Ich möchte auf einfache Weise die Leistung einer Heizspirale halbieren, welche Methode stört das Netz am wenigsten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um die elektrische Leistung der an 230 Volt Wechselspannung betriebenen Heizwendel (Wirkwiderstand R) auf ihren halben Wert zu senken, ist die anliegende Spannung um den Faktor 1/√2 zu verkleinern, d.h. von 230 V auf 230V/√2 ≈ 163V.

Das wäre mit einem entsprechenden Transformator machbar, der jedoch mit einer Scheinleistung von ca. S ≈ 2kVA recht aufwändig wäre. Die Leistung der Heizwendel beträgt bei U = 230 Volt und I ≈ 7A  ca. P ≈ 1,6kW.

Bei einer Frequenz der Wechselspannung f = 50Hz kann zur Erzielung der halben Leistung von ca. P(½) = 800W ein Kondensator in Reihe geschaltet werden, dessen Kapazität etwa C ≈ 95µF betragen muss. Theoretisch liegt an diesem Kondensator im Betriebszustand die Scheitelspannung U ≈ 230V. Zur Sicherheit sollte die Spannungsfestigkeit des Kondensators aber wenigsten 400 V betragen. Elektrolytkondensatoren sind nicht geeignet!! Zu beachten wäre auch, dass, wenn sich im gleichen Stromkreis induktive Lastwiderstände befinden, es zu Ausgleichsströmen kommt, die die elektrischen Verbindungsleitungen zusätzlich zum Betriebsstrom belasten.

Gruß, H.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charly7
28.08.2016, 17:29

Trafo ist gut, aber doch sehr schwer zum Einschalten. Guter Tipp mit dem Kondensator und induktiver Last woanders, da hatte ich nicht dran gedacht. Und welchen Unsinn kann eine Diode anrichten?

0

Die Lösung heisst Vollwellensteuerung, auch Schwingungspaketsteuerung genannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charly7
29.08.2016, 15:08

Schon klar, aber wie verhindert man das Geblinke der Beleuchtung, die zufällig an der selben Phase hängt?

0

Diode scheidet aus: Krasse Oberwellen = Netzstörung

Kondensator: Blindleistung. Hmm, naja.... Aber immer noch besser, als die Diode.

Kannst du nicht eine Spirale mit höherem Widerstand verwenden?

Sonst evtl. Spartrafo?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charly7
29.08.2016, 15:11

Naja, aber so einen Spartrafo, wenn man den dann hereingeschleppt (>20Kg) hat, einzuschalten ist auch nicht einfach. Anknurren tut der einen meistens auch noch, will halt nicht arbeiten ...

0
Kommentar von kuku27
29.08.2016, 15:40

Dioden werden in vielen Föhns als Leistungsumschalter verwendet. Leichte Verzerrungen, aber Oberwellen?

0

Was möchtest Du wissen?