Ich möchte Balletttänzerin werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du den professionellen Weg einschlagen willst, bleibt dir nichts anderes übrig als dich an eine der großen Ballettschulen zu wenden. Die Kascheeva mag eine gute Schule sein, aber das Programm ist nicht umfangreich genug und die Trainingszeiten pro Stufe kommen zu kurz. Soweit ich gesehen habe hast du dort pro Stufe teilweise nur eine Unterrichtseinheit pro Tag, die zudem oftmals nur über 60 oder 75 min läuft. Das ist viel zu wenig.

Wenn du eine Chance haben willst, solltest du dich so schnell wie möglich mit: der Palucca in Dresden, der John Cranko in Stuttgart, der Hochschule für Musik und Theater in München (dort der Bereich der Ballettakademie), die staatliche Ballettschule in Berlin oder die Ballettschule des Hamburg Balletts wenden.

Du bist jetzt 12 und tanzt gerade mal ein Jahr. Damit bist du eigentlich schon zu spät dran. Wenn dein Talent wirklich so groß ist und du zudem den passenden Körper hast, hast du vielleicht noch eine kleine Chance, aber die wirst du nicht an einer kleineren Ballettschule bekommen und sei sie noch so gut. Du solltest bereits seit über einem Jahr 6x die Woche ca 3 Stunden klassisches Ballett trainieren und zusätzlich noch Unterricht in zeitgenössisch, Pas de Deux, Repertoire und Folklore bekommen. Auch Fächer wie Anatomie und Tanzgeschichte gehören dazu.

Du darfst eines nicht vergessen. Die Konkurrenz unter den Balletttänzern ist gnadenlos. Die fünf oben genannten Schulen sind die besten, die Deutschland zu bieten hat. Mein persönlicher Favorit davon ist die Palucca in Dresden, gefolgt von der John Cranko und der staatlichen Ballettschule in Berlin. Davon abgesehen kann ich noch die Staatsoper in Wien empfehlen. Mit der Ausbildung und deinem Engagement wird alles stehen oder fallen. Selbst wenn du den Abschluss schaffst, heißt es noch lange nicht, dass du ein Engagement bekommst. Aber ein Abschluss an einer guten Schule erhöht deine Chance.

Und falls alles nicht klappt, gibt es immer noch die Option eine Ausbildung zur Tanzpädagogin zu machen und selbst zu unterrichten. Das hat den Vorteil, dass du die Schule beenden kannst, dein Einkommen relativ sicher ist und du den Beruf bis ins hohe Alter ausüben kannst. Tanzerfahrungen solltest du aber trotzdem sammeln, denn ohne diese wird es auch mit der Tanzpädagogik nichts.

Viel Erfolg!

LG TE

Also ich wohne ich Münche und möchte nicht soo weit bis nach Berlin oder Dresden. Bei der John Cranko Schule müsste ich ja dort dann auch leben. Aber das Doofe ist das ich dann dort in Stuttgart auf eine öffentliche Ballettschule gehen muss.
Und bei der Aufnahme Prüfung dort muss ich eine 15-20 Minuten lange DVD hinschicken (mit Stange, Mitte, Sprüngen). Wo soll ich das alles Filmen (mit Musik) und 600€ monatlich ist das nicht bisschen viel?

0
@Miranda1106

Wenn du in München wohnst, kannst es an der Hochschule für Musik und Theater versuchen. Dort gibt es ein Institut für die Ballettausbildung. Vielleicht hast du Glück und es klappt dort bereits.
Du brauchst eine Ausbildung an einer der staatlich geförderten Schulen, alles andere ist Spielerei.

Du solltest dir aber vor allem überlegen, was du wirklich willst. Wenn du den professionellen Weg einschlagen willst, geht das nicht, ohne etwas dafür zu geben. Entweder ganz oder gar nicht. Mit halben Sachen hast du keine Chance. Der Weg zur Balletttänzerin ist steinig und ohne Garantie auf Erfolg und Engagement.

Natürlich sind 600 euro im Monat erst einmal sehr viel. Aber den Großteil davon zahlst du für das Internat und nicht für die Schule selbst. Das Schulgeld selbst an der Cranko ist, im Gegensatz zu den Kursgebühren an privaten Schulen, sehr gering. Falls es für deine Familie zu teuer wird, könnt ihr versuchen Schülerbafög oder Internatszuschüsse zu beantragen. Allerdings kenne ich mich damit nicht so gut aus.


Für den Bewerbungsfilm kannst du auch deine Trainerin um Hilfe bitten. Eventuell kannst du den Film in deiner Ballettschule drehen.

