Ist die Ausbildung zum Soldaten wirklich schwer?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keinen Ausbildungsberuf "Soldat". Es gibt auch keinen Lehrgang, du musst schon sagen, was genau du meisnt. Die Ausbildung zum Kommandofeldwebel oder Fernspäher ist sicherlich "härter", als die eines Funkers etc... Die Ausbildung endet nicht nach den 3 Monaten Grundausbildung. Die Ausbildung eines Heeres Offiziers dauert da inkl. Studium z.B. schon mal um die 7 Jahre und sieht ganz anders aus, als z.b. die vom oben bereits genannten Kommandofeldwebel.

Wenn du nur die Grundausbildung ansprichst, diese ist natürlich zu schaffen, in der Zeit, als die allgemeine Wehrplficht akiv war, aben die Millionen von jungen Männern überstanden. Und auch heute absolvierende tausende Soldaten jährlich diese. Was schwer ist, definierst alleine du. Für den einen ist 5 Kilometer laufen schon eine sehr große Herausforderung, andere könnten danach noch locker 20Km weiterlaufen. Es wird nichts unmenschliches oder Unschaffbares verlangt, in keiner Ausbildung, es kommt nur drauf an, ob du den Anforderungen genügst

Marine, Sanitäter,  Luftwaffe und Heer unterscheiden sich stark von einander. Innerhalb des Heeres wiederum gibt es noch verschiedene Gattungen, Panzertruppe, Musikkorps, Grenadiere, Jäger, Fallschirmjäger, Logistik usw. usw. alle sehr verschieden.

bei mir isses über 10 jahre her...härter wird es sicher nicht geworden sein, und das war es nichtmal damals!

..also Du musst damit klarkommen das du rumkommandiert wirst, von oftmals personen mit geringem selbstwert!

..ein gewisses interesse fürs putzen bringt immense vorteile...dann macht es auch nix wenn du daneben schiesst, wirst dann zb. als versorgungssoldat eingesetzt

...es ist eigentlich eher eine "so wirst du der perfekte Ehemann Ausbildung"

...Trinkfreude schdet auch net, aber mittlerweile werden auch andere Substanzen ausser Alk gern konsumiert, mein Nachbar ist ein Junkie und bei der Armee ;)

...wenn Dir deine Freiheit total egal ist, welche als zivilist schon eingeschränkt ist, heirate den staat indem du soldat wirst


Fazit:

wenn du ein wenig sportlich bist und putzen kannst, wird es einfacher als einen führerschein zu erwerben! ach übrigens kannst sogar Musiksoldat werden...witzig...spielste Blasmusik in Afghanistan :D

Sprach der gut informierte Wehrpflichtige...

Ich habe noch genug von eurer Truppe erlebt, ihr brauchtet euch gar nicht wundern, dass ihr nicht für viel mehr als putzen eingesetzt wurdet... -_-

4
@Apfelkind1986

kleiner mann...ich hab mich mit sicherheit über nix gewundert, glaub mir, ich hatte nie vor gehabt eine wichtige funktion zu übernehmen....siehe bedeutung "wehrPflicht" ..is doch logisch, das mit solchen nix geplant wird und sie als hausmannssoldaten dienen in dieser zeit...das braucht sich keiner "wundern" aaaber....es wurden auch oft soldaten nach kosovo und afghan geschickt, auch sie mussten putzen putzen putzen..naja dann noch paar übungen und so stiefelei..naja...schönen tag noch

1
@sportlicher

Aha, also nur das ich das richtige Verstehe, aus deinem eigenen Unwillen heraus schließt du jetzt auf andere? Heute ist keiner gezwungen und auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, es gibt Leute die Freiwillig zur Armee gehen. Zudem eine ziemlich egoistische sicht, aber das können die Deutschen gut, hauptsache es geht Mir erst mal gut, der Rest ist egal und freiwillig was Anpacken, ohne dafür besonders entlohnt zu werden..Niemals!

...Trinkfreude schdet auch net, aber mittlerweile werden auch andere Substanzen ausser Alk gern konsumiert, mein Nachbar ist ein Junkie und bei der Armee ;)

Das killer Argument... es gibt genauso gut Anwälte und Ärzte die Drogen nehmen. In vielen berufsgruppen ist Drogenkonsum deutlich häufiger (Managementebene, Bereitschaftsärzte). Es gibt genug Alkoholabhängige Ärzte. Die bundeswehr ist ein Querschnitt der Gesellschaft. Im gegensatz zu anderen Arbeitgebern geht die Bundeswehr aber aktiv gegen Drogenmissbrauch vor und es hat nicht nur rechtliche, sondern auch dienstliche Konsequenzen.

Sorry, aber wer so argumentiert, den kann man einfach nicht ernst nehmen...

1

Was möchtest Du wissen?