In welchen Ländern gibt es die wenigsten Moslems?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Vatikan und in den Europäischen Kleinststaaten Andorra, Monaco und San Marino, die überwiegend katholisch geprägt sind.

Fernost? Unter den Japanern gibt es kaum Muslime, sie sind fast ausschließlich Shintōusten oder Buddhisten. Häufig gehören sie beiden Religionen an. Der Islam wird in Japan nur von Gastarbeitern etwas aus dem Iran oder aus Bangla Desh praktiziert. Auch in beiden Teilen Koreas gibt es kaum Muslime, ebenso in Vietnam. Ansonsten wäre noch Timor Leste zu nennen, wo es weniger als 3.000 sind.

aznmuslim00 16.02.2012, 04:34

Phaha ich bin vietnamese und.bin zum islam konvertiert xD Aba da es.nicht zählt weil ich in europa lebe ._.

0

In China, Japan, Korea und in allen Staaten der Südostasiatischen Halbinsel, früher auch Indochina genannt, wie Myanmar, Laos, Kambodscha, und Vietnam sind jeweilig in Relations zur jeweiligen Gesamtbevölkerung offiziell sehr geringe Teile der Bewohner moslemischen Glaubens. Lediglich In Thailand besteht im Süden, nach Malaysia angrenzend, eine beträchtlicher Bevölkerungsanteil.

ElouaChvdSiorac 29.05.2016, 09:04

Chapeau !!
Entfernter "Fernost" hat unsere Planet nicht. 

2

Vietnam hat auch sehr geringen Anteil

ich war schon 2mal für eine zeit von knapp 5monaten in indien u.kann euch allen wahrheitsgemäß sagen das es in indien zwischen 30 u.40 prozent moslems gibt!!!

In Nordkorea dürfte es wenige geben.

Die Frage ist zwar schon etwas älter, aber aktueller denn je.

Durch die Massenzuwanderung von Moslems in alle westlichen Länder, explizit nach Deutschland, wird es eng auf der Welt, wenn man nach Ländern ohne, oder mit nur wenig Islam sucht.

Mir kam der Gedanke gerade, weshalb ich hier gelandet bin. Spontan fallen mir, als vollkommen Islamfreie Länder nur Grönland und Nordkorea ein.

Da der Islam sich aber wie ein Krebsgeschwür mit Metastasen in der ganzen Welt ausbreitet und seine menschenverachtende Ideologie überal verbreitet, werden die Orte, an denen man nicht durch die Anwesenheit von Sprenggläubigen belästigt wird, immer weniger.

Das diese Frage bereits 2011 gestellt wurde, zeigt wie sehr sich der Islam hier bei uns bereits eingenistet hat. Durch den Massenimport von ausschließlich muslimischen jungen Männern wird es sicher nicht lebenswerter in unserem einst so schönen Land.

Was möchtest Du wissen?