Ist das "Reis werfen" nach der Trauung nicht mehr erlaubt?

7 Antworten

Neben dem Reis werfen ist in einigen Standesämtern auch das Werfen der Blumen nur nach an bestimmten Orten erlaubt. Dies hängt zum einen mit dem Thema Reinigung zusammen und zum Anderen fürchten sich die Standesämter vor der Unfallgefahrt (ja Frauen können mit ihren Absatzschuhen auf den Rosenblättern ausrutschen). Als Tipp: Neht die Wedding Bubbles. Die sehen toll aus und keiner hat im Anschluss Arbeit damit :-)

Die meisten Standesämter und Kirchen verbieten das Reiswerfen - einerseits wegen der Unfallgefahr und andererseits wegen den Reinigungskosten.

Das ist nicht grundsätzlich verboten, aber in vielen Kirchengemeinden wird es nicht gerne gesehen wenn man mit Lebensmitteln umsichwirft, von der späteren Reinigung mal ganz abgesehen

Bei uns im Rathaus ist es verboten, es sei denn die Hochzeitsgesellschaft bezahlt einen Putzdienst.

Ja, ist ist mittlerweile der Regelfall, weil der Reis Tauben und Ratten anlockt und zu deren Vermehrung beiträgt.

Was möchtest Du wissen?