is es normal als Azubi am Anfang schlecht behandelt zu werden?

8 Antworten

Nein, das ist nicht normal und sollte so nicht sein. Du machst eine Ausbildung, das heißt, Du musst erst all das lernen, was feste Mitarbeiter schon seit Jahren können. Das bedeutet auch, dass sie nicht dieselben Erwartungen an einen Azubi stellen kann, wie sie sie an einen ausgelernten Mitarbeiter stellt. Ich würde wirklich einfach mal in Ruhe das Gespräch mit ihr suchen und schauen. Sollte dies die Lage nicht verändern oder ggf. sogar verschlimmern, würde ich an Deiner Stelle versuchen, den Ausbildungsplatz zu wechseln und in einer anderen Firma weiter zu lernen.

Nein normal ist das nicht. Gerade Tätigkeiten, die man zum ersten Mal macht, müssen gut erklärt und geübt sein. Man braucht Geduld und sollte nicht vergessen, dass auch Azubis nur Menschen sind.

Bist du männlich oder weiblich? Ich weiss aus dem Bekanntenkreis, dass eine Hierarchie unter Frauen oft Zickereien auslöst und dass sowohl Männer als auch Frauen eher lieber unter einem Mann arbeiten.

Ansonsten ist es natürlich normal, dass man wie ein Fussabtreter behandelt wird, wenn man nichts zu melden hat.

Behinderung beim Vorstellungsgespräch angeben?

Ich möchte mich gerne im Bereich Tierheim- und Pensionstierpflege für eine Ausbildungsstelle bewerben, weiß aber nicht, wie viel ich von mir preis geben soll und was ich besser nicht sagen sollte. Außerdem würde ich gerne wissen, wie meine Chancen stehen. Ich weiß, dass kann man nicht so pauschal sagen, aber wenn ihr euch in die Rolle eines Arbeitgebers versetzen würdet (es vllt. sogar seid), worauf würdet ihr achten?

Kurze Eckdaten zu mir: Ich bin Volljährig, habe einen guten Realschullabschluss (1,8) und habe schon zwei Schülerpraktika in diesem Bereich absolviert. Praktikumszeugnis ist auch einwandfrei. Allerdings gibt es da ein Problem: Ich leide an einer Autismus-Spektrum-Störung, was mich vor allem in meiner sozialen Kommunikation und Interaktion stark einschränkt. Mir wurde ein SBA mit GdB 50 bewilligt. Sollte ich das bei dem Vorstellungsgespräch anmerken oder würden das bloß meine Chancen verringern?

...zur Frage

Wieso nicht der Lehrling ist König?

Meine Chefin meinte "Lehrjahre sind keine Hehrenjahre" und "der Kunde ist immer König, ich soll nie frech zu ihm sein und auf die anderen Mitarbeiter genau hören". Dann fragte ich sie vor ihrem Chef, der gerade vorbei lief, "wieso denn nicht der Lehrling ist König"? Sie meinte dann "Sie Witzbold". Was kann ich tun, damit sie mich besser behandelt?

...zur Frage

Muss ich mich selbst bei der Berufsschule anmelden oder macht das der Arbeitgeber?

Ich weis nicht was ich machen soll ich bin total aufgeregt und habe auch ein bisschen Angst weil ich am 1.09.15 meine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel Anfange. Muss ich mich da selber für die Berufsschule anmelden oder macht das der Arbeitgeber?

...zur Frage

McDonalds kündigen (Schüler-Vertrag)

Hi zusammen,

also ich arbeite seit 3 Wochen bei McDonalds (Ich empfehle es keinen, der nie in Gastronomie gearbeitet hat oder allgemein nie gearbeitet hat, bei McDonalds anzufangen). Ich fühle mich dort Sch*** behandelt. Also, alle sind freundlich zu mir und alles drum und dran aber ich fühle mich ausgenutzt. Da ich der neue bin, werde ich über all geschickt und musst verdammt viel machen obwohl die anderen ihr Leben dort entspannen. Ich weiß, ihr denkt jetzt falsch, aber mein Gefühl ist einfach das ich mich bis zum geht nicht mehr arbeite und mich unrecht behandelt fühle.

Ich bin ein Schüler, geh noch zur Schule, dieses Jahr ist mein letztes Jahr und ich hab mit der Chefin jetzt abgemacht das ich ein Schüler-Vertrag bekomme und Wochenende nur arbeite. Ich will kündigen. Kann ich die Kündigung abgeben? Wie läuft das alles ab? Muss ich dann weiter arbeiten bis zum Ende des Monat? HILFE!

...zur Frage

Habe Angst vor der Arbeit, weil ich wegen Druck und Stress alles falsch mache, was kann ich tun?

Hey:) Also ich bin 17 und kellner manchmal (als Nebenjob). Ich arbeite sehr ungerne im Restaurant, weil mich das alles extrem unter Druck setzt und mir stress macht. Und ich bin in dem Job tollpatschig. Ich lasse öfters mal was fallen, vergesse was und lass die Kunden öfters warten, sodass sie sich bei den höhergestellten Mitarbeiter und der Chefin beschweren. Das klingt komisch, aber ich habe deshalb auch irgendwie 'Angst' vor der Arbeit das ich wieder was falsch mache und angeschrien werde und die Kunden sich wieder bei der Chefin beklagen. Aber so ist das wahre Leben. Wie kann ich mich dagegen 'abhärten'? Diese Angst das ich angeschrien werde zu lösen? Danke im Voraus:)

...zur Frage

Soll ich kündigen oder in der Firma bleiben?

Ich wäre froh wenn ihr mir helfen könnt! Ich bin 18 Jahre alt und mache eine Lehre als Einzelhandelskauffrau (letztes Lehrjahr) in einem kleinen Geschäft. Ich habe im Juni die Lehrabschlussprüfung. Jetzt stell ich mir die Frage ob ich nach der Lehrabschlussprüfung in der Firma bleiben oder künden soll. Ich verstehe mich mit den meisten Kollegen ganz gut aber meine Chefin mag ich gar nicht. Meine Chefin hat psychische und körperliche Probleme. Sie lasst ihre Wut auf ihre Mitarbeiter aus, meistens auf mich (wahrscheinlich weil ich die jüngste im Unternehmen und die einzige Auszubildende bin). Nur zu einer Kollegin ist sie ganz nett sogar wenn sie einen Fehler macht. Wenn ich einen ganz kleinen Fehler mache dann rastet meine Chefin voll aus und schaut mich böse an. Ich bemühe mich trotzdem, dass ich immer nett zu ihr bin aber sie hasst mich voll. Nur meine Kollegen wissen wie schlecht es mir in dieser Firma geht, sonst habe mit niemandem darüber gesprochen. Ich weiß nicht ob ich kündigen soll oder nicht aufgeben und weiter dort arbeiten soll. Ich würde gern wissen, was ihr in meiner Situation machen würdet oder helft mir bitte weiter, was machen sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?