Ist ein Korb beim Flirten besser, als ein Korb nach dem ersten Date?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mich wundert wieso hier viele den Korb beim Flirten schlimmer finden. 

Angenommen ich spreche eine Frau die mir gefällt auf der Straße an und mein Ziel ist es die Telefonnummer zu bekommen, sie danach anzurufen und nach einem Treffen zu fragen. Dann ist natürlich ein direkter Korb gut - man merkt das man nicht auf einer Wellenlänge ist und kann weiterziehen.

Stimmt diese Frau jedoch zu einem Treffen zu, könnten sich aufgrund des zeitlichen Investments und die Freude darüber es so weit geschafft zu haben, ein Korb als schmerzhafter herausstellen. Man muss ja dann wieder von vorne anfangen und neue Frauen ansprechen.

Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist Korb A meines Erachtens wesentlich angenehmer. Auch in anderen Fällen. Körbe geben bedeutet dass kein weiteres Interesse besteht - egal ob beim Erstkontakt oder beim Date - zumal man ohnehin beim Erstkontakt Körbe sowieso nie vermeiden kann, da sich das Gehirn vom Gegenüber in Sekundenbruchteilen ein Ersteindruck von uns verschafft - und da müssen wir alle damit rechnen durchzufallen. Der Vorteil an Körben bei Dates ist der Grundsatz "Man kann nicht verlieren - entweder man gewinnt oder man lernt". 

Gewonnen hat man, wenn man erkennt, dass der andere auch Interesse hat.

Gewonnen hat man, wenn man erkennt, dass der andere Desinteresse hat - da ein desinteressierter Partner nicht auf unserer Wunschliste vermerkt ist.

Gelernt hat man, wenn man sich selbst reflektiert und fragt, welches Eigenverschulden in Zukunft bei anderen Dates vermieden werden könnte.

Wobei es natürlich nicht immer leicht ist, zu kategorisieren, was ein Fehler war oder wo es "einfach nicht gepasst" hat, bei einer anderen Person es aber gepasst hätte! Allerdings gibt es klassische Datefehler die die Erfolgsquote sinken lassen können - dies zu erkennen ist ein wichtiger Lernprozess von Ausprobierphasen im Umgang mit dem anderen Geschlecht.

Von daher kann ich nur das Fazit ziehen, dass das Schlimmste an Körben ist, welche Bedeutung man ihnen gibt. Eine Steigerung des eigenen Selbstwertes kann hier den Korb überwindbarer machen. Ansonsten finde ich, ist ein Korb das neutralste Ereignis, was einem bei Kennenlernphase (und zwar jedem) passieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das finde ich nicht.
Bzw. kannst du beides an sich nicht wirklich vergleichen.

Bei einem Korb nach dem ersten Date hat die Person
wenigstens versucht dich ein wenig genauer kennen zu lernen,
ganz im Gegensatz zu einem Korb beim Flirten,
wo oftmals der erste Eindruck, bzw. Äußerlichkeiten/Oberflächlichkeiten
der Anlass für einen Korb sind.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen jemanden schon beim Flirten einen Korb zu geben wenn man der Meinung ist das derjenige nicht zu einem passt.
Allerdings finde ich, dass man sich so auch schnell vertun kann.

Vielleicht sieht jemand aus wie das perfekte Klischee vom Metaler oder ein Motorradrocker schlechthin - und ist eigentlich eine wunderbare und nette Person, die gut zu dir passt und mit der du viele Interessen teils, die gar nicht so schnell erkennbar und offensichtlich sind...

Vielleicht denkst du dir bei einem Mädchen, das vielleicht etwas zu sehr nach "Barbie"-klischee aussieht, dass sie nur arrogant und zickig sein kann - und am Ende ist sie eine tolle und herzensgute Person.

Ich persönlich denke, dass man nur durch das Flirten nicht wirklich die Person vor einem Beurteilen kann. Vielleicht ist er/sie nervös, steht unter Druck wenn noch andere da sind, glaub sich beweisen zu müssen....

Deswegen bin ich der Ansicht, das ein Korb nach dem ersten Date "fairer" ist.
Gegenüber der Persönlichkeit, die in einer Person stecken könnte und die du vielleicht nie kennen lernst, weil du sie zu früh in eine Schublade gesteckt hast.

Da kann man aber natürlich geteilter Meinung sein :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG
Utau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freezyderfrosch
30.08.2016, 20:41

Ich finde durch ein entsprechendes Investment und Zeit, was man in das Date gelegt hat, kann nach einer gut ausgeprägten Erwartungshaltung ein Korb schlimmer sein, als kurz und schmerzlos beim Erstkontakt abgeblitzt zu werden. Denn da entfällt lediglich der Spielraum, sich  ggf noch weitere Hoffnungen zu machen - zudem kommt es darauf an, ob der Korb von einer Person kommt, die einfach nur aufgrund der Attraktivität "mal eben" angesprochen wurde oder ob schon tiefere Gefühle mit im Spiel sind. 

0

Je später der Korb kommt, desto besser. Du kannst "je weiter" du kommst immer wichtige Erfahrungen sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen ja ^^ nach dem ersten Date hat sie/er dich denke ich mal etwas besser kennengelernt und naja danach gekorbt zu werden wäre glaub ich schlimmer als beim flirten

~ Neil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde beides hört sich nicht gut an :) Aber vom Prinzip her denke ich ist ein Korb nach einem Flirt schlimmer als nach dem ersten Date.

Schließlich gibt dein Gegenüber euch nicht einmal die Chance sich näher kennen zu lernen und ist gleich von vorne herein abgeneigt (wenn er dir nach einem Flirt einen Korb gibt)   Somit würde ich darauf schließen das es hier dann um das Erscheinungsbild ginge, schließlich kann man nach einem kurzen Flirt die Art von Charakter eines Menschen noch gar nicht festgestellt haben.

Schießt er dich aber nach dem ersten Date in den Wind, so hat er dir wenigstens die Chance gegeben und vll. einfach festgestellt das ihr nicht zusammen passt oder ihr andere Ansichten, etc. habt...   hier schließe ich dann daraus das ihm dein Aussehen evtl. gefallen hat und er sich evtl. von dir angezogen fühlte, aber das charakterliche nicht passt.

so würde ich das zumindest sehen ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jason21
30.08.2016, 11:16

Super Antwort von Super Frau

0

definitiv, ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?