Ich bin die einzige auf unserem Mädelsabend gewesen die zugegeben hat das ich Sperma schlucke. Warum bin ich da so alleine?

22 Antworten

  • Ratschlag: Lerne daraus, dass manche Dinge einfach zu intim sind, um darüber offen zu sprechen. Dein Sexualverhalten geht einfach niemanden etwas an und Einzelheiten ob du schluckst oder nicht sind nun wirklich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Merke dir das für andere, ähnliche Themen.
  • In der Tat ist es so, dass vor allem Sexfilmchen und Männerphantasien das "Schlucken" als ach-so-normal darstellen, aber in der Wirklichkeit schluckt so gut wie keine Frau oder erlaubt Ejakulationen im Mund. Da wird viel drüber geredet und Männer hätten das gerne, aber es ist in der Tat selten.
  • Sehr viele Frauen finden es eklig, oft mehr die Konsistenz als den Geschmack. Wenn du es magst, dann ist das völlig in Ordnung und für deine Sexualpartner bestimmt toll.
  • Was das "schräg ansehen" angeht, so nimm es einfach gelassen. Hätte zufällig die Mehrheit geschluckt, wäre die einzige Nicht-Schluckerin schräg angeguckt worden. Mehrheiten raffen sich schnell zusammen und gucken schräg auf die Minderheit, egal welches Thema. Gemeinsames verbindet.

Hey,

vielleicht warst du auch nur die Einzige, die ehrlich war...?

Und wenn schon... Das entscheidest du ganz alleine. Wenn es dir gefällt, dann mach es auch weiter! Ich weiß von mehreren meiner Freundinnen die es gerne und oft machen. Natürlich nicht bei einem ONS sondern schon mit bekannten Partnern.

Natürlich ist es auch eine "Geschmacksfrage" und Sperma schmeckt bei jedem Mann anders. Und es hängt zudem davon ab, was er in den letzten Stunden gegessen oder getrunken hat. Das kann den Geschmack süßer, salziger oder bitterer machen.

Deine Offenheit sollte dir im Nachhinein nicht peinlich sein. Ich finde es toll, wenn man offen zu seinen Vorlieben steht. Und nicht zuletzt bei den Männern dürftest du damit Bewunderung ernten.

Also, weiter so und viel Spaß dabei!

LG

Die Jenny :-)

"Ist alles Geschmackssache" sagte der Affe und biss in die Seife... .

Leider haben viele Menschen ein gestörtes Verhältnis zum Oralverkehr und den Körpersäften, denen man dabei begegnet. Lustigerweise finden selbst die Frauen Sperma "eklig", die es nie probiert haben und viele Männer sind felsenfest der Überzeugung eine Frau schmecke "untenrum nach Fisch".

Kümmere Dich nicht darum, was Deine Freundinnen sagen, denn Du wirst nicht nur Frauen treffen, die Sperma "eklig" finden - viele lehnen es sogar völlig ab ihren Partner mit dem Mund zu verwöhnen - weil sie nicht wissen wie es geht, Angst haben sie würden ersticken, es für einen Akt der Unterdrückung halten (dabei sitzen sie doch am "längeren Hebel"!) oder sich vor dem (Geschmack des) Sperma(s) fürchten.

Ich bin sicher Deine Partner sind begeistert, wenn Du beim Fellatio keine Berührungsängste zeigst und nicht anfängst zu spucken und zu würgen wie ein Seemann, wenn er in Deinem Mund kommt.

Aber tröste Dich: Auch viele Männer finden das Lecken "eklig" und weigern sich aus ganz ähnlichen Gründen ihre Partnerin auf diese Weise zu verwöhnen... . Schade eigentlich, denn das Lecken ist für die meisten Frauen immer noch der zuverlässigste Weg um zum Orgasmus zu kommen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

War es nicht so, dass Frauen nach Fisch riechen statt schmecken sollen?

0
@LimaHotel

Da verwechselst Du etwas! Nur Fische sollen nach Fisch riechen und schmecken. 

Eine Frau, die "fischig" riecht hat sich meist einen Pilz oder andere Infektion eingefangen!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0

Was möchtest Du wissen?