Ich kann mich einfach nicht zum lernen zwingen. Brauche hilfe...

17 Antworten

Hier kann Dir nur ein Psychotherapeut helfen. Vermutlich ist es der Druck, den Deine Mutter ausübt, dass sich Dein Unterbewusstsein so enorm sperrt. Ein PT hilft Dir nicht nur die Lernblockade aufzuheben, sondern zeigt Dir viele Tricks, wie man mit mehr Freude und Spass noch dazu lernen kann. Das würde Dir in jedem Fall helfen; vorallem lernt ein PT Dir auch, wie Du verhindern kannst, dass Menschen Dich unter Druck setzen. Hilft Dir dann auch, wenn Du einmal im Beruf stehst. LG Silvie

Ich habe keinen Rat fuer Dich. Aber ich moechte Dir meine Geschichte erzaehlen. Mir gings auch so. Ich habe manchmal einen Tag vor einer Abschlusspruefung erst begonnen mit der Vorbereitung. Dann Armee, dann Studium, bei dem ich mich auch zwingen musste. Und das Studium habe ich dennoch nicht beendet. Ich kann und will einfach nichts lernen, was mich nicht interessiert; was mich jetzt nicht interessiert. Vielleicht kommt's ja spaeter noch. Dann bin ich schwer krank geworden und die Aerztin hat mir gleich gesagt, sie koenne nicht helfen. Hoechstens den Krankheitsverlauf aufschieben mit Tabletten und so. Das wollte ich bestimmt nicht. Mir wurde ein anderer Arzt empfohlen; er war schon sehr alt mit viel Erfahrung. Auch er sagte, er koenne mich nicht heilen. Doch ich koenne es selber tun, indem ich endlich mal anfange, zu tun, was mir Spass macht. Das war 'ne harte Nuss fuer mich. Ich hab' ja bisher nur getan, was andere von mir wollten und richtig hielten. Es ging nie wirklich darum, was mir Spass macht. Naja, ich hatte die Wahl zwischen Rollstuhl und Spass, Freude am Leben. Ich war mutig genug, mich fuer das letztere zu entscheiden. Nun habe ich Familie. Seit drei Jahren wohnen wir nicht mehr in Deutschland. Wir wohnen jetzt in Kanada. Meine Frau und ich wir haben uns entschieden unseren Kindern diesen Schulzwang nicht aufzuerlegen. Und nun gehen sie hier in Kanada freiwillig und gern zur Schule und lernen, was sie interessiert. Ich habe einen gutbezahlten Job als Softwareentwickler - auch ohne Berufsabschluss. Viele sagen, wir haben es gut und wir haben Glueck gehabt. Ich denke nicht, das es Glueck war. Es war die klare Entscheidung, meinem Inneren zu folgen. Zu tun, wozu das Leben mich fuehrt und was mich interessiert und nicht das Leben und die Erfahrungen anderer auswendig zu lernen. Wie gesagt, ich habe keinen Rat fuer Dich und weiss nicht, was Du tun solltest. Doch ich bin mir ganz sicher, dass Du es weisst. Ich wuensche Dir den Mut und die Liebe, das umzusetzen.

man muß lernen sich zu blöden dingen zu zwingen...das leben wird dir noch so einige prüfungen auferlegen und da muß man sich selber zwingen können....stell dir den handywecker jeden tag auf dieselbe uhrzeit und fange dann für eine stunde an zu lernen. am besten in einem raum wo dich nicht ablenken kann bei mir waren es damals die vielen superinteressanten dinge die in meinem kinderzimmer so rumlagen die mich vom lernen abgelenkt haben .... letztendlich mußt du eine lösung finden und versuchen dich selber immer wieder auszutricksen damit du lernst wie du tickst und wie du diese blöden macken umgehen kannst... es wird schwer aber es geht - man muß aber unbedingt lernen sich zu manchen dingen selber zu zwingen sonst wirst du immer eine arbeit ablegen die unter deinem eigentlichen niveau ist unddich nachher darüber ärgern weil du weißt dass du es besser hättest machen können... :-S viel glück!!!

ZWANG IST GIFT

0
@Joanna1983

wieso sollte ich denn arsen trinken?! ich habe von sich selber zu etwas zwingen gesprochen nicht davon dass jemand einen zwingen kann oder soll arsen zu trinken was hast du denn gelesen...?!

0

Ich denke nicht, dass du lernen musst, dich zu blöden Dingen zu zwingen. Wer sagt das? Warum? Wozu? Im Gegenteil, du musst lernen, dich zu entscheiden, ob du weiter blöde Dinge machen willst (gut, als Schüler in D mit seinem Schulzwang natürlich nicht so einfach) - und wenn du dich dafür entscheidet, solltest du sehen, wie du dich dazu motivierst. Bei Dingen, die du blöd, unnütz, uninteressant, unwichtig findest, bei denen du Angst hast vor Bewertung, Versagen, bei denen du dich unfrei, fremdbestimmt und wenig selbstbewusst fühlst, keine emotionale Unterstützung erhältst, sondern nur Druck und Bestechung wirst du IMMER eine Arbeit ablegen, die unter deinem eigentlichen Niveau ist! Und wenn du denkst, dass du besser sein solltest, wirst du immer unglücklich sein, denn vielleicht ist das gar nicht die Arbeit, bei der du gut sein kannst, die deiner Begabung, deinen Talenten, deinen Interessen, deinem Lebenssinn entsprechen - diese gilt es herauszufinden und NUR in diesen kannst du dein wirkliches Potential entfalten. Unter erstgenannten Umständen, kannst du das NIE!

0

Was möchtest Du wissen?