Ich bin so verdammt hässlich?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich kann nur sagen, denke mal über den Psychologen nach. Man muss wohl auch erst mal etwas suchen, bis man den richtigen findet.

Alternativ, suche Dir Foren Gleichgesinnter, entweder von Leuten, die eine verzerrte Selbstwahrnehmung haben und daran arbeiten oder von Leuten, die ihr Aussehen verbessern wollen.

Gesicht und Haare - da gibt es viele Foren, viele Tipps, wie man etwas verbessern kann!

Bzgl. Gesicht kann ich ernsthaft sagen, dass jemand, der "objektiv eher unattraktiv" war, da stark übergewichtig und mit Downsyndrom = "verzerrte Gesichtszüge", sehr gut aussah, weil er einfach nichts von den Schönheitskriterien der anderen wusste und viel Freude am Leben ausstrahlte (was erstaunlicherweise auch die Wahrnehmung seiner Körperfülle beeinflusste - er sah schlanker aus als andere mit weniger Gewicht, aber stärkeren Komplexen. Ängste und Unsicherheit scheinen die Körperwahrnehmung bzw. -haltung stark zu beeinflussen!).

Mal eine ganz andere Idee: Warum machst Du nicht mal ein Projekt, 4 Wochen Dich nicht im Spiegel anzusehen!?

Prüfe, worauf Du achten musst (z.B. Zahnpasta nach dem Zähneputzen abzuwaschen) und wie Du Dich frisieren musst, und dann sieh 4 Wochen in keinen Spiegel!

Mir fällt auf, dass ich tagsüber nicht wahrnehme, wie ich aussehe!

Zu Hause im Spiegel finde ich mich schön, wenn ich mit meiner Mutter weggehe, die sehr schlank ist und mich zu dick findet und ich mich dann mal im Spigel unterwegs sehe, finde ich mich immer hässlich (auch auf Fotos, die sie von mir macht). Auf diesen Bildern sehe ich dreimal so dick aus wie zu Hause im Spiegel. Das mag an einer unbewussten Körperhaltung liegen, die ich vielleicht einnehme, wenn ich mit ihr unterwegs bin oder sie mir bewusst macht, dass sie mich für zu dick hält (oder ich mich einfach unbewusst mit ihr vergleiche). Sie bringt immer einen Ausdruck, der dazu führt, dass ich mich extrem dick und hässlich fühle.

Teste doch mal, ob es auch solche Situationen gibt, in denen Du Dich besonders hässlich fühlst und andere, in denen Du Dich vielleicht attraktiv fühlst oder zumindest Teile Deines Aussehens (Gesicht/ Haare) gut findest.

Ich lese jetzt bspw. in einem Haarforum, wo viele sich gegenseitig anstacheln, die Haare lang wachsen zu lassen. Vor ein paar Jahren hatte ich die gleiche Haarlänge wie jetzt, trug die Haare offen und wie sollte es anders sein, meine Mutter machte ein Foto von mir, sagte mir, meine Haare wären "verboten lang". Und auf dem Foto sehe ich damit wirklich sehr hässlich aus! Jetzt habe ich in etwa die gleiche Haarlänge, habe mal ein Foto davon machen lassen und plötzlich sieht sie sehr gut aus. Weil ich mich vermutlich unbewusst anders bewege, eine andere Körperhaltung habe und auch einfach das Gefühl habe, dass ich mit langen Haare gut aussehen könnte!

Je nachdem, mit wem man sich vergleicht, wird man IMMER verlieren!

Denke an die ganzen gut aussehenden Menschen, meist Frauen, die sich noch für zu dick, zu klein, zu hässlich halten (dünnes Haar, dünne Lippen, dicke Oberschenkel - oft objektiv gesehen "unsichtbare Makel"). Obwohl andere nichts Hässliches an ihnen sehen.

Schau Dir mal die Lyrics zu Shania Twains "Pefect" What a way to wanna be!" an. Die beschreiben genau Dein Problem: Man vergleicht sich immer mit anderen und hat das Gefühl, nie gewinnen zu können. Man kann aber auch einfach aufhören, sich zu vergleichen, denn verglichen mit den Models der Werbeindustrie - die alle auch gephotoshoppt sind - sind wir ALLE irgendwie hässlich! Da kann gar keiner gewinnen, irgendein Makel gibt es IMMER! Es wird immer an einem unoperierten Körper Aspekte geben, die man "hässlich" findet, die man nicht ändern kann und andere, die man evtl. ändern könnte, was einem aber zu mühsam ist.

