Internetseiten für provisionsfreie Wohnungen

10 Antworten

VORSICHT, meiner Meinung nach Geld- und Zeitverschwendung OHNE Widerrufsrecht !!!Freeler bedient sich laut Aussage des Mitarbeiters lediglich eines sogenannten Crawler-Dienstes(ähnlich Google), der nichts anderes tue, als alle 6 Stunden Daten von immoscout, immonet und immowelt abzufragen. Man kann also genau so gut selbst die 3 genannten Websites abfragen (Suchen zu speichern und Merklisten anzulegen ist BEI ALLEN DREIEN möglich und KOSTENLOS!) und hat somit in den meisten Fällen sogar aktuellere Daten und ist meistens schneller, da die Freeler Website zeitweise nur knapp schneller ist als ein PC mit ISDN-Anschluss und Daten nur alle 6h abfragt. Was 6h alte Angebote in Hamburg bedeuten, brauche ich wohl nicht zu erklären.Übrigens: Die Freeler-Premium-Angebote, auf die man als registrierter Kunde angeblich privilegierten Zugriff habe, waren in allen Fällen, die ich angeschrieben habe zufälligerweise immer ohne Fotos und konkrete Adressen und ich habe NIE auch nur eine einzige Antwort bekommen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! ;-)Der einzige mir ersichtliche Vorteil besteht darin, dass Freeler die Angebote nach Einstellungsdatum ordnet,aber dafür 78,-€ zahlen um im schlimmsten Fall fast 6h alte Angebote angezeigt zu bekommen, die man auch selbst schneller gefunden hätte?!Also kündigen und Kohle zurück verlangen?Das WIDERRUFSRECHT ERLISCHT bei Dienstleistungsverträgen nach § 356 Abs. 4 S. 1 BGB, also keine Chance, das Geld zurück zu bekommen! Auch wenn in den AGB ein UNWIRKSAMES Widerrufsrecht aufgeführt ist, welches den Anschein erweckt, mann könne den Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Dieses wird durch § 356 Abs. 4 S. 1 BGB und eine Ankündigung auf S.1 (s.Foto1) des schnell gezückten Vertrages aufgehoben!Klingt fast nach einem ausgeklügelten, wenn auch zweifelhaften Geschäftsmodell, wovon am Ende nur Freeler profitiert: In 5min. "Beratung" 78,-€ kassiert, die Freeler nie erstatten muss und wenn der Kunde sich das Geld über den Abschluss von Verträgen wiederholen möchte, verdient Freeler noch ordentlich an der Vermittlungsprovision!Ich wollte versuchen , mir zumindest einen Teil der 78,-€ über die Erstattung für Verträge durch Freeler wieder zu holen. Aber erstens gehören die Geschäftspartner von Freeler nicht gerade zu den preiswerten Anbietern und zweitens verdient Freeler auch dann wieder an mir durch die Vermittlungsprovision. Also werde ich die 78,-€ wohl als Lehrgeld abschreiben....ICH HOFFE, DASS IHR AUS MEINEN FEHLERN LERNEN KÖNNT!PS: Sämtliche Bewertungen stellen explizit meine persönlich Meinung dar. Da Änderungen jederzeit möglich sind, sind alle Angaben ohne Gewähr! (Wer sich absichern möchte, schaut in die Fotos, auf die Freeler Website und ins BGB, siehe Link und Foto 2!)http://www.it-recht-kanzlei.de/dienstleistungen-widerrufsrecht-2014-neuerungen.html

Bei http://www.homeswopping.de/allgemein_angebote.php?Stadt=D-Muenchen gibt es ausschließlich provisionsfreie Wohnungen in München. Die Wohnungen sind provisionsfrei, weil es sich bei Homeswopping um eine (komplett kostenlose !) Wohnungstauschbörse für den permanenten Umzug (nicht Ferien) handelt, d.h. jeder, der hier seine Wohnung inseriert wohnt noch drin und sucht selbst nach einer neuen Wohnung. Folglich ist an der Wohnung auch kein Makler dran. Der Haken ist natürlich, dass Du selbst eine Wohnung haben musst, die, wenn Du ausziehst, frei wird. Zudem, klar, muss Deine Wohnung auf das Gesuch der anderen passen (die Wohnungen sollen ja getauscht werden). Dafür aber hast Du eine Auswahl an Wohnungen, die es sonst nirgends gibt, zum Teil richtige "Schnäppchen", gerade in München, an die man sonst niemals herankommen würde. Ich finde die Idee super, obwohl es in München (im Gegensatz zu Hamburg oder Berlin) erst ca. 70 Wohnungen sind. Ist aber unbedingt einen Versuch wert, zumal es ja absolut gratis ist!

