Indirekte Beleuchtung hinter dem Fernseher, angenehm oder störend?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lichterkette(n). Gibt im Bastelbedarf auch kleine Lampen zum selberbasteln, nennt sich "Serviettentechnik", werden also (2 Plexiglasschalen) mit Draht verschnürt, im "Gehäuse" sitzt ein Gitterrahmen, in den sich eine Lichterkette einbauen lässt, wunderschönes Licht. Abmessungen: etwa vergleichbar mit zwei nebeneinanderstehenden Weinflaschen.

ja an so was hab ich gedacht. Vielen Dank, ich werd mich informieren gehen :-)

0
@sun800

Kostenmässig ist´s nicht viel, alles in allem (je nachdem, wie "blöd" man sich anstellt) etwa ein Zehner. Stelle gleich nochmal ein Bild von meiner ein (habe/n) mehrere, aber ist die schönste. Bis gleich, Heiko.

0
@antidepri

eben, ich dachte evtl mit gips einen schönen rahmen zu machen und dahinter die kette zu verstecken. Vielen dank schon im Voraus für deine Hilfe :-)

0
@sun800

Gern geschehen. Mit Gips/Stuck/Eierkartons lässt sich in Kombination auch ne Menge "basteln", der Mensch braucht halt nur Ideen...

0
@antidepri

stimmt, schwierig wirds nur wenn der mensch zu viele ideen hat...wie es bei mir ist, ich müsste 20 wohnungen einrichten :-))

0
@sun800

Naja, irgendwie wird´s schon... freue mich über kreativen Austausch. Machs gut, Heiko.

0

Ich finde es absolut angenehm für die Augen. Habe Lampe mit Energiesparbirne auf dem Fernseher stehen.

Ich würde es lieber lassen. In PC-Ratgebern steht auch immer, dass man auch den PC nicht vor ein Fenster stellen soll, da das Licht un der Kntrast für das Auge extrem anstrengend sind. Es blendet einfach und man kann den Bildschirm schlechter sehen.

ich dachte eben deswegen an eine indirekte lichtquelle dahinter. Damit das licht nicht direkt in den raum strahlt. grübel

0

Was möchtest Du wissen?