Ist ein aufgeladener Akku schwerer als ein leerer?

15 Antworten

Ein leerer Akku ist genauso schwer, wie ein voller. Beim entladen wandern die Elektronen von der Anode über die Last zur Katode und nicht etwa ganz raus aus dem Akku. Beim anlegen der Ladespannung wird dieser Vorgang einfach nur rückgängig gemacht. Es werden keine Elektronen reingepumt. Jedes Elektron, welches beim Laden in den Akku gelangt löst eine chemische Reaktion aus und veläßt den Akku auf der anderen Seite. Ein undichter Akku wird höchsten leichter durch den Verlust an Elektrolyt, unabhängig davon, ob ent- oder geladen wird.

Normale Autobatterien werden beim Laden auf jeden Fall leichter, da nicht die ganze elekrtische Energie in die "Aufladung" der Elektroden geht. Ein Teil der elekrtischen Energie geht auch in die Zersetzung des Elektrolyten. Es bilden sich Wasserstoff und Sauerstoff, welche entweichen.

0

Solange keine Masse hinzugefügt oder weg genommen wird, kann sich die Masse auch nicht ändern. Beim Lade- und Entladeprozess wird keine Massen zu- oder weg geführt.

In der Tat ist er minimal schwerer, da sich sein energiegehalt stark erhoeht hat, allerdings ist es fuer dich nicht messbar.

Da verwechselst Du wohl Energie mit Masse!

0
@dompfeifer

Ich glaube, du solltest dich erst etwas belesen bevor du versuchst mich zu korrigieren^^ Energie und Masse sind äquivalent, mehr Energie heißt auch automatisch mehr Masse. Und ein aufgeladener Akku hat einfach mal mehr Potentielle Energie, da im Gegensatz zum entladenenen Akku eine recht große Potentialdifferenz existiert, du kannst es gern mit 2 wasserbehaeltern vergleichen die unten durch ein rohr verbunden sind, das eine leer und das andere voll. durch die erhoehte potentielle energie, hier durch die gravitationseinwirkung, hat dieses system wenn ein behaelter leer und der andere voll ist ein etwas hoeheres gewicht, als wenn beide behaelter halbvoll sind.

1

Was möchtest Du wissen?