Ist der Beruf Grundschullehrer ein "angenehmer" u. stressfreier Beruf (viel Freizeit, gutes Gehalt)?

8 Antworten

Du hast noch nicht viel mit Kindern gearbeitet oder? Niedlich ist nicht das Wort das mit einfällt wenn ich an 30 Kinder denke die stillsitzen und dir zuhören sollen. Sollen ist das Schlüsselwort, sie werden es nämlich nicht ohne weiteres tun^^
Auch hast du nach dem Unterricht nicht frei denn du musst dir den Stoff für den nächsten Tag rauslegen (den du am WE schonmal vorbereitet hast) und durchgehen wie der Tag gelaufen ist um zu sehen wie du mit welchem Kind umgehen musst, welchen Stress es in der Klasse gibt und wie du ihn aus der Welt bringst. Nebenbei gibt es noch Gespräche mit Eltern und Kollegen, Konferenzen und Besprechungen aller Art.
Du selbst musst auch immer weiterlernen: Seminare, Fortbildungen und Kurse besuchen gehört dazu.
Längst nicht alle Lehrer erreichen ihr 20. Dienstjahr, viele suchen sich vorher eine weniger stressige Arbeit und so mancher ist auch schon in der Klapsmühle gelandet (von der Realschule 4 Lehrer in 6 Jahren, 1 Selbstmord) Verbeamtet werden Lehrer nur noch selten, das kostet dem Staat zu viel.

das stimmt alles nicht dass sind viele vorurteile... ein lehrer hat wirklich mehr zu tun als nur am vormittag in der klasse zu stehen... ich sage das, weil ich mich da wirklich auskenne. kinder können sehr anstrengend sein es ist schwer sie in den griff zu bekommen. auch muss ein lehrer arbeiten kontrollieren, dinge vorbereiten, ausflüge planen und organisieren. auch müssen lehrer fortbildungen und konferenzen besuchen die sehr oft in die freizeit fallen

zwar kann ich als lehrer am donnerstag nachmittag das schöne wetter nutzen und etwas unternehmen, aber ich muss dafür die hausaufgaben um 8 uhr am abend kontrollieren.

Niedliche Kinder? Eher nicht. Ich war letzens nochmal für vier Schulstunden bei einer 2. oder 3. Klasse. Die sind höllisch laut und hören nicht wirklich auf das, was du sagst. Und dann streitet der wieder mit dem...und dann hast du richtigen Stress das zu lösen... Ich würd's mir ja nochmal überlegen.

Grundschullehrerin - Kann dieses Gehalt stimmen?

Kürzlich hörte ich von einer Grundschullehrerin, die angeblich 3900 € netto (!) im Monat haben soll.

Dafür müsste sie aber bei Steuerklasse 1 annähernd 7000 € brutto verdienen und es wäre mir neu, daß Grundschullehrer über so ein hohes Gehalt verfügen.

Kann das also stimmen oder hat hier vielleicht jemand brutto mit netto verwechselt? Denn ca. 4000 € brutto wären ja auch schon nicht schlecht, aber das wäre ein Gehalt, das ich in diesem Beruf noch nachvollziehen könnte.

...zur Frage

Diensthundführer Polizei einige fragen! (Welche Besoldungsgruppe..)

Hallo,

Ich gehe zwar erst in die 8.Klasse einer Realschule bin mir aber dennoch ziemlich sich das ich Diensthunführer bei der Polizei werden will.

So also ich würde gerne als Diensthundführer beim Zoll (also Flughafen) arbeiten.

Dieser Beruf gefällt mir gut da ich schon immer etwas mit Tieren machen wollte.Eigentlich wollte ich als kleines Kind immer ein Tierheim eröffnen :D was mir meine Mutter sehr schnell versucht hat aus den Kopf zuschlagen weil man dort ja fast nix verdient und keine Familie ernähren kann usw.... Klar Geld ist bestimmt nicht alles aber ganz ohne geht es eben auch nicht...

So nun mal zu meinen fragen:

.Mit welchen Alter kann darf man die Ausbilding starten?

.Kann man sofort Hundeführer werden oder muss man zuerst normale Beruferfahrung sammeln wenn ja wie lange?

.Welchen abschluss braucht man?

. Ist es besser Fach Abi zu haben? (FOS)

.zu welcher Besoldungsgruppe gehört man da dann also zb. A5 oder so...?

. Ist bei der Besoldungsgruppe beim gehalt dann schon das monatliche Geld für den Hund mit dabei ist oder nicht.?

.Wieviel Geld bekommt man für den Hund im Monat zusätzlich?

So ich hoffe das ich nicht vergessen habe.

hier noch eine Frage zur Besoldungsgruppe von Beamten. Was bedeutet hier http://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/einkommenstabellen/besoldungsteile/gg_BW_120301.pdf

Bei Stufe die zahlen darunter 1-12 und was bedeuted 2,3,4 Jahres Rhytmus ?

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

...zur Frage

Was soll ich beruflich im Sommer machen?

Sehr geehrte Community,

ich habe folgendes Problem. Ich weiss einfach nicht, welchen Beruf ich erlernen möchte.

 

Ich interessiere mich eigentlich für die Schauspielerei und das Synchronsprechen oder auch generell Sprecher. Da ich weiss, dass es extrem schwer ist in dieser Branche Fuß zu fassen ist es (vorerst) ein Hobby als weniger ein Beruf. Durch verschieden Castings versuche ich Erfahrungen zu sammeln.

