Ich fühle mich in der Familie meines Mannes nicht wohl...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja das ist in Familien aber oft so und Du solltest deinem Mann zuliebe einfach die Ohren an den Kopf drücken und mit ihm vielleicht vorher besprechen das ihr nicht so lange bleibt.

Und wenn dir das gar so aufstößt..dann fährt dein Mann eben beim nächsten Mal alleine hin und Du bist mal krank.

Weiß ja keiner und wo kein Richter ist,kann auch nicht beklagt werden.

Magica71 01.09.2013, 10:36

Ja wäre eine Möglichkeit, aber ich tue mich echt schwer damit, in letzter Zeit ist das immer blöder geworden, früher war es nicht so, da haben wir immer schön zusammen gefeiert oder waren nur so zusammen, ohne Anlass. Ich bin ein harmoniebedürftiger Mensch.....

0

Wenn du die Menschen so nimmst, wie sie sind – dann ist das Problem fast gelöst.

Nur ist das halt nicht gerade so einfach. Aber du könntest dich darin üben. Jeder Mensch ist in einer anderen Entwicklungsstufe. Wenn man das toleriert, dann geht es schon einigermassen. Viele Menschen haben ja eine Freude, wenn man sich wieder einmal sieht. Es gibt aber auch genug Menschen , die sich abschotten, die also keine Freude haben, wenn sie wieder einmal einen Verwandten oder Bekannten treffen. Diese Menschen machen halt eine besondere Entwicklungsstufe durch, das sollte man akzeptieren. Aber manchmal sind sie dann in einer Gemütsverfassung, wo sie doch einen etwas näheren Kontakt haben möchten, und trauen sich aber nicht das zu zeigen. Diesen Menschen sollte man sich besonders aufgeschlossen begegnen. Je fröhlicher ( ehrlich fröhlicher ) die Begrüssung ist, umso einfacher ist es für diese Menschen.

Du kannst es für die Zukunft am besten so regeln. Übe dich schon in Gedanken, wie du dich freust, wenn du wieder jemanden oder mehrere von diesen Menschen siehst. Akzeptiere es , dass diese Menschen - vielleicht manchmal in den Keller gehen müssen, um zu lachen – aber ansonsten eben so sind wie sie sind, und das ist in der vollsten Ordnung, und für dich absolut kein Problem. Bring soviel Freude bei jeder Begegnung mit, wie du nur kannst. Denke vielleicht auch daran, dass genau diese Menschen vor Jahrmillionen - Engel waren. Richtige Engel im Himmel – natürlich genau so wie du auch. Auch du warst einmal ein wunderschöner Engel. Alle Menschen waren einmal schöne, herrliche Engel – ohne jeden schlimmen Gedanken , ja noch nicht einmal daran zu denken – und hatten nur eines im Kopf , ehrliche , wahre LIEBE zu verbreiten – eben die Engelsarbeit. Aber leider hatten wir dazumal Luzifer mehr vertraut, als wie Gott. Dadurch sind wir mit ins Falluniversum gezogen worden. Nun aber erarbeiten wir uns Stufe um Stufe weiter zurück in die Vollkommenheit, in der wir einmal waren. Und jeder Mensch ist halt auf einer anderen Stufe. Der Eine geht schneller, und der Andere eben etwas langsamer. Aber wir können einander helfen, indem wir uns gegenseitig immer mit Freude begegnen. Freude ist ein Schlüssel für die Gesundheit – körperlich und auch geistig. Und Freude entsteht aus lieben Gedanken. Die Lösung für dich ( eigentlich für alle Menschen ) liegt also darin, so oft wie möglich in lieben Gedanken zu sein – jedem und allem gegenüber.

wenn du sie nicht oft treffen musst, ist erträglich...

Was möchtest Du wissen?