Ich bin sehr selbstkritisch wie kann ich das verändern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn man sich nur immer sehr selbstkritisch betrachtet, wird man keine starke Persönlichkeit entwickeln.

Durch positive Erfahrungen jedoch wächst man und wird nach und nach selbstbewusster werden.

Schau Dich an, und suche Deine Stärken, die Du ganz bestimmt auch hast. Werde Dir dessen bewusst und versuche anderen dadurch zu helfen. Je mehr Erfolg Du damit hast, umso selbstbewusster wirst Du sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitmarion
15.03.2017, 16:13

Hallo, schokobliss, vielen Dank für den Stern! :-)

0

Die Frage ist, ob Du das wirklich ändern musst. Selbstkritik, bzw. die Fähigkeit zur Selbstreflexion ist ja durchaus eine der besseren Eigenschaften von uns Menschen, und sollte eigentlich weiter verbreitet sein, als sie es ist.

Man muss natürlich dann auch lernen, eine objektive Sicht auf sich selbst zu haben. Objektivität kann man natürlich dadurch erreichen, dass wir uns auch mal unserem Selbst, aus einer anderen Perspektive nähern.

Sozusagen drauf schauen, statt raus schauen. Und natürlich hilft es uns bei der Selbstreflexion, wenn wir Menschen in unserem Leben haben, die ehrlich zu uns sind, aber wo wir sicher sein können, dass wir ihnen am Herzen liegen, und die uns nichts "böses" wollen, sondern nur das Beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn 'es wieder los geht' und Du Dich selbst kritisierst, dann versuche mal nicht, das wegzudrücken, sondern setz Dich hin und schreib auf, was Dir dieser innere Kritiker sagt.

Wahrscheinlich wirst Du an der Wortwahl und in den Vorwürfen sehr schnell jemand aus Deiner Familie oder Deiner Umgebung wieder erkennen! Häufig geht es einfach darum, zu erkennen, welche fremden Gedanken über einen selbst einem 'eingetrichtert' wurden.

Wenn diese Gedanken als fremd erkannt wurden, ist es deutlich leichter, sie wieder loszuwerden. Manchmal gelingt das nur mit therapeutischer Hilfe, man weiß aber dann schon, bevor man zum Therapeuten geht: "Mein Vater/meine Mutter hat mich immer kritisiert, jetzt mach ich das selber." Damit kann ein Therapeut dann arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokobliss
09.10.2016, 09:55

Ich mache gerade noch eine Ausbildung und es ist notwendig Vorträge zu halten. Für mich ist das sehr anstrengend. Wir bilden zwar immer Gruppen, aber das macht es nicht einfacher. Da kann ich mich schlecht hinsetzen, wenns los geht und schreiben.

0

Suche auch mal die Fehler bei anderen. 

Ich war früher auch viel zu selbstkritisch. An allem gab ich mir die Schuld. Auch an Dingen, die gar nicht in meinem Einflussbereich lagen. Ich machte mich selbst zum Opfer.

Da ich mir in dieser Opferrolle nicht gefiel, versuchte ich dies zu ändern. 

Manchmal sind auch ganz einfach andere Menschen schuld - nicht immer nur du!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss doch nicht schlecht sein, wieso willst du das ändern? Manch einem würde etwas mehr davon gut tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fehlersuche geht erst mal bei mir selber los. Erst dann bei anderen.

Und das ändere ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jede diesen Eigenschaft hätte wie du, hätten wir uns alle besser verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?