Wie sollte man Irish Bouzouki lernen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Grunde kannst du sehr sehr viel von der Gitarre übernehmen, die Bouzouki hat halt eine ungewohnte Stimmung G-d-a-d'.  

Hauptsächlich musst du dich auf dem Griffbrett mit der Stimmung etwas auskennen und, falls das dein Ziel ist, die "irische" Begleittechnik lernen (ist eigentlich nichts besonderes und nichts traditionelles, es geht mehr darum sich mit ganz normalen Begleittechniken und Harmonien, die du auch auf der Gitarre lernen kannst, in der irischen Musik zurechtzufinden).

Ich würde an deiner Stelle noch etwas warten bis du richtig was auf der Gitarre kannst und dir dann gleich eine richtig gute Irish Bouzouki kaufen und sehen wie weit du von selber kommst/wie du mit Büchern oder Kursen (gibt es öfter als Wochenendkursen in Deutschland), Tipps von anderen "irischen Begleitern", Versuche mal auf Sessions mitzuspielen etc, evtl Fernunterricht per Livevideo kommst.

Die Gitarre ist natürlich vielseitiger als die Irish Bouzouki, deshalb spielen viele beides und die meisten davon haben auf Gitarren angefangen. Die Bouzouki ist ein ziemliches Spezialinstrument und macht außerhalb ihrer angestammten Stildrichtung (sowie allgemein Folk, Weltmusik, Mittelalterszene und davon beeinflusstes) nur bedingt Sinn. Du kannst mit einer Gitarre übrigens genauso gut Irish Folk spielen, die üblichste Stimmung im Irish Folk ist DAdgad'. Nur der Klang ist nicht ganz so schwebend und dünn. Das könntest du auch vorher/stattdessen mal ausprobieren. Der Klang und die Möglichkeiten dieser Stimmung sind sehr anders als bei der Standardstimmung.

Irish Bouzoukis sind ziemlich klar Begleitinstrumente. Wenn du Irih Folk magst und eher Melodie spielen wilst wäre ein Irish Tenor Banjo die bessere Wahl oder auch Mandoline oder Mandola.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, das hat mir sehr geholfen! :)

0
@FiraFirestone

Man kann Antworten gar nicht mehr auszeichnen? Manno. Dann hier noch mal ein großes Dankeschön *Stern anklebt*

0

Mir nach eine Mischung aus Mandoline und Gitarre ☺ ich denke wenn du  Gitarre kannst dass auch spielen kannst. 

Eine Mandoline wäre auch eine Einstiegsübung. Das sie 4 Doppelsaiten hat, wie die Mandoline.

0
@furqan1616

Da muss ich widersprechen. Die Mandoline hat eine andere Stimmung und noch andere Unterschiede wie höhere Saitenspannung und viel kürzere Saiten. Dadurch sind die Griffpositionen und die typische Spielweise sehr unterschiedlich.

1

Welches Instrument soll ich als nächstes lernen ( ohne Musikschule, einfach Zuhause)?

Hey Ich war nie auf einer Musikschule oder hatte Klavierstunden oder so was aber ich hab im Musikunterricht in der Schule gut aufgepasst und habe Zuhause ein billiges Keyboard. So hab ich mir Keyboard /Piano spielen beigebracht. Ich kann auch mittlerweile Noten lesen ( jedoch nicht so schnell) und bin schon relativ sicher im Umgang mit den tasten. Ich habe schon mit diversen anderen Instrumenten Erfahrung aber nie so richtig deep. Ich konnte in der Grundschule Blockflöte und Xylophon und Mundharmonika spielen. Später hab ich die Grundlagen bei der Gitarre gelernt und auch etwas Saz/Ney ( eine Art türkische Gitarre)gespielt. Eine Ocarina hab ich auch :3 . Ich liebe aber fast alle Instrumente und würde am liebsten alle lernen. Natürlich muss ich meine piano-skills verbessern aber ich würde gerne auch wenigstens 2 weitere Instrumente gut spielen können. Also welches Instrument würde sich anbieten wenn man schon ein wenig Ahnung von Musik hat zu lernen? Ich dachte an: Gitarre, Blockflöte, Geige,Cello, Schlagzeug, Querflöte,Ney/Saz,Klarinette, Banjo, Ukulele,Marimba oder Trompete. Also Das Instrument sollte nicht All zu teuer sein ( z.b ca. 300 €) und ich sollte es Zuhause lernen können ( über Internet und Bücher... Oder durch Experimentieren :D) Vielen Dank und gute Nacht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?