Man muss heute aktiv daran arbeiten, sich schön zu finden oder zu akzeptieren TROTZ der vielen Werbesendungen, Filme, "schöneren Menschen", die einem einreden, man müsse "an sich arbeiten", dürfe erst froh sein oder von anderen geschätzt, wenn man einen gewissen Körper erreicht hat! Das ist Quatsch!

Schau Dich mal um, schau Dir Paare an: Meistens sind das nicht superschöne Menschen und trotzdem haben sie sich gefunden und lieben sich so, wie sie sind!

Du kannst versuchen bei Frisören und Stylisten Dein Aussehen verändern zu lassen, aber oft wird das auch nur nach der Mode gemacht und nicht nach dem, was Dich persönlich wirklich "schöner" machen würde.

Tatsächlich kann ein anderer Haarschnitt einem ein ganz anderes Aussehen geben; ich kannte jemanden, der immer "dumm" und abgelenkt aussah, bis er sich eine andere Frisur machen ließ und plötzlich attraktiv und interessiert wirkte. Kein Scherz!

Denke daran, dass JEDER mindestens einen Makel hat, der ihn in den eigenen Augen hässlich macht und dass wir trotzdem viele Menschen schön finden, an denen man noch Makel finden könnte.

Ich weiß nicht, was an Deinem Haar so hässlich ist oder an Deinem Gesicht. Jetzt gerade scheinen wieder Glatzen in Mode zu kommen, etwas, das jahrzehntelang von Männern versteckt wurde oder wofür sie sich schämten (wenn sie sie nicht freiwillig geschoren hatten, sondern die Haare frühzeitig, manchmal mit Anfang 20, ausgegangen waren). Es gibt Menschen, die aus unbekannten Gründen weiße Flecken auf der Haut bekommen - sicher kennst Du Bilder von Schwarzen, die weiße Flecken haben - und dies kann auch auf die Haare übergehen. Wenn es also am Kopf zufällig anfängt, bekommt man graue Haare. Dies kann Menschen aller Haut- und Haarfarben betreffen, und während es bei Hellblonden vielleicht nicht so auffällt, fällt es bei Dunkelhaarigen sehr stark auf. Haare kann man färben, aber an Armen oder Händen kann man die Flecken nur bedingt verstecken. Und trotzdem gibt es Modells, die mit dieser Krankheit erfolgreich modeln!

Versuche mal, aktiv Aspekte an Deinen Haaren und Deinem Gesicht zu finden, die Du schön findest oder schön gestalten kannst. Bestimmte Aspekte wie dünne Lippen oder breiten Mund kann man nicht ändern, mit denen muss man sich abfinden, aber man kann sich so anziehen/ stylen/ geben, dass diese Dinge weniger auffallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Pubertät sind die meisten Menschen hässlich ;) Auch wenn es den Anschein hat das man nur von Topmodels umgeben wäre.

Wenn man sich 10 Jahre später die alten Schulfotos ansieht, kommt einem manchmal das Würgen, weil Gesicht und Körper so völlig verwachsen sein können. Mal bekommt dieser Körperteil einen Wachstumsschub, mal dieser, das Aussehen verändert sich quasi im Monatstakt.

Warte bis du ausgewachsen bist und wenn du dir dann immer noch nicht gefällst, leiste dir eine Schönheitsoperation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tasha
15.05.2016, 17:02

Oder es passiert umgekehrt: In der Pubertät hielt man sich immer für extrem hässlich, 10 Jahre später sieht man alte Fotos an und denkt, "Mensch, so hässlich war ich gar nicht, ich hätte mich gar nicht so sehr verstecken müssen!" Weil man dann andere Probleme hat, der Körper sich an anderer Stelle verändert hat und die früheren Probleme gar nicht mehr so extrem erscheinen!

0

Hi du!

Das gleiche Problem hatte ich auch mal ne Zeitlang nur dass es bei mir,würde ich jetzt behaupten, noch schlimmer war. 

ich war ein bisschen moppelig, ich hatte nen Pony der mir überhaupt nicht stand aber beim Rauswachsen sind meine Haare immer an einer bestimmten stelle wieder abgebrochen. und am schlimmsten war mein Gesicht bzw meine haut. Ich hatte seit der 2. Klasse wie eine Art chronischen Ausschlag im Gesicht der sich ca in der 6. Klasse nochmal verschlimmert hat (und nein es war keine Akne das wurde mir mehrfach bestätigt. die Ärzte rätseln immer noch was das war). Meine ganze Haut unter den Wannenknochen war voller knallroter Pickel und unter den Augen hatte ich noch so Ausschlag wie von einer normalen Allergie.

