Mindmap zum Thema "Beobachtung"

3 Antworten

Arbeite dich bei der Mindmap von innen nach außen.

Nutze aussagekräftige Stichworte, maximal kurze Sätze

Orientiere dich an deinem Hauptthema und dem relevanten Teilthema (hast du allgemein nur das Thema "Beobachten" ists einfach, gehts um Beobachtung in einem bestimmten Arbeitsbereich oder einer bestimmten Lebenssituation dann muss man sich darauf beziehen in der Mindmap).

Was fällt dir also zum Thema "Beobachtung" an ganz groben ersten Stichworten ein (nein, nicht "Auge").

Zu jedem dieser Stichworte versuchst du nun weitere Stichworte zu finden die sich jeweils mit dem vorhergehenden Stichwort beschäftigen.

Stell dir das ganze als Baum vor, ein Baum dessen Äste sich immer mehr verzweigen. Genau so funktioniert das mit der Mindmap.

Sinn einer Mindmap ist, ein Thema übersichtlich zu gestalten, ein Brainstorming zu einem Thema sinnvoll darzustellen. Ein Stichwort führt zum Nächsten

Beobachtungsbögen (Methoden), Wahrnehmung, nicht wertend sein, Entwicklungsprozess verfolgen, Dokumentation, Bildungs-und Lerngeschichten, Sozialverhalten usw.

(kleiner Denkansatz)

Naja ganz einfach du hast ja bestimmt vier teilüberschriften und dazu halt irgendwas finden wes ja net wie ihr es macht und denn Rest überlass ich dir :)

Ich habe eigentlich mehrere Überschriften wie z.B. Ziele, Methoden usw.. Aber irgendwie komm ich nicht mehr weiter :/

0

Was möchtest Du wissen?