Ich habe eine Kalksandsteinmauer die im Freien stehen wird.Womit kann ich gegen Regen schützen ausser Putz?

2 Antworten

Moin, es kommt ein bissel auf den Verwendungszweck an. Soll die einfach nur wie eine Gartenmauer stehen, empfiehlt sich zB.Fasadenfarbe. Viel wichtiger ist es allerdings eine Abdeckung auf die Mauer zu machen. In Titan-Zink, Kupfer, Naturstein.... Die Wand wird spielend fertig mit Regen, derauf die Wandfläche schlägt. Aufsteigendes Wasser und auch das, was fon oben einsickern kann, macht die Wand schnell kaputt.

Kalksandstein nimmt man entweder wegen seiner hohen Tragfähigkeit oder weil die Steine alle gleichmäßige Maße haben für Sichtmauerwerk. Währ´ schade, wenn sie in ein paar Jahren anfängt zu bröseln...

Danke für die antwort.

Ich benutze eine abdichtung von unten gegen aufsteigende Nässe ,Zementmörtel als Mörtel .

Ich habe mal im Internet geforscht und Hersteller angefragt.Den Stein macht die Nässe zu schaffen .Mit Frost platzen sie dann. Also gegen nässe und Regen wurde mir ein Imprägnierung empfohlen .Damit soll Regen nicht in Mauerwerk rein .Nur einziehen lasse 2 mal und das wars statt streichen :-)  

0
@internetnihat

Stimmt, wenn man keine Fassadenfarbe verwendet, muß man anders schützen. Fassadenfarbe verhindert auch das einsickern von Wasser in den Stein. Übrigens macht Wasser und Frost auf die Dauer jeden Stein nieder.

0

Frag mal im Baumarkt die Fachberater. Es gibt Anstriche, die vor Nässe schützen.

Was möchtest Du wissen?