ich habe nur 4 Freunde - zu wenig?

18 Antworten

3 bis 4 Freunde sind wirklich toll, außerdem sind es ja auch wahre Freunde :) Es gibt Leute, die haben viel weniger. Als ich in der Grundschule war, hatte ich auch nur 3 wahre Freundinnen und haben immer nur etwas zusammen gemacht :D Es war damals auch eine schöne Zeit und mir hat das vollkommen ausgereicht. Natürlich bekommt man mit der Weile auch ein paar gute Freunde dazu, aber so wirklich wahre Freunde habe ich jetzt ehrlich gesagt auch nur 4. Als ich nämlich auf das Gymnasium gewechselt habe, ist der Kontakt mit meinen alten Freundinnen fast komplett zusammengebrochen. Ich habe zwar noch ein paar gute Freundinnen, aber das sind eher solche Schulfreundinnen, mit denen man halt mal in der Pause plaudert oder es gute Freundinnen von anderen sind. Manchmal (tue ich auch) fragt man sich, ob man nicht zu weniger Freunde hat. Doch im Gegensatz zu Anderen kann man sich glücklich schätzen, dass man welche hat, am meisten weil man wahre Freunde hat. :) Also denke darüber nicht so viel nach und wenn du mal wieder mit deinen Freunden was machst, wirst du merken, dass sie dir komplett ausreichen, denn 3 wahre Freunde sind besser als tausend falsche ;) LG Vivilein18

also ich finde das nicht schlimm ich hab auch nicht mehr 'wahre' freunde als du, ich hab einfach noch andere freunde mit dennen ich z.b in der schule reden kann

Manche Menschen haben nicht einen "wahren" Freund. Es kommt doch nicht auf die Anzahl an! Sei doch lieber dankbar und stolz, dass du diese 3 oder 4 Freunde kennst. :)

Also ich hab 2-4 ichtig gute Freundinnen udn dann noch 2 in meiner Klasse ja der rest ist eig, so normale freunde und nicht mega gute

Lieber wenige gute Freunde, als viele schlechte.

Ich habe momentan höchstens einen richtigen Freund, der rest ist mehr oberflächlich. Es ist aber auch egal wie viele Freunde du hast. Durchschnittlich hat jeder Mensch 3-4 Freunde.

Was möchtest Du wissen?