Ist der Anlagenmechaniker identisch mit dem Industriemechaniker?

1 Antwort

Beider Berufsbilder haben zu mindestens 70% die selben Kurse in der Ausbildung; in der Berufsschule sind alle Azubis gemeinsam im Unterricht.

Der entscheidende Unterschied in der Arbeit entsteht letztlich durch den Betrieb, in dem man die Ausbildung macht bzw. später arbeitet.

Anlagenmechaniker SHK Ausbildung 2018 wirklich so schlimm?

Guten Abend,

ich fang dieses Jahr im Sommer meine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für SHK an. Da ich mich zurzeit im Internet über den Beruf informiere und Videos dazu angucke bin ich mitterweile echt erschrocken was dort alles steht... zu 90% steht dort nur negatives z.B schlechte Bezhalung, drecks Arbeit, undankbar usw. Kann dies irgendwie nicht nachvollziehen, da ich im ersten Lehrjahr schon fast 1000€ brutto kriege und das in Niedersachsen.. finde das recht ordentlich außerdem finde ich das man dadurch das man so viel lernt in diesem Beruf wirklich gute Weiterbildungschacen hat usw. Außerdem gibt es immer weniger Handwerker wie man oft hört also wenn man gut darin ist dann kann es doch nicht so schlecht sein oder? Mache mir echt Sorgen seid dem ich das alles gelsen habe, da ich schon 20 bin und die Ausbildung dann nicht nach paar Wochen/Monaten abbrechen will weil man mit dem Beruf eh keine Zukunft hat.. Wäre dankbar, wenn mir einige die in diesem Beruf eine Ausbildung machen oder sogar schon fertig sind, Ihre Erfahrungen erzählen können. Macht die Arbeit spaß? Ist es wirklich so schlecht bezhalt und undankbar? Und wirklich so anstrgend wie alle sagen? Danke für alle Antworten im vorraus :)

...zur Frage

Nach Bewerbungsschluss bei VW bewerben

Hallo liebe Community,

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das es jetzt nicht mehr möglich ist, aber vielleicht hat ja jemand von euch schon einmal solch eine Erfahrung gemacht und wurde doch noch angenommen. Bewerbungsschluss ist bei VW der 31. Oktober des Vorjahres ich würde mich jetzt noch gern für dieses Jahr bewerben, da ich dieses Jahr mein Abitur abschließen werde. Ich werde mein Abitur etwa mit 2,3 abschließen, habe aber in Physik 14 und in Mathe 13 Punkte (12.1). Mein Problem ist das ich mich nicht wie so viele andere einfach für einen Beruf entscheiden kann, ich sitz seit Wochen mit meinem Studienplaner und meinem Computer da und es gibt einfach zu vieles was ich mir vorstellen könnte. Ich weiß allerdings jetzt das ich am liebsten als Ingenieur tätig werden möchte, war bis vor einiger Zeit noch am Bauingenieurwesen interessiert, möchte aber lieber als Industriemechaniker tätig werden(duales Studium), da ich denke dass dieser Beruf auch deutlich mehr Chancen bietet und in Zukunft mehr gefragt ist. Jetzt war ich vor kurzem in Wolfsburg in der Autostadt und finde das Unternehmen einfach Klasse. Da man als Industriemechaniker in alles VW Werken außer in Hannover arbeiten kann kann ich mir jeden Standort als Arbeitsort vorstellen. Am liebsten wäre mir jedoch Wolfsburg. Mein Problemfach in der Schule ist Englisch wo ich nur 5-6 Punkte habe, denkt ihr da wird genauso drauf geachtet wie auf Mathe und Physik? Also sollte ich es versuchen mich jetzt noch zu Bewerben? Hab ich überhaupt Chancen mit meiner Englischnote? Und was sollte ich sonst dieses Jahr machen? Ein halbes Jahr ins Ausland um mein Englisch zu verbessern? Das andere halbe Jahr ein wenig Geld dazu verdienen und vlt auch ein Praktikum bei Vw machen? Oder sollte ich einfach anfangen zu Studieren, da könnt ich noch den Master machen und mich danach bei Vw bewerben? Ich bin gerade ziemlich verzweifelt weil ich einfach Angst habe etwas falsch zu machen, und ich möchte auf keinen fall ein Jahr verschwenden. Schon einmal ein großes Dankeschön für ernstgemeinte Ratschläge!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?