Ist das Internet eigentlich irgendwann "voll"?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

voll im Sinne von Speicherbelegung ist das Internet nie. Man brauch nur einen neuen Server anzuschließen und schon ist wieder Platz. Die großen Seiten haben haben eh ihre eigenen Seiten und wenn die Hoaster mal voll sind, müssen die sich auch weitere Server mit großen Festplatten zulegen.

Was aber jetzt schon voll ist, ist die Nutzerlast. Das merkt man, wenn bestimmte Seiten langsam laden oder wenn man bei manchen Anbietern in Stoßzeiten momentan nicht ins Internetkommt, weil keine IP-Adresse frei ist.

Man muss da zwei Dinge unterscheiden: Die Zahl der Teilnehmer und die Menge der hochladbaren Daten. Letzteres, das ist wonach Du gefragt hast, ist nicht vom System begrenzt. Die Kapazität der Speicherplätze wird von den angeschlossenen Servern mit ihren Festplatten bestimmt. Solche Server können aber nahezu unbegrenzt mit fast belebiger Festplattenkapazirät zugeschaltet werden. Begrenzt wird dies durch die Zahl der Teilnehmer, die alle eine sog. IP-Adresse benötigen. Das ist eine weltweit eindeutige Nr. für jeden Teilnehmer. Wegen ihrer festen Struktur und Länge hat diese Nr. eine begrenzte Kapazität, die bald erschöpft ist. Ein neues System mit einer längeren Nr. und größerer Kapazität ist aber schon geplant. Die Umstellung wird aber recht aufwändig werden, weshalb man sich immer noch scheut, dies in Angriff zu nehmen. Bald wird man es aber tun müssen, weil das Ende der Fahnenstange bald erreicht ist.

Gute Frage. Nein, es gibt nicht nur immer mehr Inhalte im Internet, sondern auch immer mehr Platz. Mehr Server und größere Festplatten.
Es gibt keine obere Grenze.

Im Jahr 2012 beläuft sich das Datenaufkommen im festverkabelten, öffentlich zugänglichen, Internet auf mehr als 26,7 Exabyte (1 Exabyte = 1 Mrd. Gigabyte) pro Monat, was einem täglichen Datenaufkommen von annähernd einem Exabyte entspricht. Die Datenmenge von einem Exabyte ist vergleichbar mit der mehr als 2500-fachen Datenmenge aller Bücher, die jemals in jeder Sprache auf der Welt geschrieben wurden.

Bis zum Jahr 2015 wird das Datenaufkommen im festverkabelten Internet voraussichtlich auf annähernd 60 Exabyte pro Monat wachsen. Im mobilen Internet wird ein Datenaufkommen von mehr als 6,2 Exabyte monatlich prognostiziert. Der größte Anteil der übertragenen Daten (über 50%) wird hierbei von Videodiensten (Video-on-Demand) ausgemacht. Quelle Wikipedia

Theoretisch ist das Internet fast voll. Das hat einfach damit zu tun, dass Die IPv4-Adressen wie z. B. 127.0.0.1 auf etwa 4,5 Milliarden mögliche Kombinationen begrenzt sind. Soweit ich weiß wurden die letzten IPv4-Adressen an die Provider verteilt und damit ist das Internet quasi voll. Allerdings bietet der Nachfolger, IPv6, der nun langsam kommt, etwa 2^128 mögliche Kombinationen. Die werden wir niemals aufbrauchen können.

"Voll" im Sinne von "der Speicherplatz ist aufgebraucht" wird das Internet allerdings nie sein. Schließlich können immer wieder neue Festplatten an die Server angeschlossen werden.

Die Inhalte werden von den versch. Anbietern von Seiten auf deren Server gespeichert. Wenn man mehr platzt braucht besorgt man sich halt mehr Server :)

Fazit: Wenn das Glas voll ist einfach eine zweite nehmen :)

Die Daten werden auf Festplatten gespeichert und nichts wird im "Internet" gespeichert.

Lediglich die Verbindung macht das Internet aus.

Das Internet selbst hat ja keinen Speicherplatz. Das sind einzelne Server, aber die Internet-Kabel könnten überlastet werden, durch die massive Benutzung.

Das Internet ist wie ne Autobahn...es kann nen Stau geben...also langsamer werden.

Hochladen tust du auf deinen Rechner, oder die Daten liegen auf Servern irgendwo. Solange Strom und Speicherplatz da ist, sollte das funktionnieren

Ich glaube einfach die Kapazität des Internets ist riesig.

Also niemals nein, dafür werden schon leute sorgen! Da kannst du dir sicher sein.

man kann immer mehr festplatten an das internet anschließen also wird es nie voll

Nein!!! Die Datein werden auf irgend welchen servern gespeichert und nichts im Internet.

...bei der CDU wissen die das ganz genau:

Was möchtest Du wissen?