Ich mache mir so Sorgen um meine kleine Schwester...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zum einen solltest du ihr den Rücken stärken. Sag ihr Sie ist etwas besonderes und hör dir die Probleme an. Nimm sie in den Arm wenn sie weint und sei einfühlsam. Zum anderen mit einer Vertrauensperson reden. Ob das Tante, Onkel oder Papa ist ist egal. Wichtig ist dass derjenige sich eurer Sorgen annimmt. Hast du einen solchen nicht geh bitte zu einer Sozialhilfe. ( Bei uns in Leipzig heißt das ASD ) Dort kannst du dich hinwenden wenn du merkst irgendetwas stimmt nicht. Depressionen entstehen leider auch schon in so jungen Jahren. 

Mein Neffe hatte damals ähnliche Probleme. Heut läuft alles wieder gut. 

Oder eine andere Möglichkeit wäre vielleicht mit einer Vertrauenslehrerin oder Lehrer zu reden. Es soll ja nicht sein dass jetzt die Weichen gestellt werden für später schwere Probleme. Unter Umständen müsste auch das Jugendamt eingeschaltet werden, es kann ja echt nicht sein dass ein so junger Mensch so fertig gemacht wird. Mir fällt noch ein dass vielleicht auch die Großeltern vermitteln könnten

Hey,

Sicher kann es vorkommen, dass es schon in dem Alter zu Depressionen oder psychischen Problemen gibt. Es ist gut, dass du dich um sie sorgst, denn wenn sie schon selbst sagt, dass sie nicht mehr kann, glaube ich, dass es ernst ist. Auf jeden Fall musst du dich ein wenig um sie kümmern, ihr praktisch etwas von der Nähe und Liebe geben, die sie von der Mutter nicht bekommt. Rede auch mal mit der Mutter und mach ihr klar, dass das nicht geht. Notfalls kannst du auch mit eurem gemeinsamen Vater sprechen, vielleicht kommt er besser an sie ran, wenn sie dich allein nicht ernst nimmt.

Ich hoffe, dass es deiner kleinen Schwester bald wieder besser geht und die Mutter Einsicht Zeit!

LG

Du selbst kannst nur mit deinem Vater reden und ihm sagen, was du weißt. Er wird sich dann ggf. mit der Mutter deiner Schwester auseinander setzen. Das kann man für das Mädchen nur hoffen.

Was ich vergessen hatte zu sagen... Meine Schwester ist (Volt auch dadurch dass sie immer so behandelt wurde) schon psychhisch sehr reif für ihr alter und ich denke dass es sie dadurch noch mehr verletzt....

Rede vielleicht mal mit eurem Vater (falls der etwas "normaler" ist) & holt einen Psychologen, mit sowas sollte man echt nicht jahre warten. Kann sich auf das ganze Leben auswirken 

Wenn es schon lange so geht solltest du auf jeden Fall erstmal einen ernstes Gespräch mit ihr führen und danach mit deinen Eltern. 

Was möchtest Du wissen?