IHK Kaufmann im Einzelhandel Prüfung gut machbar wenn man sich Monate vorher vorbereitet (Teil 1)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie schauen deine schulischen Leistungen aus?  Welche Art von Vorbildung hast du? Was sagt dein Ausbilder?

Sicherlich ist es Abhängig von der Person wie gut man besteht, war man aber in der BS anwesend und hat halbwegs mitgemacht ist es eigentlich ein Selbstläufer...

Hast du ältere Azubis im Betrieb ? Frag dochmal ob du deren Unterlagen haben darfst. In den Beruffschulen werden idR auch vorher massig alte Prüfungen durchgegangen so das man ein Gefühl für die Fragestellungen kriegt ;)

Ansonsten, bist du EHK und machst Teil 1 halte im Hinterkopf das es 35% in deine Abschlussnote zählt. Hast du diese gut sinkt der Druck bei Teil 2. Alternativ kannst dus auch andersrum sehen und mit Teil 2 einen Patzer in Teil 1 ausgleichen. Also nicht verrückt machen.

Sich ein paar Sachen vorher anschauen, sicherlich keine schlechte Sache aber um gezielt Tipps geben zu können müsste man dich besser kennen.

Meine Vorbereitung damals bestand aus einem kurzen Check wie ich zum Prüfungsaal komme und dem Organiseren eines Taschenrechners - meinen Azubis die ich inwzischen selbst ausbilde habe kann ich manchmal auch nur Raten sich nicht zusehr eine Platte darum zu machen. Anderen rate ich hingegen schon zum lernen - wie gesagt: Dazu müsste man dich kennen.

Kommt darauf an, wie die Vorbereitung ist. Man kann sich natürlich sehr lange vorher Vorbereitung und Pech mit den Fragen haben.

Aus Erfahrung kann ich sagen, das jede Prüfung eigentlich gut machbar ist, sofern man sich gut vorbereitet. Je nach Mensch braucht der eine mehr Zeit der andere weniger. Monate ist sicher gut, wenn man immer ein bischen lernen möchte.

Es kommt aber auch darauf an, teils gibt es Prüfungen die sind wirklich "unfair" und selbst die Lehrer sind überrascht. Sowas kommt vor, darauf sollte man sich einstellen. Meist ist im Folgejahr die Prüfung dann leichter.

Was möchtest Du wissen?