ich suche eine mindmap über das Wort gewissen!

2 Antworten

Die Aufgabe besteht darin, selbst eine Art geistige Landkarte herzustellen. In den Mittelpunkt kommt der Begriff „Gewissen“. In der Durchführung besteht große Freiheit. Vom Mittelpunkt können verschiedene Linien ausgehen, die sich dann weiter unterteilen. Mögliche Verzweigungen sind beispielsweise Recht (z. B. Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen), Psychologie (Bewußtsein, Über-Ich), Philosophie (ethische Prinzipien, Ideale, innere Pflicht), Religion (unbedingt zu befolgende Stimme) oder Soziologie (moralische Erwartungen in einer Gesellschaft, Kontrollinstanz der Selbstdarstellung). Vorstellbar ist auch eine Unterteilung in gutes Gewissen (beruhigt wie ein Ruhekissen) und schlechtes Gewissen (peinigt). Wesentlich ist das Hinzufügen von Begriffen, die jemand persönlich mit „Gewissen“ verbindet, Problemen und eventuell Beispielen.

"Gar nichts" ist mir wirklich auch zu wenig, Du solltest schon etwas in Dich gehen. Mindmaps kann man frei assoziativ gestalten und zum Thema Gewissen wird Dir doch etwas einfallen; darüber macht sich doch jeder Mensch mal Gedanken. Wie entsteht ein gutes oder schlechtes Gewissen und wie merkst Du, dass Du es hast? Wofür ist das Gewissen überhaupt zuständig? Braucht jeder Mensch wirklich sowas? Zu welchen Reaktionen-Gedanken-Taten kann uns ein gutes/schlechtes Gewissen führen? Dazu fallen Dir sicher einige Stichwörter ein.

Was möchtest Du wissen?