Ich hasse meinen Vater, ausziehen ist keine Option. Wie kann ich mich auf andere Dinge konzentrieren und ihm aus dem Weg gehen?

4 Antworten

Hallo Lu1sa,

das hört sich echt nervig an!

Und vielleicht bleibt Dir wirklich nix anderes als 'durchhalten' ;-/

Möchte kurz auf das Thema Jugendamt eingehen.

Ich könnte mir vorstellen, dass Dir da Hilfe angeboten wird.
Es ist nicht so, dass dein Thema nicht 'dramatisch' genug ist - da musst Du keine Sorge haben.
Dort arbeiten sehr gut ausgebildete Menschen, mit denen man sehr gut reden kann. Vielleicht bieten sie Dir an mit deinem Dad zu sprechen o.ä.
Ein Versuch ist es doch wert?

Ansonsten tust Du mir echt leid - ich könnte auch nicht mit so einem Ekelpaket unter einem Dach leben!

Komisch finde ich die Reaktion Deiner Mutter - versteh ich nicht.

Ich wünsch Dir alles Gute,
Tremsi

Hy

Ich hab leider auch nicht dieee lösung....

Aber wenn dir im zimmer fad wird dann kannst du mid deinen freunden ausserhalb viel unternehmen....

Damit meine ich nicht nur kino-sonst biste bald pleite😅

Sondern auch park

Deine mutter wird es nicht allzuviel stören weil sie ja mit deinem Vater gut zurechtkommt-schätze ich

Hoffe es hat dir geholfen

Er will nicht, dass seine kleine Tochter erwachsen wird. Spätpubertät bei Männers, Midlife Crisis oder Ärger im Job. Er braucht eine psychosomatische Reha, danach zieht er mit seiner dort gefundenen Seelenverwandten im 500 km entfernten Bundesland zusammen.

Mutter keine Zeit für mich?

Hey ihr.. ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich fühle mich schon seit einem halben Jahr nur noch alleine gelassen von meiner Familie besonders von meiner Mutter. Mit meinem Vater hab ich kein Kontakt und meine Schwester ist frisch verheiratet mit ihren Mann und mein Bruder wohnt nicht mehr bei uns zuhause. Also sind nur noch meine Mutter und ich daheim.

Nur zuhause rede ich fast selten nur noch mit meiner Mutter, ich sehe sie nicht mal so oft, obwohl wir zusammen leben. Meine Mutter arbeitet jeden Tag bis aufs Wochenende bis 17 Uhr und wenn sie zuhause ist telefoniert sie viel lieber mit ihren Freund bis sie schlafen geht, anstatt etwas mit mir zu unternehmen. Ich verstehe es ja das sie mit ihm telefoniert, da er 2 Stunden weg wohnt, aber wieso kann sie nicht einmal für eine Stunde mindestens Zeit für ihre Tochter haben? Das verletzt mich so.. In den ganzen Wochenenden fährt sie immer zu ihm und ich bin alleine Zuhause. Ich fühle mich so einsam abends.. ich vermisse es mit meiner Mutter etwas zu unternehmen.. mit ihr zu lachen und zu reden und einmal das Gefühl zu haben das meine Mutter mich liebt und mich umarmt, aber dies tun wir lange nicht mehr, weil sie lieber Zeit mit ihren Freund haben will.. wenn ich mit ihr reden will heißt es direkt ich sei eifersüchtig auf den Freund, obwohl ichs wirklich nicht bin. Ich will doch das sie glücklich ist und wenn sies mit ihm ist dann ist doch alles gut.. nur sie soll etwas Zeit für mich haben..

Jetzt ist der Text doch zu lang geworden, ich hoffe es ist nicht allzu schlimm für euch. Könntet ihr mir bitte weiter helfen? Es tut wirklich weh sowas..

...zur Frage

Meine Eltern lieben nur meine Geschwister die sind 4

Hallo ich habe richtig das Gefühl das meine Mutter meine Geschwister mehr liebt ,weil sie noch so klein sind und ich schon 12.Das ist so gemein und dazu ziehen meine Geschwister mich mit lügen noch mehr rein.Also sie sagen z.B das war die Roxy!!Das war die Roxy! Kann mir jemand helfen soll ich in Zukunft vielleicht bis zum Abend bei meiner Freundin bleiben oder was?!?!

...zur Frage

Trennung und partner will nicht ausziehen

Guten tag, Meine mutter hat sich vor 3monaten von ihrem patner getrennt. Er will aber nicht ausziehen obwohl meine Mutter schon auf neuer wohnungssuche ist, er sagt er hat 3monate kündigungsfrist.Er steht aber nicht im mietvertrag und ein untermietsvertrag besteht auch nicht. Kann sie ihn einfach vor die tür setzen oder muss sie was bestimmtes beachten. Brauche dringend einen rat weil die situation für meine mutter und geschwister nicht mehr tragbar ist.

...zur Frage

Streit eskaliert: Sie hört NIE auf und gibt keine Ruhe?

