In einen hohen Raum eine zweite Etage einbauen?

...komplette Frage anzeigen Plan - (Handwerk, hausumbau)

2 Antworten

Die abgebildete einfache Empore hat mein Vater vor über 30 Jahren in Heimarbeit in unser Wohnzimmer eingezogen. Deckenhöhe ist dort allerdings eher so sieben, acht Meter, da hat man natürlich mehr Reserve für die Unterkonstruktion.

Die ist garantiert nicht groß statisch berechnet oder durch einen Architekten geplant worden, die ist schlicht und ergreifend "overengineered", wie unsere Freunde im anglophonen Sprachraum das nennen: pi mal Daumen so irre viel tragfähiger gemacht als nötig, dass da garantiert nix zusammenbricht. Fichtenkantenhölzer und Schalbretter aus dem Baumarkt, obendrauf aktuell Laminat als Bodenbelag.

Möglichst viele Säulen in den soliden Außenwänden verdübeln und die darauf aufliegenden Querbalken womöglich ebenfalls nochmal, wo es sich anbietet. Vielleicht noch mal zwei frei stehende Säulen mitten im Raum, die kann man auch noch mal mit kurzen diagonalen Trägern an die Querbalken anstreben. Eine "richtige" Überblattung macht sich da natürlich etwas besser als diese angespaxten Alibi-Winkelbeschläge aus dem Baumarkt, auch wenn es etwas aufwändiger in der Herstellung sein mag und vielleicht etwas Übung braucht, diese hinzukriegen.

Grundlegende Techniken des Holzwerkens:

https://www.youtube.com/channel/UCBB7sYb14uBtk8UqSQYc9-w

Einfache Empore - (Handwerk, hausumbau) Überblattung - (Handwerk, hausumbau) Winkelbeschlag - (Handwerk, hausumbau) Unterkonstruktion - (Handwerk, hausumbau)

Wie du was am besten machen kannst. Eine Treppe? Oder wie du dein Projekt verwirklichen kannst? In jedem Fall kommst du nicht daran vorbei jemanden zu beauftragen. Also bräuchtest du entweder Anfangs einen Archtiteketen.

Da du ja die Planung größtenteils jetzt Selber durch hast. Einfach Handwerker anrufen und deine Planung erklären. Die machen den rest. Wenn du alles selber machen willst, brauchst du eben Leute mit Plan.

Was möchtest Du wissen?