Ist das Lied ,,Killing an Arab" von The Cure rassistisch ?

3 Antworten

Nach kurzer Recherche stieß ich auf diese Aussage:

"Robert Smith hatte 1978 nie und nimmer daran gedacht, dass es eine politische Diskussion um das Lied geben würde und sich Rechtsradikale der Textzeile „Killing an Arab“ bemächtigen würden. Er las, bevor er das Lied schrieb, das Buch „L’Étranger“ (Der Fremde) von Albert Camus. Und er gewann beim Lesen diverse Eindrücke, die er mit diesem Lied ausdrücken wollte.

Im Buch gibt es den Meursault, der am Strand einen Araber erschießt, der von seiner Umgebung überwältigt ist. Meursault wird wegen der Ehrlichkeit seiner Gefühle verurteilt. Er ist ein Außenseiter, weil er eben schonungslos die Wahrheit spricht. Beim Best of Album „Standing on a Beach“ wurde dann mittels Aufkleber darüber informiert, dass es sich nicht um einen Aufruf zur Gewalt gegen Araber handelt."

Aber wenn du magst, fühl dich ruhig angegriffen. Anscheinend hast du nichts Besseres zu tun.

Und was genau greift dich an?

Beim Lesen des Textes kam bei mir eher die Intention durch, dass töten völlig sinnlos ist..

I can turn 

And walk away

Or I can fire the gun

Staring at the sky

Staring at the sun

Whichever I chose

It amounts to the same

Absolutely nothing

I'm alive

I'm dead

I'm the stranger

Killing an Arab

Vor allem wegen dieser Zeile: Whichever I chose It amounts to the same Absolutely nothing

Der Titel heißt einen Araber zu töten

0
@ArabischerPrinz

Ja und das greift dich an?

Dir ist schon klar, dass Titel nicht immer wortwörtlich zu verstehen sind? Das sie auch was anderes meinen können und der Text das eigentlich wichtige ist?

2
@Unhappything

Stell dir vor der Titel würde lauten "killing a german". Das wär doch auch rassistisch

0
@ArabischerPrinz

Ich lasse mich aber nicht von nem Lied angreifen, daher wäre es mir selbst egal, wenn es ein Lied gäbe in das "Killing (mein Name)" hieße

2
@ArabischerPrinz

"Killing an Arab" ist hier die Metapher zu dem was vorher gesagt wurde. Wie wenn man im Gedanken schwebt und drüber nachdenkt ob es was bringt ka eine Bank auszurauben. Egal was ich tu entweder ich lande im Knast oder muss mich ein Leben lang verstecken. Eine Bank ausrauben. Es beschreibt nur, worum es geht. Er denkt drüber nach ob es einen Unterschied macht. Und kommt drauf ne. Was der Zuhörer mit dieser Erkenntnis anfängt überlässt er ihm selbst. Aber von der "Einstellung" her passt das gut zu The Cure. Sie regen zum Denken an.

2
@ArabischerPrinz
Stell dir vor der Titel würde lauten "killing a german". Das wär doch auch rassistisch

Den irischen Kurzfilm "The German" nehme ich zB weder rassistisch noch als Angriff. In europäischer Kultur muss man um die Ecke denken können, sonst versteht man alles falsch.

0

Ich habe es so interpretiert, dass der Araber nichts wert ist. Es ist egal ob er ihn erschießt oder nicht.

1
@ArabischerPrinz

:( Damals waren es andere Zeiten. Da hat man noch Ne*** ans Kreuz geschlagen und verbrannt.

0
@arenda

Ja heißt es, nur weil schlimmeres möglich ist, muss man sowas verharmlosen oder ignorieren oder was ?

0
@ArabischerPrinz

Was bleibt uns anderes übrig?

In Afrika werden Frauen mit ihren Kindern von Warlords grausam hingerichtet. Nichteinmal mit einem schönen Kopfschuss, sondern schön mit der Maschinenpistole über die Körper und wenn sich noch was bewegt - nachfeuern.

In Indien sind Massenvergewaltigungen Standard.

In China boomt die Kinderpornographie und der Menschenhandel und er zieht sich bis nach Deutschland.

Wir liefern weiter Waffen an Terroristen aber leben dafür in Luxus.

Man kann entweder versuchen gegen das System anzukämpfen und daran untergehen, oder man kann sich betäuben und versuchen alles zu ignorieren bis man stirbt.

Oder man lebt glücklich in Unwissenheit weiter.

1

TheCure war viel aber garantiert nicht rechts. Nicht annähernd. Und ein Titel ist ein "Aufhänger" - nicht mehr und nicht weniger. Er soll dazu anregen weiterzulesen/sich zu interessieren. Die Aussage des Liedes ist für mich komplett weg von dem was du dabei empfindest.

Was möchtest Du wissen?