Ende der 7ten Klasse hab ich dann einen Schlussstrich gezogen denn so ging das gar nicht mehr. Ich hab mich nur noch in meinem Zimmer verschanzt und in der Schule bin ich immer mit gesenktem Kopf rumgelaufen.

Also hab ich angefangen mich zu ändern. Ich hatte auch das Große Glück dass mich meine Eltern unterstützt haben.

Zuerst bin ich in eine spezielle Hautklinik wegen meinem Gesicht. Ich musste ca 1 Monat hochdosiertes Antibiotika nehmen, dazu eine Antibiotika creme. Aber es hat funktioniert. der Ausschlag ist komplett weggegangen. Leider sind aber Narben geblieben weil ich diesen Ausschlag ja über 6 Jahre im Gesicht hatte. Jedoch hatte ich Glück im Unglück denn da der Ausschlag ja um die Wannenknochen war sieht es inzwischen aus als hätte ich einfach ganz normale Sommersprossen.

Dann habe ich den Sport intensiviert zwecks meiner Figur. Ich bin von einmal in der Woche Gruppentraining auf 4 mal in der Woche Einzeltraining. Hinzu kahm ein extremer Wachstumsschub der auch erhebliche Anteilnahme hatte.

Und zuletzt zu meinen Haaren. Erstmal hab ich sie abschneiden lassen. Auf  ca Schulterlänge und den Pony hab ich mir auch wieder schneiden lassen da die Haare ja nur wachsen können wenn sie gesund sind. Und es hat sich gelohnt. Jetzt, 2 Jahre später (10. Klasse) sieht man nichtsmehr von früher. Ich bin groß und schlank , habe schöne, gesunde und lange Haare (Pony ist auch rausgewachsen) und auch wieder ein schönes Gesicht , wen man mal von den "Sommersprossennarben" absieht, mit denen ich mich aber inzwischen abgefunden habe. Irgend einen Tot muss man eben immer sterben ;)

Die Leute in der Schule starren mich immer total an (vor allem die älteren die mein altes ich wahrscheinlich noch kannten) weil sie es wohl immer noch nicht glauben können Hahaha.

Was ich damit sagen möchte: wenn dich was an dir stört ist es nie zu spät es zu ändern. Manchmal muss man dafür eben opfern (Ich zB musste meine Haare erst kurz schneiden lassen) aber am Ende ist man zufrieden mit sich und das ist das wichtigste.

Hoffe diese kleine Lebensgeschichte von mir konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ging es auch so bis mir klar geworden ist, dass mir mein Aussehen sch***egal sein kann, schließlich kann ich eh nichts dran ändern. Da ist mir auch klar geworden, dass man sein Leben genießen kann, anstatt sich selbst zu bemitleiden.

Da hab ich dann mit Sport angefangen. Liegestützen zum Beispiel. Kosten nichts, sind nicht schwer und halten deinen Körper von oben bis unten fit.

Bin m 15 übrigens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du in Selbstmitleid versinkst, wird es nicht besser. 

Ein Psychologe ist keine üble Idee. Wenn du erst mal dort warst, wirst du das merken. Immerhin ist das eine Möglichkeit, die du noch nicht ausgeschöpft hast. Die schönen Menschen die du siehst, stehen morgens auch nicht so aus dem Bett auf. Die Meisten müssen ganz schön tricksen, um so auszusehen, was viel Zeit in Anspruch nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut mir sehr Leid zu hören, dass es dir so schlecht geht und Du dich so unwohl fühlst. Ich will jetzt gar nicht die Leier von "Du bist bestimmt schön und dein Leben ist so wertvoll!" rausholen, denn das wird dich nicht sonderlich beeinflussen. Aber vielleicht mal ein anderer Gedanke: Du beschäftigst dich ja mit deinem Zustand und bist sehr unglücklich. Dass Du aber hier darüber sprichst und Rat suchst zeigt, dass Du etwas ändern möchtest und eben nicht aufgegeben hast. Das finde ich sehr gut! Es gibt eben Möglichkeiten, Hilfe zu bekommen. Das muss gar nicht immer gleich ein Psychologe sein, wenn Du dich damit unwohl fühlst. Es gibt Beratungsstellen oder Menschen, die einfach nur zuhören. Oft hilft es schon, wenn man einfach mal ernst genommen wird und nicht nur zu hören bekommt "Du bist doch total hübsch, was hast Du denn?"

