Indesit Waschschmaschine Metallspiralenring bei Dichtung lose

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angenommen mir wäre so was passiert, meinst du ich wüsste dann auch sofort was zu tun ist?

Nöö, aber ich schaue mir die Dinge an und überlege was da wie sein muss, um .....

Vermutlich ging der Sicherungsring und die Gummidichtung vorne an der Tür lose. Dieser ist ja meist nur um den Türrahmen geclipst und dort mit einem Metallring der eine Zugfeder besitzt.

Nimm dir die Gummimanschette mal genauer unter die Lupe. Sicherlich kannst du auf der Vorderseite eine Art Falte auseinander ziehen. (Zumindest so weit, dass dort dieser Metallring eingesetzt werden kann.

Der Türrahmen ist vorne nach oben -sinngemäß- gewölbt. Folglich muss die Gummidichtung dort drüber gestülpt werden, was noch relativ einfach ist.

So, nun zum mitdenken, wenn die Dichtungsmanschette um den gewölbten Türrahmen gestülpt ist, müsste er dort fixiert werden. Dazu müsste man also auf der Vorderseite einen Falz finden können, in den man den Metallring einbringen kann.

Logischer Weise fixiert dieser Metallring dann diese Gummimanschette auf ihrem Platz.

Da ich anhand deiner Angaben nicht entnehmen konnte, ob die Gummimanschette vorne am Türrahmen lose wurde oder hinten am Waschbottich, bezieht sich meine Erklärung auf vorne, Türrahmen.

Ich verlinke dir hier aber ein Video, das beides erkennen lässt. Wenn es nur um die Türgummidichtung und den Metallring vorne geht, kannst du dir die ganzen Vorarbeiten sparen.

Passe dann genau die Minute 1,11 des Videos ab, dort siehst du kurz wohin der Metallring vorne gehört. Zu dem Zeitpunkt wird er dort heraus genommen.

Was das Klammerband -Metallband am Bottich betrifft- wird ab der Minute 2 gezeigt. Ab 2,35 Minuten wird kurz gezeigt, wie das vordere Metallband anzubringen ist.

Natürlich sind diese Schritte in dem Video zu schnell gezeigt, und mancher der das zum ersten mal macht, hätte es lieber langsamer und umfangreicher gesehen.

Man sollte aber nicht vergessen, das wäre dann kaum noch im Sinne der Kundendienste, denn dann bräuchte man diese überbezahlten Dienste kaum noch. Man hat also dieses Video absichtlich gekürzt gehalten, weil Kundendienste da mitgeredet haben.

Ein Tipp von mir noch, sorge dafür dass die Stellen an denen diese Metallringe kommen, möglichst trocken sind! Sodann verrutschen sie beim montieren nicht mehr so einfach, lassen sie sich besser anbringen.

So, nun noch da Video und dann ran an den Speck.

https://www.youtube.com/watch?v=GINOwR2mJds

Kannst ja noch nach anderen Videos suchen, falls dir dies nicht zusagt.

Hallo! Ja es handelt sich um den vorderen Gummi. Ich danke dir fuer die Antwort und das Video. Das ist sehr hilfreich. :-) Natuerlich habe ich mir angesehen wo der Ring denn hingehoeren koennte und beim Gummi sieht man auch noch ein wenig den Abdruck aber wie er da wieder reingeht das hatte ich nicht rausfinden koennen. Eine Frage noch, funktioniert es bei allen Waschmaschinen gleich??

0
@detti007

Ja das ist bei allen Waschmaschinen im Prinzip gleich.

Unterschiede gibt es nur in den Metallbändern. Manche sind nur Metallringe mit einer starken Feder. Dort sorgt die Feder für den festen Sitz und muss manchmal trickreich mit einem Schraubendreher durch ein Federloch kraftvoller auseinander gezogen werden. (Beim lösen des Metallringes.)

