Ich habe in meinem Lebenslauf bei abgebrochenen Studium kein Enddatum angeben und danach gleich meine Ausbildung angeben. Ist sowas schlimm in der Bewerbung?

5 Antworten

es gibt den chronologischen Ablauf und die eigentliche Bewerbung - also mit Begleitschreiben - .. natürlich wird beim Studium nach einem "Abschluss" gefragt, oder es sieht halt wie eine "Auszeit" aus.. dies Spekulieren eines Dritten kannst du ganz seriös mit dem Wort "abgebrochen" (wegen Ausbildung) beenden

beim ersteren, also dem chronologischen, reicht "Studium von .usw." ohne "abgebrochen oder Abbruch".. denn ein Aufzählen braucht keine emotionale Bindung, aber wie gesagt beim Begleitschreiben gilt es zu deinen Gunsten es "wiederzugeben" Stichwort: "bereichernde Erfahrung zur persönlichen und beruflichen... "

0

Natürlich sieht es besser aus, wenn bei allen Werdegängen ein Anfangs- und Enddatum im Lebenslauf dabei steht. Wenn du es vergessen hast, solltest du es noch nachträglich einfügen, damit keine unangenehmen Fragen gestellt werden. Wenn du jedoch dein Studium grade wegen der Ausbildung abgebrochen hast, kannst du das genauso auch in den Lebenslauf schreiben und es wird keine unangenehmen Fragen geben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich war mehr als 3 Jahre arbeitslos.

sofern du im Lebenslauf allgemein keine genauen Daten, nur Monate angegeben hast, denke ich, fällt es nicht großartig auf.

Lebenslauf sollte jedoch sehr genau und auch lückenhaft geschrieben werden!!

Habe ein Anfangsdatum und beim Studium bis heute stehen und darüber die Ausbildung

0

Es fällt zu mindest auf und dadurch könnten Fragen entstehen.

Ich habe bereits ein Termin zum Vorstellungsgespräch

0

Und warum machst du sowas, willst du was vertuschen?

Nein habe es ehrlich gesagt vergessen und nur die Ausbildung angegeben

0
@cs20000

OK, wenn sie darüber stolpern, kannst du es ja sozusagen 'nachreichen' ansonsten ...kann man da jetzt ja nichts mehr ändern.

0

Was möchtest Du wissen?