Wir können wissen,dass etwas schon immer dagewesen sein muss, und dieses etwas muss zeitlos sein, also immer gegenwärtig.

Aus absoluter Nicht-Existenz kann nicht Existenz entstehen. Es können nur Dinge entstehen innerhalb etwas, dass immer gegenwärtig sein muss.

Bspweise wäre die Existenz ansich als immer gegenwärtigen Zustand vorstellbar, in dem Raum und Zeit erscheinen. Allerdings sind beide Begriffe für uns unererreichbar und "immer gegenwärtig" kann man nur sich selbst gegenüber sein. Denn Unendlichkeit steht für Dinge, deren Ende nicht existiert / nicht gedacht werden können.

Ewigkjeit wiederrum wäre die Existenz ohne zeitlichen Anfang /Ende oder. Existenz unabhängig von der Zeit. Ein ewiger Zeitraum und ein unendlich langer Zeitraum sind keineswegs dasselbe weil die Ewigkeit keinen Anfang hat, so dauert sie länger als die Unendlichkeit. Trotzdeme nthalten beide Zeiträume genau die gleiche Anzahl an Sekunden, Stunden, Tagen, Jahren, und Äonen.

Der letzte Abschnitt ist aus Georg Cantor: Der Jahrhundertmathematiker und die Entdeckung des Unendlichen.

...zur Antwort

Sprichst du von der Die Schwarzschild-Theorie? Das Schwarze Loch vom Schwarzschild-Typ hat hier eine zentrale, punktförmige Krümmungssingularität.

Ansonsten ist Singularität ein mathematischer Effekt, bei dessen Einsetzen in vorhandene Formeln oder Modelle unlogische bzw. unendliche Werte herauskommen würden. Damit liese sich das nicht beschreiben

Andernfalls google mal die Einsteinsche Feldgleichungen oder die Schwarzschild-Metrik

...zur Antwort

Das Leben der Menschen im Mittelalter war geprägt von Sätzen wie „ora et labora“ (bete und arbeite). Nur durch harte (körperliche) Arbeit konnte der Einzelne sein spärliches Auskommen halbwegs erzielen. Aber selbst das war nicht immer möglich: In Jahren schlechter Ernten bspw. war selbst durch harte Arbeit ein Überleben nicht jedem möglich. Der Mensch war in viel stärkerem Maße als heute den zum Teil höchst widrigen Umwelteinflüssen (Wetter, Epidemien, Hungersnöte) ausgeliefert. Die Natur war nicht immer Freund des Menschen und Nahrungsmittellieferant. Sehr viel stärker als heute wurde die Natur vom Menschen als Feind empfunden.

Google mal Naturalis historia

...zur Antwort

Wer mich angrabscht fängt sich eine,, ich bin kein Stück Freiwild :) ihn anschreien hilft auch meist schon, das stellt ihn bloss. Wenn es dir hilft sags deinen Gasteltern oder deinem Freund allerdings bei deinem Freund is das so nen Sache, wenn er in DE ist wird er sich wohl eher Sorgen machen......

...zur Antwort

die letzte Silbe betont (-ka), woraus -Im Amerikanischen umgangssprachlich, die vom Jiddischen übernommen wurde und in der die erste Silbe (Chan-, Han-) betont wird.

Das “h”, das in der Form “Chanukkah” am Schluss vorkommt, eine Mischung von Transliteration und Transkription. Das Wort endet im Hebräischen mit einem “h”, das aber nicht ausgesprochen wird. im klassischen Hebräisch nennt man das einen Vokalträger

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/99/He-il-%D7%97%D7%A0%D7%95%D7%9B%D7%94.ogg

...zur Antwort

sekundären depersonalisationsstörung in gewisser Form oder der entwurf (die "konstruktion") des Ich´s, Pseudologica Fantastica, Phantasma auch bei einigen formen des wahns oder einer erkrankung die unter die „playing with reality“ Theorie fällt

...zur Antwort

Das klingt eher wie Nostradamus oder Christadelphian Man siehe sich nur mal an wie oft nach Meinung mancher Glaubensgemeinschaft die Erde hätte untergehen müssen. Wenn jeder prophezeite Untergang oder sonstiges angebliches Zukunftsgeschehen für die Dummheit der Menschheit stünde, die sowas behaupten dann wären sie wahr ansonsten aber ist das Blödsinn. Das was man aus der Bibel lernen kann ist die Geschichte u wie man es in Zukunft verhindern kann, mehr aber auch nicht diesbezüglich.

...zur Antwort

wenn du außschließlich das tv programm bei bspweise nazi-tv (ntv) meinst dann, ums plumt zu sagen, weils läuft u geguckt wiird. ähnlich wie bei games. das genre läuft halt immer weil intresse da ist. ein mensch der wirklich im krieg war würde niemals gut über ihn reden

es laufen halt leider im deutschen tv kaum noch filme wie "Die Kraniche ziehen" die das das Gefühl und Vernunft der Menschen angesprochen haben. eigentlich sind solche dokus schon sinnvoll.-der überdruss an hit.ler im tv nimmt aber teils echt pro-züge statt aufklärung an. vllt liegt es auch daran, das DE in der geschichte 2 x amok gelaufen ist und sonst eher wenig von sich hat reden machen.(im ausland)

früher stellten kriege eine art gemeinschaftprinzip dar was menschen in ein enges korsett drängte, es kaum individualität gab. viele menschen sehen sich heutzutage nach so etwas.

...zur Antwort