Ich werde zu schnell aggressiv - lasse mich zu leicht provozieren, wie kann ich das verändern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Atme ein, vor allem aus und zähle innerlich bis fünf - besser bis zehn oder zwanzig. In der Zeit schaffst du es womöglich auch, erst mal nach draußen zu gehen, dich abzuregen und die Gedanken zu sortieren.

Das wird nicht immer gelingen - zuerst kaum - aber Übung macht den Meister.

Falls du einen von der Krankenkasse bezahlten Kurs in autogenem Training bekommen kannst -das kann dich sehr darin unterstützen, gelassener zu werden. Ist zwar langweilig, aber kann enorm helfen. Richtig cool bist du und wirkst du, wenn du in jeder Situation gelassen bleiben kannst.

Am 12.07.2013 schrieb Sammy935 :

Versuche, dich irgendwie abzulenken.

* Denk an etwas Schönes.

* Stürze dich in eine andere Tätigkeit (z.B. einen Ball kneten, musizieren, einige Meter sprinten)

Vor allem aber:

Versuche, dich selbst zu beruhigen. Das ist alles nur unnötige Anstrengung für dich. Denke einfach daran, dass der andere dich vielleicht gar nicht provozieren möchte. Du fasst das vielleicht einfach nur so auf. Wieso denkst du denn, dass man dich provozieren möchte? Gibt es denn etwas, das du vielleicht falsch verstanden hast? Hast du ansonsten Probleme, Gesichtsausdrücke/Körperhaltungen oder möglicherweise (ironische) Aussagen von Personen zu deuten?

Wenn du enorme Probleme damit hast, kannst du auch eine Verhaltenstherapie beginnen. Das ist nichts Unnatürliches, das man nicht behandeln könnte. Wenn du selbst darunter leidest, solltest du das wirklich unbedingt ins Auge fassen.

Wenn es wirklich jemand sein sollte, der auf eine Schlägerei aus sein sollte, denk einfach daran, dass du dich gar nicht auf dessen Niveau herablassen willst. Wenn jemand ein Problem damit hat, etwas mit Worten zu lösen, greift man zu Fäusten. Sage deutlich zu dir, dass du was Besseres bist und sowas nicht nötig hast.

____________________________

https://www.gutefrage.net/frage/was-tun-bei-wutanfaellen-?foundIn=related-questions

Also wenn ich provoziert werde, macht das mein Gegenüber auch absichtlich. Missverstehen tue ich relativ selten Dinge. Und das mit dem leicht reizbar sein ist immer in so Situationen, aus denen man nicht wirklich flüchten kann (siehe meine vorige Frage). Heißt: Ich kann nicht raus und frische Luft schnappen oder so.... 

LG

0

Myosotis brachte es auf den Punkt, jstafireman...,
oder anders gesagt: Nutze deinen "Abstand", deine bessere Übersicht als dieser Pöbler, um die Kontrolle, Oberhand und vor allem deine Ruhe zu bewahren.
Nicht etwa schnippische Antworten geben, sondern wirklich darüber zu stehen und ...Abstand bewahren, zur Sache und zum Pöbler! :- )

Und vor allen Dingen Ruhe und Abstand zu deiner eigenen Erregung! ;- ))

0

Hey, 

ich kenne das auch, manchmal reicht schon der Blick eines Spackos..

Für mich persönlich war es einfacher als ich mir es so vorgestellt habe, dass diese Wut und Reizbarkeit eine Art Tier in mir ist, dass ich im Tiefsten Dunkel versteckt halte. Alles was dich reizt und wütend macht verlagerst du dort und "speicherst" das. Du kannst es jederzeit zu deinem Vorteil nutzen und in Situation die du für angebracht hälst zu nutze machst.

Bin seit kurzem in einem Boxclub, das hilft auch, etwas Druck nachzulassen.

Aber vor allem wichtig, ist nicht hinzuhören. Sieh die Menschen die dich reizen, einfach als unterentwickelt. Sowas wie Steinzeit und Höhlenmenschen. Du bist denen einfach überlegen.

Falls dir das hilft .

Das habe ich auch mekn Freund und ich nehme immer nerventabletten also damit man sich beruhigt und medititere das ist das wichtigste! meditation und yoga denk immer positiv viel glück <3

Ich habe das Problem selber mal gehabt ich habe es damit gelöst 

Es ist eigentlich nicht schwer! Folgendes:

Denk einfach während dessen darüber nach was für Folgen es für dich haben kann und ob du gut drüber kommst mhh ich glaube eher nicht 

Viel Erfolg LG Ryan ;) 

meditieren

Was möchtest Du wissen?