ist die seite serioes punkte-handel.com?Punktehandel allgemein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube nicht, dass das praktisch funktioniert. Wenn nur 2 Personen pro Woche sein Angebot annehmen, hat er innerhalb eines Jahres 104 Punkte in Flensburg. Das bedeutet ziemlich bald Führerscheinentzug.

Fährt er dann offensichtlich weiter, und die Bußgeldbehörde fragt nach dem Führerschein, dann wird er wohl passen müssen - und fängt sich nunmehr zwei mal die Woche Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Wenn er dann immer noch alle Vergehen zugeben will, darf er wohl erst einmal in den Knast wandern. Spätestens dann dürfte es ihm schwerfallen, zu behaupten, er wäre mit 150 km/h über die Heerstraße geflogen.

Und auch wenn du keine Moralapostel haben magst: Das einzige, was auf die Dauer wirklich hilft, ist, sich nach den Verkehrsregeln zu richten.

Du siehst, die vermeintliche Freiheit des Autofahrens ist nur eine relative Freiheit, eigentlich nur eine theoretische Freiheit. Frei nach Rosa Luxemburg: Freiheit ist auch immer die Freiheit der anderen Verkehrsteilnehmer.

Ich möchte hinzufügen: und deren Sicherheit.

rate dir stattdessen einfach mal eine Blitzer-App wie z.B. POIbase zu installieren. Viel praktischer und sicherer

Was möchtest Du wissen?