Im Keller wohnen bei möglichen Schimmel?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

War der Kellerraum bisher immer geheizt?

Ein Schimmelproblem bei unbeheizten Kellerräumen kommt oft erst dann, wenn es zum Wohnraum gemacht wird. Je nachdem ist die Kelleraußenwand nicht oder nicht gut gedämmt. Ein Kellerraum lässt sich auch normalerweise schlecht lüften. Ist wenigstens ein Fenster vorhanden?

Ich würde einen Fachmann kommen lassen. Der kann die sagen ob noch Schimmel in den Wänden ist und ob der Kellerraum überhaupt als Wohnraum zu gebrauchen ist.

Ich habe 5 Jahre Studium in einem 8 qm Zimmer verbracht, ohne "Auslauf".
Was ist an 12 qm zu klein?

Ja, man kann Feuchtigkeit und Schimmelsporen testen lassen.
Dazu bestellt man einen Gutachter (meistens Architekten). Ich weiß nur nicht, wie teuer das ist.

Selbst, wenn du dich nur tagsüber im Keller aufhältst, würde ich das vorher testen lassen.
Weil Schimmel kann auch auf Möbel übergreifen...

Keller ist keine gute Idee.

Selbst wenn jetzt alles trocken ist: Im Sommer haben wir draußen schwülwarme Luft, die sehr feuchtigkeitsgeladen ist. Und deine Kellerwände sind auch im Sommer erdgekühlt kalt. Dann ist damit zu rechnen, dass bei geöffnetem Fenster oder geöffneter Tür Feuchtigkeit in den Keller transferiert wird, die dort an den kühlen Wänden kondensiert. Damit Lüften dann nicht total wirkungslos verpufft, müsstest du dann im Sommer heizen oder evtl. Luftentfeuchter betreiben. Welche Lösung auch immer: Sie kostet Energie und Geld.

Mit einem Feuchtemesser könntest du Wände und Böden auf die Feuchtigkeit prüfen, bei geringer Feuchitgkeit kann auch kein Schimmel entsehen...  Vielleicht kannst so einen Feuchtigkeitsmesser in einem Bauladen ausleihen?

Viel Erfolg :-)

janfred1401 28.02.2017, 16:46

die Wände dürfen nicht feucht sein. Da hilft also auch kein Feuchtemesser. Man sollte eher ein paar Tage nacheinander zu verschieden Zeitpunkten die Luftfeuchte im Raum messen.

0
Z9630 28.02.2017, 18:18

die feuchtigkeit ist denke ich nicht das Problem bei mir. es ist schon alles trocken. Früher war es sehr feucht und da ist Schimmel entstanden. Ich möchte wissen ob dieser Schimmel der ja schon trocken ist, noch gefährlich ist.

0

Vielleicht mal einen Fachmann kommen lassen, der das mit einem Schimmelhund begutachtet.

Ist der Keller beheizt und hat ein Fenster? Wenn nicht erübrigt sich die Frage eigentlich.

Ihr hattet Wasser im Keller? Woher? 
Setzt ein Hygrometer in den Keller um die Luftfeuchtigkeit zu messen. Diese sollte zwischen 30% und 40% liegen bei ca. 20°C. 

Z9630 28.02.2017, 18:11

die luftfeuchtigkeit ist wieder ok also ca 40%. Der Schimmel der an den Wänden war haben wir entfernt. aber das Wasser ist unter den Boden geflossen und dort ist sicher auch Schimmel entstanden nur ich denke nicht das der verschwidet nur weil die Luftfeuchtigkeit jetzt wieder normal ist.

0

Ja es gibt Schimmeltests. Ebay ist voll damit. Das gibts auch in der Apotheke - dort aber auch zu Apothekerpreisen.

Was möchtest Du wissen?