Viel Erfolg!
LG TE


0

Ich versuche es an der Hochschule für Musik und Theater. Die Aufnahmeprüfung ist am 23.01. Ich HOFFE das meine RAD Prüfung zu grade 4 die am selben Tag ist am Nachmittag ist.

0
@Miranda1106

Setz dir die richtigen Prioritäten. Die Aufnahmeprüfung hat Vorrang. Die RAD Prüfung kannst du immer noch machen. Lass dich von deinen Eltern unterstützen. :) Toi toi toi

LG TE

0

Danke:)
Woher kennst du dich so aus und tanzt du selber? Wenn ja wo? :)

0
@Miranda1106

Ich tanze selbst und unterrichte Ballett und Modern Dance, allerdings beides im Hobbybereich. Das ist entspannter ;) LG TE

0
@TamraElara

Du bist eindeutig nicht zu alt für eine Akademie! Die meisten die jung aufgenommen werden, kommen nicht in den Bachelor uns werden leider oft rausgeschmissen. Ich bin 15 und versuche es in verschiedenen Akademien. Ich finde es auch dumm dass man eine DVD machen muss.. ich versuche es unter anderem auch in Stuttgart, Berlin... ( bin auch aus München :) ) 

0

ich weiß nur, hab es im Fernsehen mal gesehen, dass die Wiener Staatsoper eine Balletschule in Verbindung mit einer normalen Schule hat. Also die normalen Schulfächer und zusätzlich Tanz. Die Mädels, die das wollen, müssen erst mal eine harte Aufnahmeprüfung bestehen. Wenn sie die schafften, dann begann der Unterricht. Die Mädchen mussten in den normalen Schulfächern Leistung bringen und zusätzlich in den Tanzstunden.
DAs was im Fernsehen gezeigt wurde, war mörderisch und die meisten haben es nicht geschafft. Die allermeisten Mädels leben im Internat, da sie aus allen Weltgegenden kommen. Nur die sehr wenigen Mädchen aus Wien gehen abends nach Hause.

Freizeit war eher nicht vorgesehen.

Vielleicht gibt es so was auch in Deutschland, keine Ahnung. Ansonsten kannst du dich ja für die Wiener Ballettschule bewerben.

Eher ungern möchte ich wo anders leben oder einem anderen Land.

0

Sei mir nicht böse, aber dann vergiss deinen Traum, oder bleibe halt Hobbytänzerin. Dann fehlt dir der Biss.

0

Hey Ich bin auch an der akademie in münchen. Wurdest du aufgenommen? Wenn ja in welcher gruppe bist du??

Nein bin nicht hingegangen😁

0

Richtige Entscheidung da bin ich auch

Auf der Ballettakademie Kashcheeva? Ist sie gut und wie läuft es da so ab ? Wie ist es da eingeteilt und wo würde ich dann hinkommen (also welche Gruppe)?
Also bei meiner Ballettschule ist es ja nicht so professionell wie dort halt fast gar nichts mit Spagat und so. Also kann ich nicht so gut so Bein hoch halten ohne festzuhalten und so.

0

In welche Gruppe du kommst kann ich dir nicht sagen da müsstest du ne Probe Std mit machen ich kann ja mal fragen ob ich dich mit nehmen kann

Es ist sehr strukturiert aufwärmen Reibung nach Besprechung und Spagat lernst du auch noch ich bin super zufrieden mit der Schule und sie helfen dir wo sie können

Unsere Training Bodys sind schön und sie bestellen dir verschiedene geößere die du probierst und die worin du dich am wohlsten fühlst behautest du dann

Und wir dürfen drunter auch nen Slip mit Slipeinlage bzw Binde tragen wenn wir unsere Tage haben also ich bin sehr zufrieden

0

Wie viel Jahre alt bist du?:) und wie lange tanzt du schon? :)

0

Und ich kann schon Spagat und überspagat💞🙈

0

Ich bin 16 tanze seit ich 6 bin

0

Das kann ich alles auch

0

Hey Miranada

 Die ballettschule kasheeva ist bestimmt sehr gut jedoch kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen dass die dort nicht mehr strenge engagierte trainer sondern boshaft sind und öfters auch 1h übeezogen wurde sodass ich statt um 8 erst um 9 draußen war und bei 1h fahrteit is das schon blöt. LG keepDancing 

0

gehe deinem traum nach, nur so kannst du erreichen was du willst

Aber was sollte ich deiner Meinung nach machen?

0
@Miranda1106

geh nach deiner richtigen schule auf eine anerkannte ballettschule... such mal im Internet danach

0

Was möchtest Du wissen?