Ich werde wegen Dialekt und Herkunft gemobbt!

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also erstens versuche hochdeutsch zu reden soweit es Dir möglich ist. Nach und nach wird es Dir ganz natürlich vorkommen, auch wenn es Dir am Anfang seltsam vorkommt. Ich bin vor 1,5 Jahren von Ludwigshafen nach NRW gezogen. Wenn manch mich mit meiner Familie pfälzisch reden hören lachen sie auch. Mach Dir nichts draus und sei stolz auf Deine kurpfälzischen Wurzeln. Wer andere wegen so etwas mobbt ist es nicht wert sich darüber Gedanken zu machen. Kopf hoch

Kurpäzer sin die beschte ;-)))

da hasch rescht! KURPALZ 4 EVER :)

0

vielleicht findest Du einen Freund/Freundin die auch aus Deiner Heimat kommt. Da bleibt Dir nur übrig hochdeutsch zu üben, Du brauchst Dich für Dein Dialekt nicht zu schämen, ich spreche auch mit Dialekt man gewöhnt sich daran.

da findet man ja mehr ossis im westen als wessis im osten. ich kenn hier nur nen bayern und nen niedersachsen

0

Du solltest dich auf jeden Fall zur Wehr setzen, wenn Mobbingopfer passiv werden, leiden sie deutlich mehr. Gib mal bei Google Mobbing oder Mobbing Hilfe ein, da findest du sicher zahlreiche Websites mit guten Tipps.

Die Frage ist ja schon älter. Trotzdem hier meine Aufforderung: Nicht resignieren. Und nicht vollständig ignorieren. Das hört nie auf und wird immer schlimmer. Trau Dich! Wehr Dich! Nimm den stärksten der Hauptmobber und gib ihm eins auf die Nase - aber kräftig. Wer sich nicht wehrt bleibt Opfer!

Schade, daß genau Landsleute, die sich sonst darüber beschweren, manchmal von den Westdeutschen als Ossi tituliert zu werden, genau solche Vorurteile pflegen. Ich kann Dir nur empfehlen, Deinen Heimatdialekt etwas zurückzunehmen. Ansonsten versuche bitte diese Typen soweit wie möglich zu ignorieren.

Was möchtest Du wissen?