Es gibt auch flache Metallbänder die an einem Ende einen Schraubenverschluss zum lockern oder anziehen haben.

Ansonsten sind diese Dinge bei allen Maschinen gleich.

Mir ging es darum per Video zu zeigen vorauf es ankommt, denn Bilder sagen mehr als Worte.

0

hättest du mal ein foto von dem Bauteil? wäre hilfreich. Am besten auch von der Öffnung, aus der er rausgefallen ist.

Hallo! Ich wollte fotos hochladen aber das klappt leider nicht. :-(

0

Hallo detti007

Vermutlich ist die Türdichtung nur mehr am Laugenbehälter befestigt. Du musst jetzt die Türdichtung an der Vorderwand einknöpfen damit sie ordentlich montiert ist. Danach musst du den Spannring so um die Dichtung legen damit die Dichtung fest an der Vorderwand gehalten wird und sich nicht mehr lockern kann.

Gruß HobbyTfz

Wegen Reklamation schon den vierten Urlaubstag vergeudet. Und die Waschmaschine geht immer nocht nicht. Kann ich Schadensersatz geltend machen?

Hallo Zusammen,

wir wissen nicht mehr weiter! Wir haben einen Garantiefall mit unserer Waschmaschine. Der Gummi wurde auf seltsame Weise eingezogen und Sie funktioniert nicht mehr. Nun habe ich am 24. August eine Reklamation beim Hersteller eingereicht. Da mich der Händler dorthin überstellt hat. In KW 36 Kamen dann auch Techniker welche die Waschmaschine repariert haben. (1. Urlaubstag weg) Nach dem ersten Waschversuch kam die Ernüchterung! Sie ging immer noch nicht!

Daraufhin haben wir wieder Reklamiert und es kam wieder ein Techniker! (2. Urlaubstag weg). Dieser meinte zu uns, dass die Waschmaschine kaputt sei und das Lager ausgetauscht werden muss, dies aber 2-3 Wochen dauern kann. (Darf so etwas überhaupt sein?)

Dann hatten wir einen Termin auf den 15.09.2015. Dort sollte das Lager nun endlich ausgetauscht werden. (3. Urlaubstag weg) Kurz vorher wurden wir angerufen das sich der Techniker kurzfristig Krank gemeldet hat!

Heute 22.09. (4. Urlaubstag weg) und die Waschmaschine ist gerade am reparieren! Ob es klappt bleibt fraglich! Der Techniker ist sogar sehr unfreundlich gegenüber meiner Freundin!

Nun die Frage: Habe ich hier eine Chance etwas rechtlich geltend zu machen? Ich habe doch eigentlich schon nach dem zweiten nicht erfüllen der Reparatur das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten oder eine neue Waschmaschine zu verlangen und ggf. auch die 4 Tage Urlaub als Schadensersatz einzuklagen oder? Muss ich nun direkt über den Hersteller oder kann ich den Händler dafür geltend machen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Waschmaschine ist defekt nach dem Stromsausfall?

Hallo Leute,

ich habe seit 2 Jahren meine Waschmaschine Indesit WITL 125 benutzt. Ab gestern funktionierte sie nicht mehr. Während des normalen Waschvorgangs gab es einen zufälligen Stromausfall. Sie ist automatisch ausgeschaltet. Nach dem Ausfall schalte ich wieder ein, aber es tut sie nix mehr. Nun leuchtet das Lämpchen auch, aber es pumpt nicht ab. Wasser kommt nicht rein. Außerdem dreht sie sich nicht mehr.

Kennt jemand dieses Problem? Was passiert mit meiner Waschmaschine? Soll ich den Techniker anrufen, oder ein anderes kaufen?

...zur Frage

Abflussrohr undicht.