Hilfe zu suchen ist kein Grund sich zu schämen und vielleicht möchtest Du das einfach mal probieren? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am morgen wenn ich vor dem Spiegel stehe, könnte ich au k*tzen. Ich habe extrem dunkle Augenringe und auch sonst stören mich viele Kleiningkeiten an meinem Körper. Darum brauche ich immer Zeit um mich am morgen zu schminken, danach fühle ich mich meistens viel besser. Wie du habe ich auch Probleme mit meinen Haaren. Ich habe eigentlich Locken, aber halt kein schönen. Ich würde mein Haare gerne offen tragen, aber das kann ich nicht, da sie immer sehr buschig(frizzy) sind.  Kannst du genau sagen was dich an deinem Gesicht stört? Vieleicht habe ich Tipps für dich, wie du gewisse "Sachen" kaschieren kannst.
Wenn du jemanden zum reden brauchst, bin ich ( w/ bald 16) gerne für dich da😊❤️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir gings genauso also nicht so schlimm wie bei dir aber doch. Natürlich gibt es tage an denen ich selbstzweifel habe aber es ist viel besser geworden und jeder mensch hat solche tage. Auch wenn du das nicht hören möchtest, du MUSST versuchen dich selbst zu akzeptieren denn es gibt keinen anderen weg. So habe ich es auch geschafft.
Versuch es wirklich, du lebst nur einmal und es wäre schade wenn du dein leben mit selbstzweifel verbringst.
Ich glaube an dich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht es genauso glaub mir, aber bei mir ist es nicht so schlimm, dass ich mich jetzt umbringen will.

Du musst dich einfach selbst akzeptieren und dir jedes Mal wenn du in den Spiegel schaust sagen, dass du hübsch bist. Du musst selbstbewusster werden. 

Wenn du ein Mädchen bist kannst du ja Schminke benutzen und dich somit "schöner" machen. Sei einfach nicht so streng zu dir selbst. Liebe und schätze dich so wie du bist, denn nur so können sich auch andere lieben und schätzen. Das Aussehen ist nicht alles! Es ist eben so dass es auf der Welt unschöne und schöne Menschen gibt, das heißt aber nicht das sie unschönen weniger Wert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast alles was du NICHT hören willst augelistet, zum Psychologen willst du nicht, weil dir das zu "seltsam" ist. Was möchtst du denn dann hier für Ratschläge bekommen? Gib dir selbst einen Ruck und verändere deine Einstellung zum Leben! Nur so geht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

chill mal dein leben :) sei stolz für alles was du hast es gibt sehr viele menschen die sich wünschten di zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe dich selbst lieb (gesunde eigenliebe) jeder kennt menschen die sich selbst lieb haben und das herz strahlt und alle kommen auf diese zu?

liebe oder nicht liebe? man kann zum glas halb leer sagen oder halb voll?

der zustand ist immer der gleiche?

die frage ist wie geht es leben leichter mit liebe oder hass?

halso kannst du dich entscheiden ob du ins dunkle oder ins helle schauen willst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht ob dir das hilft, aber ich schreibe gerade einen Text um dir zu helfen, habe aber noch keine Ahnung was ich jetzt schreibe.

Ein kann ich dir sagen, bitte hör auf daran zu denken, wie du sterben könntest oder ob du es machen sollst.

Hast du schon mal daran gedacht was nach dem Tod passiert?

Stell dir vor da ist nichts. Alles Weiß oder Schwarz. Keine Person und du musst 100000000 Jahre alleind in dieser Leere sitzen. 

Dann hast du wirklich keinen. 

Versuche glücklich zu sein. Guck dir auf YouTube frisuren an , und versuchd dein glück. Oder trau dich beim Friseur zu sagen " Hey! Könnten Sie mir diese Frisur schneiden?"

Probier dein Lebdn einfach neu anzufangen.

ich weiß zwar nicht wie du genau aussiehst...

aber schmink dich anders oder überhaupt  :)

Probiere neue Kleidung an :)

Mache dir ein neuen Haarstyle :)

Mach ein neues Hobby (z.b tanzen)

Und gehe zu Leuteb in deinem Alter und sprich sie freundlich an :)

LG. Vanillaaaaa😍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig mal ein Bild von Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isidopi
15.05.2016, 16:31

dein ernst? unnötiges Kommentar..

0
Kommentar von laraxrosy
15.05.2016, 16:39

@blauersitzsack man kann auch das Kommentar sagen...

0

Du bist nicht dran gewöhnt. Bei mir ist es auch so. Ich sage mir selbst, ich seh shit aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast sehr hohe Defizite in deiner Selbstwahrnehmung.

Wenn du keinen Psychiater aufsuchen willst dann musst du mit deinem Aussehen eben leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chill und ja entweder op oder man es ist nun mal so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?