 

Desweiteren habe ich mich auch bei der Polizei beworben. Aber in diesen Beruf reinzukommen ist ja auch nicht ohne. Mit dem Einstellungstest etc. Und in NRW haben sich in diesem Jahr extrem viele beworben. Ich glaube mittlerweile auch nicht wirklich, dass das klappt. Nun brauch ich aber einen Plan B bzw. C. Und das ist mein Problem. Ich habe keine Ahnung, was ich kann und will.

 

Hab anfangs überlegt Erzieher oder Grundschullehrer zu werden. Das ist jedoch eine schulische Ausbildung bzw. ein Studium. Und man muss ja irgendwie seine Miete bezahlen und Strom-, Wasser usw. Und mit 23 noch zu Hause zu wohnen ist doch auch nicht das Wahre....

Außerdem bin ich mir auch noch etwas unsicher, da ich zur Zeit ein BFD im Kindergarten absolviere (bis Ende August) und es mir zwar schon Spaß macht, aber auch anstrengend ist, da ich mich glaub ich nicht immer so gut durchsetzen kann und die Kinder nicht immer hören. Bzw. ein Kind bei mir voll das Theater macht und da weiss ich echt nicht weiter.

 

Andernfalls würd mich die Medienbranche im Allgemeinen interessieren. Also Mediengestalter Bild & Ton,. Ist aber sehr viel Technik und das Gehalt ist auch nicht das größte - ich denk immer daran, dass davon die Miete gezahlt werden muss... Und die Technik - ich weiss nicht, ob ich dem Ganzen gewachsen bin ...

 

 

Bisher habe ich mich neben der Polizei bei SuperRTL (Kauffrau für audiovisuelle Medien und Veranstaltungskauffrau) beworben und als Buchhändlerin sowie Einzelhandelskauffrau bei Thalia. Da war ich mir jedoch auch unsicher, ob ich das wirklich will bzw. alles kann.

 

Könnt ihr mir vielleicht helfen und mir Tipps geben, wie ich meinen Beruf finden kann? Ich finde es ist echt anstrengend, auch wenn jeder jetzt fragt, was im Sommer kommt und ich darauf einfach keine Ahnung habe..

 

Ich glaube ich bin einfach (noch) nicht bereit eine Ausbildung oder so zu machen, zumindest sehr unsicher.

 

Ich bin in fünf Tagen 20 Jahre alt, weiblich und habe 2017 mein Abitur erreicht - mit mittelmäßigen Noten leider (Realschule war besser). Meistens 3 oder 4 und Englisch 4-.

 

Ich hoffe ihr habt einfach ein paar Ratschläge für mich.

 

Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Tag noch

 

Dornenpfote

...zur Frage

Wie hoch ist das Gehalt für Lehrer an Sekundarschulen?

Wie viel verdient ein verbeamteter Lehrer an Sekundarschulen ungefähr? Findet ihr dass dies ein Beruf ist in dem man viel verdient? Und bevor hier jemand sagt "wenn es dir nur ums Geld geht dann auch dir was anderes", Lehrerin zu werden war schon immer mein Traumberuf. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Ausbildung wechseln, Bürokauffrau zweites Lehrjahr.... HILFE!

Hallo ihr. Vielleicht haben ein paar die diese Frage hier lesen schon ein par meiner anderen Fragen zu meiner Ausbildung gelesen. Für die die es nicht gelesen haben: - Geld kommt nicht pünktlich an, manchmal warte ich 6 Wochen auf mein Gehalt - rutsche jede Schulferien ins minus weil ich die Stunden die mir fehlen (meine Firma macht Freitags um 12Uhr zu) langsam nicht mehr alle nachholen kann wegen meinem anderen Schultag. Ich müsste Dienstag, Mittwoch und Donnerstag je 9 Stunden und an einem Tag 9 1/2 Stunden arbeiten, meinen Chef interessiert das aber nicht - ich habe nach jetzt 2´1 Jahr noch nie ein Angebot oder eine Rechnung bzw Bestellung geschrieben - Ich kann Revisionsunterlagen, die Ablage, Pläne falten und sonst nichts - man ist unfreundlich zu mir, mir wird nichts erklärt, keiner kümmert sich um mich - im Büro sind wir mittlerweile nur noch zu dritt, der Prokurist, eine Teilzeit arbeitende und ich. Mein Chef ist oft unterwegs. Der Rest hat gekündigt (warum nur?) - Mir gehts es hier nicht gut, habe keine Freude mehr an der Arbeit und muss mich jeden Tag zwingen hier her zu kommen

Ich bin 17, werde im Februar 18, seit dem 02.09.14 im zweiten Lehrjahr und lerne den Beruf "Bürokauffrau". Meine Ausbildung möchte ich erfolgreich als Bürokauffrau abschließen, nur würde ich gerne den Betrieb wechseln, in der Hoffnung ich lerne dort etwas und bekomme eine anständige und vernünftige Ausbildung. Geht das so einfach und wie muss ich da vorgehen?

...zur Frage

Meine Schwester hat letztes Jahr ihren Realschulabschluss gemacht. Seitdem hat sie berufschulplicht. Wird morgen 18 muss sie dann wieder hin?

Wohnen in Schleswig-Holstein

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?