfahrung mit Kleintieren haben. Allerdings würden wir dem Ganzen gerne ein Ende bereiten und das auch noch so schnell wie möglich.

Nur ist es etwas schwer dem Täter auf die Spur zu kommen, da die Haufen in der Regel nur über Nacht auftauchen und der Garten dazu relativ groß und auch verwinkelt angelegt ist. Zudem haben wir eine große Nachbarschaft in der sehr viele Katzen aber auch viele Hunde leben.

Nun die eigentliche Frage an euch: wie können wir das Tier vertreiben? Wir haben es schon mit der sog. „Verpiss-dich-Pflanze“, ausgestreutem Kaffeesatz/Pfeffer, und sogar stark riechende Sprays aus dem Gartenhandel probiert. Leider war nichts davon von Erfolg gekrönt. Und auch eine Kamera aufzustellen erscheint uns nicht als Sinnvoll, da wir somit zwar das Tier in flagrante erwischen würden, doch wir wüssten noch immer nicht, wem es gehört und wen wir zur Rede stellen sollten. (Auch Hunde werden in unserer Nachbarschaft gerne ganztägig laufen gelassen.)

Falls ihr eine Idee habt, wie wir Katzen, Hunde oder Marder dauerhaft vertreiben, oder wie wir dem Tierhalter endlich mal die Leviten lesen können, meldet euch bitte. Wir sind um jeden guten Tipp dankbar!

Liebe Grüße, Ranunculae

...zur Frage

Marder im Dach (großes Problem)?

Hallo, wir / ich habe ein großes Problem.Und zwar lebt bei uns im Dach mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Marder, der regelmäßig sein Geschäft in der Abstellkammer erledigt. Er hat dort auch bereits Dokumente angefressen (waren zum Glück nicht wichtig). Wir wissen nicht genau, wo der Marder in das Dach reinkommt und die Öffnung auf Verdacht zu schließen könnte teuer werden. Wir haben bereits einige Haushaltsmittel ausprobiert, aber keines zeigte Wirkung. Laut Internet mögen Marder keine Klosteine, weswegen wir mehrere in der Abstellkammer ausgelegt haben. Das hat das Tier einige Tage weggehalten aber mittlerweile stört es ihn gar nicht mehr. Er hat sein Geschäft sogar auf einem Klostein erledigt. Als nächstes haben wir mit Parfum umhergesprüht, was zwar den Geruch des Kot überdeckte aber den Marder auch nicht lange weghielt. Wir haben sogar beim Frisör Haare mitgenommen, da man damit vortäuschen kann, dass ein Mensch in dem Raum ist aber das hat auch nicht geholfen. Ich war einige Tage jetzt nicht da und als ich wieder da war lagen einige neue Haufen und es stank bestialisch in meinem Zimmer, welches neben der Abstellkammer liegt. Wir glauben, dass sich der Eingangstunnel des Marders hinter der Wand in meinem Zimmer befindet. Eine Option wäre noch eine Lebendfalle aber neben dem Kostenpunkt hat diese Methode meiner Meinung nach einige Probleme. Wenn die Falle nicht richtig zuschnappen würde, dann würde sich das Vieh der Falle nicht mehr im Traum nähern und wenn man das Tier fängt weiß ich nicht was man dann macht. Laut Internet sollte man das Ding ca. 60 km entfernt aussetzen, damit es nicht mehr zurück findet. Und wenn man es dann aussetzt nach der Gefangenschaft wird es definitiv aggressiv werden und einen bestimmt anfallen. Wenn einer eine Idee hat bitte schreibt mir. Nur zur Information: Marder stehen (warum auch immer) unter Naturschutz, weswegen töten eine Straftat wäre. Eine letzte Frage hätte ich noch: ich habe den Kot des Tieres des Öfteren weggeräumt. Natürlich habe ich mir danach die Hände gewaschen aber besteht die Möglichkeit sich trotzdem tödliche Krankheiten durch den Kontakt mit dem Kot einzufangen?Ich würde gerne nur seriöse Antworten haben. Vielen Dank!

...zur Frage

Grußeliges Geräusch im Wald?

Hey :)

Ich wohne neben so nem ,, Mini-Wald". Heute um ca 20.15 war ich halt neben nem Fenster und hab halt so ein Geräusch gehört. Ich hab dann halt das Fenster geöffet und rausgeguckt. Gesehen hab ich natürlich nichts :/ Jedenfalls war es irgendein Tier, und eher kleiner... Ich hab halt nur das Laub rascheln hören. Und es kam dann weiter runter aber bedauerlicherweise nicht in den Schein der Straßenlaterne :( Das Tier hat im ca. 10 Sekunden-Takt solche Schreie von sich gegeben. Es klang ein bisschen so wie ein Tier das gequält wird... Es ging mir durch und durch :/ Jedenfalls war es KEINE Katze und KEIN Vogel! Rehe oder sonstiges gibt es nicht. Könnte es evtl. ein Marder sein? Oder ein Marder der iwas getötet hat?

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, wär echt dringend, da es echt grußelig war :-O

LG Sarah :)

...zur Frage

Fressen 8Wochenalte babykatzen ein baby-Mader ca.10-15cm lang?

liegt draussen herum, wurde von der mutter hergebracht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?