Wohnungen suchen, welche Zeitungen, Internetseiten,...?

Wie sucht man effektiv Wohnungen? Ich habe im Intenet nachgesehen, aber die Angebote sind manchmal ziemlich undurchsichtig. Wie sucht man eurer Meinung nach am besten?

...zur Frage

Makler beauftragen in München sinnvoll?

Hallo,

ich wohne in München und möchte mich wohnlich verbessern. Ich bin nun erstmalig auf dem Wohnungsmarkt unterwegs, da ich bisher alle Wohnungen von meinem Arbeitgeber bekommen (die Wohnungen sind aber leider sehr schlicht) habe.

Ich bin zur Zeit auch schon fleißig am suchen aber wenn man sich die Angebote so anschaut, ist eigentlich immer ein Makler involviert.Also wieso sollte ich mir dann weiter die Mühe machen zu suchen?

Macht es Sinn einen Makler zu beauftragen? Klar ist, dass i bei Abschluss eines Mietvertrages diesen "bezahlen" muss. Was ist jedoch wenn z.B. dieser eine Wohnung findet, die wiederum auch durch einen Makler "belastet" ist? Meine zweite Überlegung ist, ob ich die vom Makler angebotene Wohnung dann auch sicher bekomme wenn sie gefällt? Oder muss ich mich trotzdem in den typischen Wohnungskampf stürzen?

Danke für eure Zeit.

Lg

...zur Frage

Zettel aushängen okay oder gibt's Probleme?

Hallo Zusammen!

Mein Freund und ich sind auf der Suche nach einer größeren Wohnung. Auf den üblichen Seiten im Internet findet sich nicht so wirklich was und die meißten Wohnungen sind mit Makler-Provision - das Geld würden wir uns natürlich gerne sparen.

Wir sind auf die Idee gekommen, in den Stadtteilen die uns interessieren Zettel auszuhängen, vllt. meldet sich ja jemand der bald ausziehen will oder eine Wohnung zu vermieten hat. Außer am "schwarzen Brett" in Supermärkten würden wir auch gerne an Laternenmasten etc. Zettel aushängen. Nun zu meiner Frage: Darf man das? Nicht dass uns statt einer neuen Wohnung dann eine Strafe ins Haus flattert... (jetzt mal abgesehen von solchen Winterstreu-Kästen etc. wo "bekleben verboten" dran steht, das würden wir sowieso nicht machen...)

Herzlichen Dank schonmal für eure Antworten! Ach, und wenn jemand noch einen Geheimtipp hat für provisionsfreie Wohnungssuche im Internet, immer her mit den Links! (immonet, immowelt, immobilienscout24, wg-gesucht, quoka und ebay-Kleinanzeigen kennen wir schon...)

...zur Frage

Wohnungssuche in München - Ich brauche euren Rat

Hallo Leute,

ich fange zum 01.09.2012 in München eine Ausbildung an, und muss dementsprechend umziehen. Da ich von München 500 kilometer weit weg wohne, muss ich mir eine kleine Wohnung suchen. Da ich schon eine eigene Wohnung habe, kann ich mit meinen ganzen Möbeln schon mal NICHT in ein Azubi-Wohnheim. Ich finde aber auch keine Wohnungen.... ich kann doch nicht jede Woche nach München reisen und mir eine Wohnung ansehen. Wisst ihr wer mir helfen kann? Ich habe auch schon einen Antrag auf eine geförderte Wohnung der Stadt gestellt, aber die werden nicht bis zum 01.09.2012 fertig....

Was soll ich denn jetzt machen? Wo kann ich mich hinwenden, um eine Wohnung zu finden??????Oh man oh man :(

LG & Danke für euren Rat

...zur Frage

Castings für kleine Rollen bei TATORT?

Tatort wird in vielen verschiedenen Städten Deutschlands gedreht. Ich wollte mich erkundigen, wie man dafür kleine Rollen bekommen kann.

Welche Firma/Agentur ist dafür zuständig bzw. auf welchen Internetseiten werden Casting-Aufrufe veröffentlicht?

Ich wohne im Großraum München !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?