Interstellar: Warum der Zeitunterschied auf dem Planeten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Das sind halt einfach für die Handlung eines Filmes konstruierte Fakten wie z. B. die Wurmlöcher. Immerhin Fakt ist aber wissenschaftlich belegt dass wann immer man sich die Sterne anschaut man auch in die Vergangenheit schaut weil das Licht Zeit braucht um ein Auge zu erreichen.

Die Nachbargalaxie der Erde ist der Andromedanebel. Würde dort jetzt ein Wesen ein Superfernrohr auf die Erde richten - er würde die ersten Steinzeitmenschen sehen

Alles Gute.

Das ist so nicht ganz korrekt laut der allgemeinen Relativitätstheorie vergeht die Zeit langsamer umso größer das Gravitationsfeld ist. gravitative Zeitdilatation genannt.

D.h. würdest du zwei Uhren (oder jeden anderen vorstellbaren Prozess) haben welche genau gleichzeitig anfangen zu schlagen (eine auf den Mars und eine auf der Erde), dann tickt die Uhr auf dem Mars schneller, da die Erde ein größeres Gravitationsfeld hat. Der Planet im Film ist neben einem schwarzen Loch -> sehr hohe Gravitation. Also ist dort dieser Effekt noch größer.

Das ist jetzt kein Humbug sondern erwiesen.

Die Zeit vergeht im "gravitationsfreien" Weltraum um den Faktor 1,0000000007 schneller als auf der Erde.

Satellitenuhren müssen anders geeicht werden als Uhren auf der Erde, da es sonst zu Abweichungen kommen würde. Aufgrund der Zeitdilatation. (z.B. würde ein GPS Satellit ohne Anpassung der Uhrzeit nach 24 Stunden die Position um 11,5km verfälscht einschätzen)

1

Da dreht es sich um die Interstellare-Kommunikation. Bedenke den Weg den eine Nachricht von einem Planeten,der 7 Lichtjahre entfernt ist zurücklegen muss. Wenn diese mit Lichteschwindigkeit gesendet wird. Richtig 7 Jahre, und das mit einem Spielraum besagter Stunde. Es dreht sich um die Kommunikation und um die Erreichbarkeit wenn man einen Warp1 Antrieb hätte.

Wenn man von der Erde wegreist vergeht die Zeit langsamer.Durch Geschwindigkeit und Distanzen kann es sein das wenn man zurückkommt dann hier alle tot sind die du kanntest.Jede Weltraumreise ist also auch ne Zeitreise.Die Nasa hat auf d.ISS einen Astronauten der auf d.Erde einen Zwilling hat.Die Zeit ging fuer den auf d.Erde gelassenen schneller.

Unser und andere Exosolarsysteme umkreisen ein enormes schwarzes Loch im Zentrum d.Milchstrassengalaxie.Ein Orbit herum dauert 250Mrd Jahre.Also viel Zeit um sich Gedanken zu machen wie feindlich das alles rund um uns wirklich ist.Und die Erde mit ihren Magnetschutzschilden Van Allen und Kern Schild.Und d.Erde mit uns fallen mit 108.000km/h um die Sonne zusammen mit allem was noch im System herumkreist.Beim Galaxienumlauf ist die km/h Zahl fast 1 Million.Also wo ist der naechste Haltegriff ? HAHA...Wir sollten alles tun um die Erde zu schuetzen.Da die Alternativen sehr begrenzt sind.Und vorallem ohne Luft.Es sei denn die Nasa hat mit dem Mars und allem anderen aus Vorteil heraus gelogen?Dann haetten wir einen Ausweg.

0

Weil die Gravitation die Zeit beeinflusst. Je stärker die Gravitation desto langsamer vergeht die Zeit für einen selber.

Man selber fühlt sich so als wäre nur eine Stunde rum, aber für die Leute auf der Erde gehen 7 Jahre rum.

Wie fühlt man denndass nur eine Stunde vergangen ist und es trotzdem mehrere Jahre auf der Erde sind.. ich verstehe ea nicht

0
@Fevzimooo

Für die auf dem Planeten vergeht ja auch nur eine Stunde... Die Zeit vergeht dort eben langsamer. Merkt man aber eben nicht, wenn man direkt drin steckt.

0
@Fevzimooo

Die Gravitation verlangsamt alle Prozesse. Atome bewegen sich langsamer usw. Du selbst merkst das nicht.

0

"Man selber fühlt sich so als wäre nur eine Stunde rum"

Es fühlt sich nicht nur so an, es ist in der Tat nur eine Stunde auf dem Planeten vergangen :p

0
@HungRhapsodyNo2

Warum sind es dann auf der erde 7 jahre wenn man das gleiche fühlt. Wie würde es sein wenn man eine live überttagung von dem Planeten zur erde via handy hätte?

0
@Fevzimooo

Wie ich in meinem Beitrag schon versucht hab zu erklären: Zeit ist nicht universell sondern relativ. Festgehalten in Einsteins Relativitätstheorie:

Betrachten wir ein Beispiel. Du sitzt wahrscheinlich gerade auf deinem Stuhl. Aus deiner Perspektive bist du in Ruhe, hast also keine Geschwindigkeit. Würde man dich nun außerhalb der Erdatmosphäre betrachteten, bewegst du dich im Moment ziemlich schnell durch den Weltraum. Es kommt also auf die betrachtende Perspektive an. So verhält sich das auch mit der Zeit. Auf dem Planeten vergeht wirklich nur eine Stunde, da dort die Gravitation extrem hoch ist. Auf der Erde vergeht aber 7 Jahre. Es kommt drauf an, aus welcher Position du es betrachtest.

1

Es gibt nicht "die Zeit", zum beispiel vergeht auch die Zeit um schwarze Löcher herum viel lanngsamer.

Was möchtest Du wissen?