ich suche adjektive die eine negative stimmung oder atmosphäre beschreiben!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

trüb, trostlos, hoffnungslos, gedrückt, ausgeliefert, verarmt, verdreckt, verkommen, versifft, modrig, muffig, verhärmt, geknickt

trostlos, hilflos, verwirrt/- end, trübsinnig, einengend, zurückgezogen, gruselig, bedrohlich, ängstlich, allein, verletzt/- end, zerstört, zerfallen, verirrt, verzweifelt, seltsam, beängstigend, totenstill, sauer/wütend/genervt, verstörend, melanchonisch, tod, krankheit, drohend, schrecklich

Melancholisch, trübsinning, nachdenklich, ängstlich, zurückgezogen, schreckhaft, Grau in Grau, Nebelverhangen, trostlos.

Weder glücklich noch traurig?

Ich habe eigentlich alle Gründe um glücklich zu sein: Mit Familie und Freunde ist alles gut, ich mache sehr motiviert 3x die Woche Sport und versuche mich gesund zu ernähren. Es gibt echt nicht negatives, Wetter war in letzter Zeit toll, jetzt regnerisch aber egal. Ich habe aber nicht dieses Gefühl von Glück oder Freude, ich bin einfach so: Ja schön toll wir haben Ferien. Ohne Emotionen und ohne Hormonausschützung also so fühlt sichs an :D Sind das Depressionen? Hatte viel Stress in der Schule und war eigentlich happy dass Ferien sind aber jetzt bin ich weder positiv noch negativ gestimmt. Eher so betrübt oder betrügt. Bin weiblich, 15 Jahre alt, oder Pubertät/Tage oder so was ? was ratet ihr mir dagegen zu tun?

...zur Frage

Wie weit sind die dunklen und hellen Wolken zueinander entfernt?

Die dunklen Wolken hängen tiefer, als die hellen, das ist klar, aber kann jemand einschätzen, wie weit diese zueinander entfernt sind? Und wäre es, wenn man da fliegen würde, zwischen den hellen und dunklen Wolken wirklich klare Sicht, oder trotzdem nebelig?

...zur Frage

Keine Lust auf Menschen..okay nicht in die Uni zu gehen?

Hallo
Ich bin zur Zeit etwas in einem Loch so psychisch..habe das öfters..mal geht es mir besser mal wieder schlechter. Letzte Woche ging es mir sehr schlecht aber jetzt momentan wieder ganz okay und dafür bin ich sehr dankbar und schätze das sehr.
Jedenfalls bin ich auch sehr empfindsam was so die Stimmung in meiner Umgebung angeht und wie das sich auf mich überträgt.
Ich habe zur Zeit keine Lust auf viele Menschen und bin gerne viel für mich einfach oder unter ruhigen Menschen ohne viel Lärm.

Bei mir in der Uni die Leute mag ich nicht so (sind nur 12 in der Gruppe ).. und die sind vom Charakter einfach so anders wie ich und ich fühle mich jedesmal nach einem ganzen Tag in der Uni iWie wie so negativ aufgeladen von der Atmosphäre und innerlich regen Sie mich total auf (ständig Lästereien, total viel Gemecker über so sinnloses Zeug und so ein über ehrgeiz von manchen etc) ich weiß nicht aber ich fühle mich oft einfach gar nicht wohl und habe auch gar keine Lust hinzugehen.

Viel lieber würde ich gar nicht hin gehen und eben einfach selbst was für die Uni machen.
Aber dann denke ich wieder hm dann heißt es von allen sicher Ahh die kommt ja gar nicht etc...sollte mir egal sein aber iWie denke ich es dann so und es löst so einen Druck aus.

Auch was so mache Freunde zur Zeit von mir angeht..ich habe gar keine Lust was mit Ihnen zu machen..nur mt manchen.
Brauche einfach zur Zeit so viel Zeit für mich einfach und Ruhe um klar zu kommen.

Ist das normal oder ich weiß nicht was ist los mit mir?
Ja was würdet ihr machen zwecks Uni? Ist es okay dann öfter nicht hinzugehen? Warum lasse ich mich von der Stimmung so beeinflussen?

...zur Frage

Was passiert mit einem Menschen, wenn er aus Passagierflugzeughöhe vom Himmel fällt?

Angenommen ich springe bei, sagen wir mal ca. 12000 Meter Höhe aus einem Passagierflieger, ganz ohne Fallschirm und ungebremst..

Dass von mir bei dem Aufprall auf dem Boden nur noch Atome übrig sein würden, ist mir natürlich klar.

Aber ich frage mich, was mit mir in dem Zeitraum während des Falls passiert. Wie würde sich der Sauerstoff und Druckunterschied auf mich auswirken? Werde ich schon vom Wind auseinandergerissen bevor ich lande? Werde ich eingefroren, wenn ich durch Regenwolken falle? Von wie ca. hoch muss ich fallen, damit ich wie ein Asteroid anfange zu glühen? Und werden von mir wirklich nur noch Fitzel übrig bleiben, wenn ich mit der vollen Geschwindigkeit auf dem Boden knalle?

Die Fragen sind natürlich nur rein theoretisch. Ich habe absolut keine Lust, die Aktion selbst auszuprobieren.^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?