Interpretation bei einem Gedichtvergleich

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, ich hab vor zwei Tagen darüber Deutsch Abi geschrieben und meiner Meinung nach ist die sicherste Variante beim Gedichtvergleich, wenn du erst beide Gedichte einzeln interpretierst und anschließend einen Vergleich an ausgewählten Aspekten (z.B. Sprache/Aufbau, Verhalten des lyrischen Ichs...) durchführst. Am Ende dann natürlich noch einen gemeinsamen Schluss verfassen. Viel Erfog!:-)

Ja, okay. Die Klausur ist zwar geschrieben, aber vielleicht hilft mir das beim Abitur.

0

ja, hab ich dann nach dem abschicken auch gemerkt :) wie lief die Klausur?

1
@misslayy

Gar nicht gut, ich hatte große Probleme das zweite Gedicht von Brecht zu verstehen. Das erste war von Eichendorff und eigentlich ganz okay (Romantik). Die moderneren Gedichte machen mir immer Probleme.

0
@gemige

Moment, wenn ihr jetzt schon Abitur schreibt, dann hat euer zweites Halbjahr ja einen Monat gedauert. Ihr habt echt Glück. Bei uns in Bayern wird erst im Mai Abitur geschrieben.

0

ja die modernen Gedichte mag ich auch nicht so. Naja, unser zweites Halbjahr ist trotzdem noch nicht um, wir schreiben nachm Abi immer noch Klausuren und hatten viel weniger Abivorbereitungszeit, aber jetzt is eh zum Glück fast vorbei :-)

1
@misslayy

Es sind nur fünf Punkte geworden...

0

du kannst jedes gedicht zuerst einzeln interpretieren und dann miteinander vergleichen oder auch jede einzelne aspekte der gedichte hintereinander vergleichen

Was möchtest Du wissen?