Ich habe nächsten Monat Geburtstag und möchte mit ein paar meiner Freunde feiern. Meine Mutter plant jedoch ohne, dass ich es möchte meinen ganzen Geburtstag?

4 Antworten

Ich schließe mich an.

Wenn deine Mutter dir ihre Vorstellung der Feier aufzwingen will, dann kannst du dem nur durch Ausweichen entgehen, indem du deine Feier an einem Ort machst, über den sie keine Kontrolle hat.

Wenn sie trotzdem deine Geburtstagsfeier über deinen Kopf hinweg organisiert, dann solltest du vielleicht einen Rundbrief oder eine Rundmail an alle Verwandten schicken, dass du keine große Feier willst und darum der »Veranstaltung deiner Mutter« (ich würde es so nennen) fernbleibst. Bitte alle um Verständnis für deinen Standpunkt und sage ihnen, dass sie natürlich gerne zu der Veranstaltung kommen können. Aber sie sollen nicht erwarten, dass du anwesend bist.

Ich denke, allein dieser Brief wird schon gewaltige Reaktionen hervorrufen. Hoffentlich werden viele deiner Verwandten Verständnis für deinen Standpunkt haben und dies deiner Mutter auch sagen. Allerdings steht zu befürchten, dass du erst mal einen Mega-Krach mit ihr hast.

Diesen Krach halte ich allerdings früher oder später für unvermeidlich. Deine Mutter gehört offenbar zu den Leuten, die sich für unverzichtbar halten (»Ohne Mutti geht nichts!«). Und ich glaube nicht, dass sie von dieser Überzeugung ohne weiteres abrücken wird. Dir bleiben auf Dauer dann nur zwei Optionen:
Entweder du gehorchst ihr bis zu ihrem Tod und lässt dich ein Leben lang von ihr fremdbestimmen, nur um des lieben Friedens willen.
Oder du zeigst die Initiative zur Selbständigkeit und planst deine Abnabelung vom Elternhaus. Aber die wird für deine Mutter schmerzhaft sein, und darum wird sie dagegen kämpfen – möglicherweise auch mit unfairen Mitteln. Mache dich darauf gefasst, dass sie versuchen wird, dich auch dann noch herumzukommandieren, wenn du schon längst volljährig bist, deine Ausbildung abgeschlossen hast, deinen Beruf ausübst und Geld verdienst. Ein solches Elternverhalten ist übrigens nicht selten; ganz im Gegenteil.

Sag ihr, was dir planungstechnisch wichtig ist und beachtet werden soll, da du ansonsten der geplanten Feier einfach fernbleibst, um mit deinen Freunden etwas zu unternehmen.

Das wird ihr nicht gefallen, aber es ist auch nicht ihr Geburtstag.

Sage deiner Mutter das genauso wie du es hier geschrieben hast. 

Geh einfach woanders Feiern, vllt bei nem Freund oder so.

An diesem Tag wirst du. volljährig und das solltest du deiner Mutter klar machen - schließlich geht es nicht um sie, sondern um dich!

Was möchtest Du wissen?