Hallo ihr lieben, wir haben an der Waschmaschine das Abflussrohr ausgetauscht, weil oben am Abschlusschlauch was defekt war. Oben ist jetzt alles dicht aber zwischen Abflussrohr und Sifon läuft das Wasser durch die Verbindung. Als ich das alte Abflussrohr herausgezogen habe, schwamm ein Dichtungsring im Wasser. Mir ist auch klar, dass es an dieser Dichtung liegen muss um es wieder dicht zu kriegen. Aber ich weiß nicht wo ich sie platzieren soll. Ein dünner Dichtungsring sitzt im Zwischenstück. Aber wo gehört der kleinere hin?

Ich weiß keinen Rat... So läuft die ganze Zeit Wasser seitlich aus dem Verbindungsstück.

Danke für eure Tipps...

Gruß Corinna

...zur Frage

Woran kann es liegen, dass die Trommel schleift?

Hallo Ihr Lieben,

bei der Waschmaschine meiner Mama schleift die Trommel. Das ist auch so, wenn wir die Trommel von Hand drehen.

Es ist ein Toplader und wir gehen jetzt erstmal nicht davon aus, dass etwas dazwischengerutscht ist, weil das kratzende Geräusch während des Waschens angefangen hat.

Ich will jetzt nicht gleich die Waschmaschine auseinander bauen, um dann festzustellen, dass wir dafür einen Profi brauchen.

Danke für Eure Hilfe!

LG Frageschaf

...zur Frage

Waschmaschine gibt ein metallisch- schleifendes Geräusch von sich. Was kann es sein?

Hallo, wie schon gesagt, die Waschmaschine gibt ein metallisch schleifendes Geräusch von sich. Am Anfang war es nur beim Schleudern, mittlerweile aber dauerhaft, sogar wenn man die Trommel von Hand dreht. Mein Vater natürlich gleich angefangen rum zu fuhrwerkern und hat vorne das Gummi nach außen gestülpt, dabei ist eine ca. 50-60 cm lange Metallspirale in die Trommel gefallen. Wo die jetzt herkommt kann keiner sagen... Dann hat er die Wama auch hinten aufgeschraubt, aber nur die Abdeckung, wenn man dann dreht hört es sich an als wenn das Schleifen von der Seite der Trommel kommt, wenn man aber den Kopf in die Trommel steckt hat man das Gefühl das Schleifen dreht sich mit der Trommel. Weiß zufällig einer Rat? Und gegooglet hab ich schon bis zum Abwinken....

...zur Frage

Was kann ich machen, dass bei meiner Miele Waschmaschine das Bullauge wieder dicht ist?

Bei meiner Waschmaschine (Miele ca. 15 Jahre alt) läuft seit geraumer Zeit am Bullauge etwas Wasser aus. Nach einigem Lesen war ich der Meinung, dass evtl. das Bullaugengummi nicht mehr so elastisch wäre, die Waschmaschine ist ja nicht mehr ganz neu. Optisch konnte man keine Risse o.ä. feststellen. Im Vergleich zum Ersatzteil ist das Gummi aber auch nicht weniger weich. Nun habe ich die Trommeldichtung ausgetauscht und das Problem besteht weiterhin. Es läuft auf Höhe ca. 3 bzw. 9 Wasser am Bullaugenrand runter, ebenso in der Mitte auf 6 Uhr. Beim Schließen der Türe scheint die Dichtung eng anzuliegen, aber anscheinend ist dies nicht ausreichend.

Was könnte das Problem sein?

Man kann ja auch die Türe nicht wirklich verstellen, oder kann das sein, dass die im Laufe der Zeit etwas nachgegeben hat?

Im Internet habe ich gelesen, dass es unter Umständen bei diesem Modelljahr die Dichtung sich zu wenig ansaugt und es hierzu ein zusätzliches Ersatzteil (Dichtlippe) gibt. Stimmt das und kann das das Problem beheben?

Vielleicht auch noch wichtig: das Wasser tropft beim Spülen raus, nicht beim  eigentlichen Waschgang. Die Waschmaschine hat eine Scheibenspülung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?