IQ bleibt ein leben lang gleich?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der IQ ist ja kein absolutes Maß, sondern immer ein relatives. Normalerweise nimmst du als Vergleichsgruppe immer Gleichaltrige. Grob gesagt unterscheidet man zwischen fluider und kristalliner Intelligenz. Die fluide Intelligenz ist die Fähigkeit sich an neue Dinge anzupassen, während die kristalline Intelligenz erlernte Lösungsmethoden enthält.

Die fluide Intelligenz nimmt bis ca. zum 15. Lebensjahr zu und danach nimmst sie ab. Die kristalline Intelligenz entwickelt sich zum 20. und teilweise bis zum 50. Lebensjahr.

Die eigentliche Intelligenz, fluide Anteil, fällt, wenn man älter wird. Aber, da dies auch bei Gleichaltrigen geschieht und man den IQ immer relativ bestimmt bleibt der Wert relativ gleich. Das heißt ein 20-jähriger mit einem IQ von 120 ist intelligenter als ein 50-jähriger mit einem IQ von 120.

Das stimmt nicht. Je jünger man ist, desto stärker kann sich der IQ noch verändern. Sobald man erwachsen ist, verändert er sich meist nur noch um wenige Punkte. Ausnahmen bestätigen die Regel.

IQ-Zahl für die niedrigsten Bedürfnisse?

Wie viel IQ braucht man, um die niedrigsten Bedürfnisse erfüllen zu können und wie ein Mensch leben zu können (zb durch Sprache, aufrechter Gang, etc)?

Ein Bekannter sagte, man bräuchte mindestens 50 oder 60 IQ, ist sich aber auch nicht mehr so sicher. Was wisst ihr dazu?

...zur Frage

Bleibt der IQ eines Menschen ein Leben lang gleich?

soweit der Mensch gesund bleibt natürlich

...zur Frage

Zahnzusatzversicherung - wir der monatliche Beitrag mit der Zeit geringer?

Gibt es bei diesen Zahnzusatzversicherungen so ne Art Schadensfreiheitsklassen wie beim KFZ oder so ? Oder bleibt der monatliche Tarifbeitrag ein Leben lang gleich ?

Habe vor, eine solche Versicherung abzuschließen.

...zur Frage

Hoher IQ, gleich schulischer- und beruflicher Erfolg? (Korrelation zwischen Intelligenz und Erfolg)

Hallo Leute, ich war am Freitag bei einem Psychologen und habe einen IQ-Test durchgeführt, es erschien eine Intelligenzquotient von 122, der Psychologe meinte es sei wirklich gut und hatte auch gesagt du könntest mit dieser Intelligenz mit Fleiß Erfolg haben. Aber stimmt das wirklich? In der Schule bin ich nicht gerade wirklich gut, ich muss aber ehrlich sagen ich lerne fast gar nicht und komme trotzdem gut mit (besuche momentan eine Realschule). Ich weiß nicht, ob ich gleich sagen kann, ob ich in meinem Leben wegen diese hohe Intelligenz Erfolg haben kann. Ich bin aber nicht hochbegabt, wenn ich hochbegabt wäre müsste ich eine Intelligenzquotient von 130 erreichen denke ich. Aber stimmt das wirklich, wenn ich mir die gewisse Motivation und Fleiß hole könnte ich sagen, dass ich Erfolg in der Zukunft haben werde? Denn ich mach nach der Realschule weiter mit Abitur und möchte in Zukunft Informatik wahrscheinlich studieren.

-Vielen Dank Ryan

...zur Frage

Verdauung/Verbrennung---

Ist die Verbrennung bzw. Verdauung angeboren? Und kann sie sich verändern? Also ich habe immer gegessen was ich wollte und bin schlank. Dann wollte ich mich gesund ernähren, bin mittlleriweile untergewichtig, habe aber angst, dick zu werden,wenn ich wieder esse wie vorher. Kann sich die Verbrennung ändern? Oder bleibt sie ein Leben lang gleich? Bin 17 und weiblich..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?