In welchem Land spielt eigentlich die Geschichte von Aladin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Märchen Aladin ist ein orientalisches Märchen, deswegen würde ich die Gegend in Irak schätzen.

Aladin und die Wunderlampe gehört zu den Geschichten aus 1001 Nacht, die aus Persien stammen - also aus dem heutigen Iran

Irak und Indien. Die Stadt heißt Agrahba oder so und diese Stadt soll eine Mischung von Bagdad und Agra sein

Hochachtungsvoll Sloth

Aber Irak und Indien habe nichtmal eine gemeinsam Grenze

0

Es isr ein Märchen. und es gibt Fliegende Teppiche. von daher

0

jedenfalls ist die Stadt eine Mischung aus diesen Beiden. Spielt aber im Persien/Irak/Indien so ist es halt bei Märcheb

0

Die Märchen aus 1001 Nacht sind eine Märchensammlung aus der Region Indien, Persien und dem Kalifenreich mit Hauptstadt Bagdad. Sie handeln etwa zu Zeiten des Kalifen Harun ar Raschid, also etwa um 700 bis 800 n.Chr. 

Waren die Leute in der Region damals schon islamisch, sind die Figuren in dem Märchen islamisch?

0
@PeterParker33

Ja, sie waren islamisch. Einen Kalifen gibt es meines Wissens nur im Islam. Ich habe vergessen China hinzuzufügen. Dort kamen noch andere Glaubensrichtungen hinzu. Doch vorherrschend war der Islam. 

1

nein vor dem islam. um 500 wurde das übersetzt aus dem indischen. mohammed war über 100 jahre später dran.

0

In der Originalerzählung von Antoine Galland (der eine angebliche Quelle aus Syrien angibt, aber wahrscheinlich selbst der Autor war) spielt die Geschichte in China.

Was möchtest Du wissen?