Ist die Schockwelle einer großen Explosion zunächst nicht zu hören?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In trockener Luft bei 20° Celsius beträgt die Schallgeschwindigkeit lediglich 1236 km/h. Das ist zwar sehr schnell, aber kein Vergleich zur Lichtgeschwindigkeit, die so hoch ist, dass du eine Explosion auf der Ere, die mit bloßem Auge sichtbar ist, so gut wie verzögerungsfrei wahrnimmst. Der Schall schafft hingegen gerademal 332,2 Meter in der Sekunde. Rundest du das, kannst du davon ausgehen, dass du das Geräusch eines Ereignisses pro Kilometer Entfernung mit ungefähr einer Sekunde Verzögerung wahrnimmst.

Siehst du also einen Blitz und zählst 3 Sekunden bis zum Donner, weißt du, dass der Blitz in ungefähr 9 Kilometer Entfernung eingeschlagen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Explosionsquelle mehrere Kilometer weg ist, dann stimmt das. Für 1 KM benötigt der Schall etwa 1,45 Sekunden. Bist du 3 KM weg kommt der Schall erst nach über 4 Sekunden an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lichtwellen sind schneller als die Schallwellen und die Schallwellen sind schneller als die Druckwelle

Ergo siehst du die Explosion, dann hörst du die Explosion und danach kommen die physischen Kräfte.

Nur, um vollständig zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misterblue75
09.11.2016, 13:08

Aber die Schockwelle eilt doch der Schallwelle vor.

0

Was möchtest Du wissen?