Ist das (kath.) Theologiestudium sehr anspruchsvoll?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich noch den guten alten Dipl.theol. gemacht habe, kann ich nicht viel über die Modularisierung, oder die Ansprüche des Lehramtsstudiums sagen.

Grundsätzlich beschäftigt man sich im Theologiestudium mit einem breiten Kanon von Fachrichtungen, die verschiedene andere Disziplinen als Hilfsmittel gebrauchen. Es beginnt mit den Sprachen (Latein, Alt-Griechisch, Hebräisch). Die Voraussetzungen variieren hier von Uni zu Uni. Für Lehramtsstudenten werden aber meist nur ganz rudimentäre Kenntnisse verlangt. In der Kirchengeschichte nutzt man Methoden der Historiker, in der Exegese (Bibelwissenschaft) spielen Literaturwissenschaft, Archäologie und Hermeneutik eine Rolle. In Fundamentaltheologie, Dogmatik und Moraltheologie kommt man um philosophisches Wissen, Arbeiten und Denken nicht herum. In der Christlichen Gesellschaftslehre und der Pastoraltheologie greift man auf Erkenntnisse der Sozialwissenschaften zurück, während das Kirchenrecht juristisches Denken benötigt. Die Religionspädagogik bedient sich natürlich auch der allgemeinen Pädagogik. Die Liturgiewissenschaft bietet nahezu von allem etwas.

Wie man sieht ist das Theologiestudium sehr vielfältig und abwechslungsreich. Ob man es als anspruchsvoll empfindet, hängt natürlich von den eigenen Fähigkeiten und Interessen ab. Die Professoren und Dozenten haben jedenfalls nicht unbedingt das Ziel, schwächere Studenten "auszusieben". Es wird jedoch sehr viel mehr selbstständiges Denken erwartet, als z.B. in Jura oder Medizin, wo es vermehrt um Wissensansammlung geht. Allerdings ist leider auch die Theologie durch die Modularisierung "verschulter" geworden, wie mir derzeitige Studenten berichten. Das liegt aber nun mal am Gesamtsystem.  

Wenn Du Dich für die katholische Theologie entscheidest, kann ich Dich jedenfalls nur beglückwünschen. Mir hat es sehr viel Freude gemacht.

Ein Lehramtsstudium katholische Religionslehre ist kein Theologiestudium, genau so wenig wie ein Lehramtsstudium Wirtschaftslehre kein BWL-Studium ist.

Was Du machen kannst ist, Dir den Lehrplan Deines Bundeslandes für das Fach katholische Religionslehre anzusehen. Den Link zum Lehrplan findet man meistens auf den Seiten des jeweiligen Kultusministeriums bzw. Wissenschaftsministeriums. Außerdem kannst Du ja auf der Uni-Homepage im Vorlesungsverzeichnis vergangener Semester stöbern.

Meine Antwort wird dir jetzt wahrscheinlich nicht viel bringen aber ein bekannter sagte das es gar nicht so leicht sei aber man erfährt ziemlich spannende Dinge

Was möchtest Du wissen?