Wenn ich mit meiner Frau streite (in der Regel wegen Peanuts. Sie regt sich über irgendetwas auf, weil man nicht sofort das macht, was sie gerne möchte) kommt der Punkt, an dem ich sage "Lass mich jetzt bitte in Ruhe!" Sie lässt mich aber nicht in Ruhe! Im Gegenteil: Sie läuft mir von Raum zu Raum hinterher oder gibt auch im Auto keinerlei Ruhe. Ich werde dann mit Vorwürfen provoziert, die nahezu abenteuerlich sind. Das bringt mich dann auf die Palme! Ich weiß nicht, wie ich mich wehren kann. Aus dieser Streitspirale kommen wir nicht mehr heraus! Selbst wenn ich sie zum 1000.-male bitte, endlich aufzuhören, ignoriert sie es total. Ich kann sagen "Hör' endlich auf!" Es interessiert sie nicht. Der einzige Weg, der mir bleibt ist dann, die gemeinsame Wohnung zu verlassen oder am Straßenrand anzuhalten und auszusteigen. Aber selbst dann stellt sie sich in den Weg und lässt es nicht zu, dass ich gehe. Doch damit ist das Problem nicht behoben. Kaum betrete ich die Wohnung wieder (manchmal erst nach Stunden) geht es sofort wieder los. Die Aggressionen steigern sich mehr und mehr und man wirft sich allerhand Dinge verbal an den Kopf. Wie kann ich es schaffen, aus dieser Streitspirale auszubrechen? Wie kann ich es schaffen, dass sie endlich Ruhe gibt? Denn es nützt nichts, unter diesen Emotionen weiter zu reden? Auf gute Argumente hört sie nicht. die werden verbal "weggewischt" und weiter gemacht.

Natürlich kenne ich Antworten wie "Gelassen bleiben" usw. Das funktioniert aber nicht, wenn man weiter und weiter provoziert wird und man sich nicht aus dem Weg gehen kann.

Es geht mir vor allem darum, einen Weg zu finden, damit sie aufhört, wenn ich sage "Lass mich jetzt bitte in Ruhe".
So eine Bitte muss man doch akzeptieren.
Was tun, wenn sie das nicht akzeptiert?

...zur Frage

Ist das was die Therapeutin und meine Mutter machen ok?

Meine Mutter hat mich letztens zu einer Psychologin geschickt, weil ich angeblich zu wenig esse und magersüchtig bin. Ich bin leicht übergewichtig, obwohl sie wirklich nie etwas kocht. Ich selber darf nichtmal in die Küche, somit kann ich mir nichts zu essen machen. Mein Taschengeld (von Großeltern) ist auf einem Konto worauf sie Zugriff hat (deswegen kann ich mir nichts kaufen, Geld gibt sie mir keins). Naja, jedenfalls meinte die Psychologin, dass ich meine Mutter nicht so schlecht reden soll und ich mit ihr reden soll. Heute hab ich meine Mutter ganz nett gefragt ob sie vielleicht was kochen kann damit der PsychoDoc keinen Grund hat rumzumeckern. Sie hat mich angebrüllt dass ich meine Fresse halten soll und kein Essen verdient habe. Was soll ich denn noch machen ? Einerseits erzählt sie der Psychologin, dass ich das Essen verweigere und andererseits gibt sie mir nichtmal die Chance, etwas essen zu können. Keiner versteht mich, alle sagen ich sei respektlos gegenüber meiner Mutter. Ich werde immer als dummes Miststück hingestellt. Selbst die Therapeutin ist auf der Seite meiner Mutter. Bitte helft mir. Beim Jugendamt war ich schon. So lange ich nicht regelmäßig offensichtlich geschlagen werde, können sie nichts tun.

...zur Frage

Kann es sein, dass meine Mutter mir mein Kind "weg nehmen" will?

Ich bin alleinerziehende Mutter einer 10jährigen Tochter. Wir wohnen beide im Haus meiner Eltern. Jetzt zu meinem Problem:

Ich verstehe mich überhaupt nicht mit meiner Mutter. Es gibt sehr oft Streit. Momentan reden wir auch gar nicht mehr zusammen. Ich hab auch irgendwie das Gefühl, dass meine Mutter meine Tochter gegen mich beeinflusst. Seit ca. 3 Monaten habe ich einen neuen Partner. Ihm ist schon aufgefallen, dass meine Eltern etwas dagegen haben, dass wir zusammen sind (hat er an ihrem verhalten gemerkt). ich hab aber auch irgendwie das Gefühl, dass meine Mutter mich unter Ihrem Pantoffel haben will. Ich merk sowas an ihrem Verhalten. Allein schon, wenn ich mitbekomme, wie sie manchmal mit meiner Tochter spricht bzw umgeht. Als wenn sie selbst die Mutter wäre. Ich würde ja gerne ausziehen wollen. Aber da meine Tochter absolut gegen einen Auszug ist und lieber hier wohnen bleiben will, bin ich machtlos. Nur diese Spielchen wollt ich aber auch nicht mehr lange mitmachen. Ich weiß nicht, wie ich mich hier verhalten soll. Da meine Tochter überhaupt nicht mit ausziehen will, bleiben mir 2 Möglichkeiten: entweder bleibe ich auch hier wohnen und die sch... geht weiter wie bisher - oder ich muss allein ausziehen, meine Tochter halt hier lassen (nur da hab ich angst, dass meine Mutter meine Tochter komplett gegen mich bekehrt).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?