Ist das 'White-Power' - T-Shirt rassistisch?

3 Antworten

wurde oft in den südstaaten benutzt ,,,, naja soooooo langsam wirds etwas besser. aber immer noch gern benutzt vom kkk . gut das es nur noch wenige anhänger gibt

also mein den allgemeinen spruch

0

In gewisser Weise hebt man mit solchen Aussagen Menschen mit der betreffenden Hautfarbe wertemäßig über die mit anderer Hatfarbe. Man schreibt ihnen mehr Macht zu. Auf andere wirkt das eher so, als wolle man sagen, dass alle anderen Menschen eben weniger Macht besitzen. Derartige Aufdrucke können also durchaus als rassistisch angesehen werden, selbst wenn der Träger des T-Shirts es nicht so meint. Natürlich reagieren die Menschen unterschiedlich auf solche Dinge. Vorsorglich solltest du künftig auf das tragen solcher Botschaften verzichten. Das beugt Missverständnissen vor. LG

Das T-Shirt zu tragen ist nicht wirklich rassistisch, wird aber wahrscheinlich so angesehen. Das Problem hierfür liegt, wie bei sowas üblich, natürlich in der Vergangenheit. Da nunmal vor Jahren eine gewisse Gruppe, die sich mit KKK abkürzt, dunkelhäutige Menschen mit dem Slogan "White Power" getötet hat, steht dieser Slogan eben eher für die Verfolgung von Schwarzen, als für das Stolz sein auf die eigene Hautfarbe.

Das Hakenkreuz war ursprünglich ja auch ein Glückssymbol und wurde von den Nazis geklaut. Aber wenn man es heute auf einem T-Shirt trägt, finden das viele wahrscheinlich nicht so toll^^

Manche Dinge sind eben vorbelastet durch die Geschichte. Klar, stolz darauf zu sein, dass man weiß ist, ist auch nicht rassistischer als stolz darauf zu sein, dass man schwarz ist. Da es in der Vergangenheit aber meistens die Weißen waren, die sich ziemlich rassistisch verhalten haben, nimmt man es denen eben übler.

Aber grundsätzlich macht einen eine andere Hautfarbe doch nicht zu einem schlechteren Menschen. Klar, Weiße sollten nicht rassistisch sein, aber Leute mit anderen Hautfarben müssen sich ja auch nicht von allem gleich angegriffen fühlen.

Ich werde das weiterhin tragen. Es ist mir egal was andere darüber denken. Wollte von Euch eben wissen was ihr davon hällt.

0
@George188

Klar, kannst du es weiterhin tragen, aber dann sollte dir auch klar sein, dass andere sich davon eben angegriffen fühlen könnten.

Ist eben ein schwieriges Problem, weil die beiden Sprüche geschichtlich vorbelastet sind. Und "Black Power" wird eben als Spruch angesehen, der für das Recht auf Gleichbehandlung der Schwarzen steht. Und "White Power" wird eben als Slogan für die Unterdrückung von Schwarzen angesehen, einfach weil er in der Vergangenheit dafür verwendet wurde und sich das bei den Menschen so eingeprägt hat. Natürlich heißt das nicht, dass man heutzutage mit den Slogans immernoch das gleiche ausdrücken will, aber so hat es sich nunmal eingebürgert. Irgendwann in der Zukunft kommen die Leute vielleicht besser miteinander klar und haben auch komplett verstanden, dass man sich nicht ständig wegen Hautfarben streiten muss. Und dann sind solche Sprüche vielleicht wieder unproblematisch.

Aber bis dahin, solltest du dir daüber im klaren sein, dass dein Gegenüber ja nicht auf den ersten Blick erkennen kann, ob du das T-Shirt jetzt aus Stolz über dich selbst oder aus Verachtung ihnen gegenüber trägst. Deswegen wirst du es wohl ok finden, aber die Schwarzen, die dir so über den Weg laufen, werden es wohl nicht wirklich mögen.

0

Ich persönlich finde nicht das es rassistisch ist. Manche Menschen übertreiben es einfach.

falsch

0

Nein, ist es nicht.

lass die Leute doch denken, was sie wollen. Dir sollte trotzdem klar sein, das du damit Blicke und Aufmerksamkeit erregst, zum Teil zumindest.

Ich kann nicht verstehen warum. Die ganzen schwarzen laufen auch mit 'Black Power' rum und ich als weißer darf das nicht mit 'White Power' ?

0
@George188

naja, die schwarzen wurden ja auch unterdrückt von den weißen.. insofern haben sie einen kleinen darfschein. (nicht falsch verstehen) aber zumindest ist es plausibler bei ihnen denn sie wurden eben unterdrückt u drücken somit ihren kampf gegen diese unterdrückung aus. als weißer (vorallem) deutscher ists halt bissl anders. kann man eigentl auch verstehen. als deutscher trägt man nunmal an der geschichte mit auch wenn man selbst nur national sein will.

0

Was möchtest Du wissen?