Ist das wirklich so? :'D

17 Antworten

Bitte trennen Erkältung und Blasenentzündung.

  1. Erkältung. Hier ist wichtig, die wichtigen Körperteile ( Thorso ) warm zu halten. Da sind deine Organe drin. Also im kühlen Raum immer erst mal nen Pullover drüber, anstatt hektisch Socken anziehen, und oben im T-Shirt frösteln. Das beste Argument für das Barfusslaufen ist hier Kneipp ( Johann-Sebastian ), der empfahl das zur Abhärtung. Meine ganz persönliche Erfahrung ist, dass ich - entgegen deiner Muttr - seit ich zu Hause auch ( fast nur noch ) barfuss laufe, auch mal schnell in die Waschküche und so, deutlich weniger erkältet bin als früher, als ich im Winter zu Hause zwei Paar Socken und Hausschuhe trug !

  2. Blasenentzündung : Hier spielt die Kälte sicher eine größere Rolle. Die Kälte muss aber ein ganzes Stück ( kannst ja nachmessen ) von den kalten Patschefüsschen das ganze Bein hoch zur Blase kommen. Das kann man genausogut bekommen, wenn man im Winter studenlang bei Eiseskälte ohne Handschuhe rumläuft..... Also solange deine Beine nicht schon bis an die Knie ware Eiszapfen sind, ist das noch ok.

Und ( keine Ahnung ob es in der Familie erbliche Vorbelastung gibt ) : Barfusslaufen regt den Kreislauf an und gilt als das Hausmittel gegen Krampfadern und Besenreißer !!

Also von kalten Füßen wirst du nicht direkt krank, wenn du nicht gerade mit verletzten Fußsohlen über einen dreckigen Boden läufst. Aber deine Mutter hat dahingehend recht, dass kalte Füße das Abwehrsystem deines Körpers schwächen, da dadurch dein ganzer Körper abkühlt. Einfach weil du dann nicht mehr auf Betriebstemperatur bist und dein Körper damit beshcäftigt ist, dich wieder warm zu kriegen. Dadurch wird auch der Energielevel deines Immunsystems zurück gefahren und es reagiert nicht mehr so schnell und gut auf Viren und Bakterien, wie bei normaler Betriebstemperatur.

Barfuss ist grundsätzlich sehr gesund, da die natürlichste Form des Laufens und im Sommer, bzw wenns warm ist (Fußbodenheizung vielleicht?) dann ist das auch kein Problem. Aber wenns kalt ist, Socken und am besten auch Hausschlappen an, damit dein Immunsystem richtig arbeitne kann :)

Ja ... deine Mutter hat recht:

° du kannst vom Barfußlaufen auf kaltem Boden eine Blasenentzündung bekommen

° du kannst aber auch eine Erkältung mit Schnupfen und Husten und Fieber bekommen

Barfußlaufen auf kaltem Boden ist nur dann für den Menschen nicht ungesund, wenn dieser Mensch (beinahe) immer ohne Schuhe und Socken geht, und auf seinen Fußsohlen eine entsprechend dicke Hornhaut , welche isolierende Wirkung hat.

Und wenn jemand auf kaltem Boden barfuß läuft, dann sollte er dabei "laufen" im wortwörtlichen Sinn und auch sonst genügend Bewegung machen, damit sein Herzblutkreislauf in "Schwung" bleibt. Und außerdem sollte der "Boden" sollte rau, uneben, sogar steinig ... also richtig "unbequem" sein und nicht glatt und fein wie dies dein Zimmerboden ist... ;)

Wenn du barfuß auf kaltem Boden unterwegs sei willst, dann so, dass du deine Füße in ihrer Gesamtheit: Fußgewölbe, Zehen, Fußsohle etc. ständig bewegst ... so ähnlich wie du deine Hände und deine Finger bewegst. Wenn du das machst ... dann und NUR dann ... dann kann BARFUSSLAUFEN auf kaltem Boden gesund sein.

Trotz der vielen "Daumenhochs" ist diese Antwort falsch. Dass man vom Barfußlaufen auf kaltem Boden eine Blasenentzündung bekommen kann, ist nämlich ein (wenn auch hartnäckiger) Mythos. Ursache für Blasenentzündungen ist in aller Regel eine Infektion mit Darmbakterien. Die irrige Annahme, dass kalte Füße etwas mit Blasenentzündungen zu tun haben könnten, kommt daher, dass Menschen, die eine Reizblase haben, bei der Berührung mit kaltem Boden oder bei anderer plötzlichen Kälteeinwirkung oft stärkeren Harndrang entwickeln. Falsch wäre es aber, eine Reizblase mit einer Blasenentzündung gleichzusetzen. Und genauso falsch wäre die Annahme, dass eine Reizblase durch plötzliche Kältereize entsteht - das hieße nämlich, Ursache und Wirkung zu verwechseln.

0
@akanthus

Du irrst, wenn du denkst, dass kalte Füße, welche über lange ZEIT kalt bleiben keine Blasenentzündung verursachen können. Die Ursache sind nicht die Füße direkt ... oder der Boden auf dem sie stehen ... sondern ein geschwächtes Immunsystem, welches durch Wärmeverlust seine "Schlagkraft" verliert und so Krankheitserregern nicht mehr effizient bekämpfen kann.

0
@Entdeckung

Es ist zwar richtig, dass ein geschwächtes Immunsystem alle möglichen Krankheiten begünstigen kann, aber eine spezielle Verknüpfung von kalten Füßen und ausgerechnet einer Blasenentzündung im Gegensatz zu anderen Körperteilen und anderen Entzündungsarten gibt es nicht und das ist der Grund, warum ich das ständige "vom Barfußlaufen bekommst Du noch eine Blasenentzündung" für irreführend halte.

Die Tatsache, dass es fast immer heißt "vom Barfußgehen bekommst Du noch eine Blasenentzündung" aber so gut wie nie "vom Barfußgehen bekommst Du noch eine Halsentzündung" deutet darauf hin, dass der Spruch auf einer Verwechslung von Reizblase und Blasenentzündung basiert.

Aber auch abgesehen davon möchte ich in Frage stellen, dass man, wenn man oben herum immer warm genug angezogen ist (!), sich in einem normal geheizten Haus mit Laminatboden ohne weiteres verkühlen kann - erst recht, wenn man davon ausgeht, dass der Fragesteller nur dann barfuß läuft, wenn er persönlich nicht das Gefühl hat, zu frieren.

Meiner Erfahrung nach passiert dann nämlich überhaupt nix- und wenn, nur Positives: Man achtet mehr auf seine Körpertemperatur, bewegt sich automatisch zwischendurch auch mal etwas und wird durch die Kombination von Achtsamkeit und Bewegung eher seltener krank.

Vielleicht können wir uns ja darauf einigen, dass man die Sprüche doch sehr differenziert betrachten muss und dass man nicht automatisch vom Kälteempfinden von beschuhten Müttern auf die Kälteresistenz von barfüßigen Kindern schließen kann ;-)

0

Barfuß laufen ist gesund aber nicht unbedingt auf nem kalten Boden. Aber wenn du keine kalten Füße hast dann mach das. Ob man davon ne Blasenentzündung bekommt halte ich für unwahrscheinlich. Aber ich bin auch kein Arzt.

Halo! Bist Du es gewohnt so ist das kein Problem. Frage mal nach dem User Naginata. der joggt im Winter barfuß, in kurzer Hose und mit freiem Oberkörper. Der ist einfach abgehärtet.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Was möchtest Du wissen?