Ist das "Gruß nicht erwidern" eine Beleidigung?

12 Antworten

Kein Mensch ist verpflichtet, einen anderen zu grüßen - es besteht kein Rechtsanspruch darauf, gegrüßt zu werden.

Deine Geschichte zeigt, dass "sich erwachsen verhalten" nichts mit dem Alter zu tun hat....

Entschuldige, aber bei dem letzten Satz musste ich ein wenig grinsen. Wenn man jemanden nicht zurückgrüßt, mag das seine Gründe haben. Und du sagst ja, es gab immer Differenzen. Wegen was will er denn denjenigen der nicht zurückgegrüßt hat anzeigen? Wegen Ignoranz?

Die Anzeige würde von der Polizei nicht einmal aufgenommen, denn der "Nichtgegrüßte" kann keinen vernünftigen Grund vorlegen...

In einem ähnlichen Fall hat bereits ein Gericht entschieden. In Jenem hat der Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber nicht zurückgegrüßt, weil er sich zuvor mit ihm auseinandergesetzt hat. Daraufhin erhob Der Arbeitgeber gegen seinen Arbeiter Strafanzeige. Das Gericht hat den Arbeitnehmer für unschuldig erklärt, mit der Begründung, dass der Arbeitnehmer eben genau durch dieses "Nichtgrüßen" seinen Unmut zur Geltung bringen wollte, ohne den Arbeitgeber zu begrüßen.

Bestraft wird man nicht, aber nicht grüßen zeugt von wenig Diplomatie...

Was möchtest Du wissen?